Total unbeständig

    • Pokerzaemon
      Pokerzaemon
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2008 Beiträge: 1.163
      Maan, ich bin genervt...Zuerst üblen Downswing (naja übel ist wahrscheinlcih was anderes, aber für mich war der schon herb, vorallem so direkt am Anfang), dann denk ich, nachdem ich n paar Pötte gewinn, jetzt gehts aufwärts, aber dann verlier ich trotzdem nur...Sind zwar nur 2000 Hände bisher, aber irgendwie kratzt das trotzdem an meinem Selbstbewusstsein und dem Vertrauen in die SSS (spiele Fullring 0,05$/0.10$). Ich will langfristig Gewinn machen und nicht son Graphen zaubern, bei dem man meinen könnte ich spiele total willkürlich und gewinne mit Luck ab und zu mal. Das is doch scheiße... :evil:

  • 4 Antworten
    • Trixi85
      Trixi85
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 1.719
      moin,

      zunächst mal ist so ein "downswing am anfang" fast nie wirklich einer, die verluste zu beginn sind eigentlich immer auf fehler im spiel zurückzuführen. es mag ein paar glückliche geben die mit einem soliden upswing in ihre pokerkarriere starten und trotz erheblicher leaks gewinn machen oder andere die von der ersten hand an perfekt spielen, alle anderen müssen damit leben am anfang erstmal etwas lehrgeld zu zahlen. damit das nicht so teuer wird gibt es die sss.

      du hast auf ca.2K hände einen verlust von $4,4 bzw. 44BB. so etwas wird dir wenn du weiter pokerst noch sehr häufig passieren. und es wird sogar noch viel schlimmer werden.
      auch sehr gute spieler haben phasen in denen sie über mehrere tausend oder zehntausend hände breakeven spielen oder verluste machen. poker ist eben auch ein geduldsspiel.

      die sss ist swinging und auch wenn ich kein sss experte bin würde ich sagen das dein graph nicht ungewöhnlich ist. 2K hände sind einfach keine samplesize um irgendwelche aussagen treffen zu können.


      dadurch das du auf die ersten 2K hände keinen nennenswerten verluste gemacht hast bist du schonmal erfolgreicher als viele andere die in der zeit ihre $50 verzockt haben.


      schau dir videos/coachings, lies und poste in den beispielhandforen und hab geduld.

      viel erfolg
    • Pokerzaemon
      Pokerzaemon
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2008 Beiträge: 1.163
      Ist das normal? Das kann doch gar nicht normal sein ?( :D


    • Trixi85
      Trixi85
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 1.719
      wie gesagt, die sss ist swingig und deine swings bewegen sich mit max 10 sss stacks voll im rahmen.

      veränderst du dein spiel wenn du viel verloren hast, so nach dem motto "nun muss ich aber wirklich aufpassen und tighter werden" bzw. wenn du wieder bei +-0 bist "so, alles in butter, nun riskier ich mal wieder was" ?

      ansonsten wie gesagt, am spiel arbeiten und geduld haben.
    • Pokerzaemon
      Pokerzaemon
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2008 Beiträge: 1.163
      Original von Trixi85
      wie gesagt, die sss ist swingig und deine swings bewegen sich mit max 10 sss stacks voll im rahmen.

      veränderst du dein spiel wenn du viel verloren hast, so nach dem motto "nun muss ich aber wirklich aufpassen und tighter werden" bzw. wenn du wieder bei +-0 bist "so, alles in butter, nun riskier ich mal wieder was" ?

      ansonsten wie gesagt, am spiel arbeiten und geduld haben.
      nein, nicht wirklich. ich versuche eigentlich immer tight zu spielen. ich merke ab und zu im nachhinein, dass ich einen fehler gemacht hab, aber das sind dann so sachen wie "nicht all-in gegangen, obwohl mehr als 1/2 stack gesetzt". falsche hände spiele ich eigentlich nie und meine spielweise ist immer gleich.

      oft sind das einfach nur bad beats, man trifft im turn (freeplay + flop (mit nem A) gecheckt) seinen drilling, raist, wird gecallt und dann beim aufdecken zeigt der gegner AA :rolleyes: