AA Preflop raisen oder limpen

    • PapaBlues
      PapaBlues
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2007 Beiträge: 111
      Casino 25/50 CHFFL Livegame 8-handed
      Links von mir ein total durchgeknallter Franzose, der Pre-Flop 100% sener Hände spielt.
      Dabei erhöht er prinzipiell. Egal ob Raise, 3-Bet oder Cap.
      (In einer Hand hat der abgefuckte Typ mit 83o eine 3-Bet gecappt. Dass er dann ein FH gefloppt hat
      sei nur nebenbei erwähnt).
      Dannach 3-4 Spieler, die sehr viel einen Raise cold callen, hin und wieder auch eine 3-Bet.

      Angenommen ich bin first-in und halte AA.

      Frage: Was ist besser.

      1. AA raisen mit dem Gedanken, dass der Franzmann sowieso 3-bettet und ich dann nach
      einem Cap mit ihm HU gehen kann oder,

      2. AA limpen (normalerweise mag ich das nicht), Baquette siehe oben, ein paar Cold Caller mitnehmen,
      dann eine 3-Bet plazieren, die der Froschschenkelverzehrer natürlich cappt,
      um so einen grossen Pot aufzubauen, mit dem Nachteil am Flop in einem Multiway Pot zu spielen.

      OK. AA bleibt in vielen Fällen auch am Flop nur ein Paar, und wahrscheinlich
      wäre es besser zu versuchen HU zugehen.
      Aber die Aussicht auf einen grossen Pot ist doch sehr verlockend.


      VielenDank für Eure Antworten
  • 7 Antworten
    • Blackmatrixx
      Blackmatrixx
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2008 Beiträge: 246
      Ich bin zwar noch neu hier würde aber zu 1. variante greifen. Es ist ja so, dass AA preflop die beste Hand ist die man halten kann. Leider ist es aber so, dass du postflop ( ohne ein Set getroffen zu haben ) nur Top Pair hast, du wirst also von Two Pair und besser geschlagen. Sind nun viele im Pot ist es wahrscheinlicher, dass du schon hinten liegst da jemand Two Pair getroffen hat.
      Also würde ich sagen Raise Preflop um deine Hand zu protecten. Im HU bist du weitesgehen vorne.
    • CKone0049
      CKone0049
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 577
      du willst mit AA keinen multiwaypot spielen. so verlockend das auch sein mag viel geld preflop reinzubekommen, aber flop callen dann alle nur auf ihre outs oder haben dich möglicherweise schon beat oder ne menge outs gegen dich.
      HU Gegen nen maniac hat die hand sicherlich viel mehr value und weniger varianz.
    • Teute
      Teute
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 1.596
      Wenn du schon einen überaggressiven Spieler links neben dir hast, dann raisen und hoffen, dass er reraist.
    • Irbis26
      Irbis26
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 1.131
      So klar finde ich das nicht, ich denke eher dass der limp-raise unter diesen Bedingungen einen höheren EV hat, weil dir ja equitymässig der grösste teil der bets der coldcaller "gehört".
      Die Varianz ist natürlich viel grösser, falls man bad beats schlecht verträgt ist die raise/cap line sicher besser.
    • DasWiesel
      DasWiesel
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2005 Beiträge: 1.185
      Unbedingt HU spielen zu wollen mit AA ist imho quatsch.
      Wenn wir ne equity edge haben profitieren wir von jeder bet die in den Pot geht.
      Wir gewinnen zwar seltener gegen mehr Spieler, dafür ist aber auch der Pot größer.

      Kann man auch mit pokerstove leicht nachprüfen:
      Wir sollten gegen den maniac so 85% equity haben preflop. Wenn wri raisen und er 3bettet cappen wir und der Pot hat dann 9,5 SB. 9,5*85%= ca. 8,1 SB

      Wenn wir limpen er raist 2 Leute coldcallen, wir 3betten er cappt und die beiden anderen callen ist der pot 16,5 SB groß (angenommen einer der coldcaller war der BB). Gegen 3 Leute haben wir ca. 64% equity.
      16,5*64% = ca. 10,6 SB

      Also ist das mit dem limpen schon aus sich heraus profitabler. Da ist noch nciht eingerechnet, daß wir weitere bets postflop gewinnen werden, weil jemand mit JT oder so, ja nicht folden wird wenn er den J trifft und uns dann super ausbezahlt. Geile position haben wir auch weil wir je nach bedarf den flop donken, und die anderen mit zwei bets konfrontieren oder das field for value check raisen können.

      Zu guter letzt werden die coldcaller nach unsrer 3bet und dem dann folgenden cap wieder mit zwei bets konfrontiert und es ist gut möglich das sie dann folden. In dem Fall bekommen wir pro colcall/folder noch 2 bets dead money in den Pot. Auch nen super resultat :)


      Die ganze Sache funktioniert aber nur wenn du auch wirklich sicher sein kannst, daß der Typ auch raist. Wenn das hinterher nen unraised pot wird und du nicht mehr die Chance zum 3betten bekommst, hast du viele bets verpasst. (wegen diesem Risiko ist, limpen mit aces normalerweise auch tabu^^)
      Wenner aber wirklich jede Hand raist, dann ists definitiv profitabel zu limp/reraisen.

      Hast so zwar noch nen paar balancing Probleme, aber wenn deine Gegner so schlecht sind spielt das wohl keine Rolle ^^
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      also ich denke mit diesem speziellen Read ist der limp/reraise gar nicht schlecht. Generell würde ich aber in anderen Situationen davon abraten^^

      Argumentation: siehe DasWiesel
    • PapaBlues
      PapaBlues
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2007 Beiträge: 111
      @DasWiesel

      Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.
      Habe ähnliche Überlegungen angestellt, die sich mit Deiner Argumentation decken.
      Gut zu wissen.