Bankroll-Building mit FL Microlimits

    • Doomslayer
      Doomslayer
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2007 Beiträge: 577
      Hallo,
      ich spiele seit einigen Wochen FL 10c/20c.
      Dank mangelnder Disziplin und typischer Anfänger-Fehler hab ich meine 50 Dollar Startguthaben halbiert :D
      Nach einem kurzen Abstecher zur SSS und SNGs (totaler Reinfall) habe ich mich entschlossen, bei FL zu bleiben, jedoch fällt mir auf, dass ich mit FL kaum meine Bankroll vergrößern kann, da ich am Ende des Tages vieleicht nur 1-2 Dollar mehr habe, manchmal natürlich auch Verlust. Momentan bin ich bei 30 Dollar, und es geht sehr, sehr langsam (aber sicher) aufwärts.

      Meine eigentliche Frage: Ist FL FR überhaupt sinnvoll, um seine Bankroll am Anfang etwas zu vergrößern? Ich hatte den Eindruck, dass man mit SSS ungefähr 3-4 mal so schnell die Bankroll aufbauen kann. Das macht zwar keinen Spaß, dafür kann man aber locker als Einsteiger 6+ Tische spielen, bei FL spiele ich nur 2, da man da ja noch denken muss.

      greetz
      Doomslayer
  • 18 Antworten
    • brasbat
      brasbat
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2008 Beiträge: 692
      hab auch mit FL0,1/0,2 angefangen...war vor guten zwei monaten mit den 50$. Am Anfang geht es echt sehr schleppend, aber geduld. Am besten nicht in Dollar sondern in BigBets rechnen.
      Achja, konnte seit dem meine Bankroll verfünffachen. Gut, da sind auch 25$ Bonus mit enthalten.
      Bei NL is natürlich toll, dass man schnell Kohle machen kann. Nur hab ich jetzt grad bei nem Kollegen miterlebt, wie schnell man sie auch verlieren kann.

      Ich spiele immer noch 2 Tische...wenn ich gut drauf bin, dann 3. Die ersten 1000 Hände hab ich sogar nur einen gespielt.

      Das macht zwar keinen Spaß, dafür kann man aber locker als Einsteiger 6+ Tische spielen, bei FL spiele ich nur 2, da man da ja noch denken muss.
      Wenns keine Spaß macht, würd ichs eh lassen. Ich glaub langfristig wird man eh keine BR aufbauen können ohne Spaß an der Variante zu haben.
    • funat1c
      funat1c
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2007 Beiträge: 3.133
      Ich denke, dass es auf eine größere Samplesize nur bedingt möglich ist mit SSS die BR schneller aufzubauen. Es gibt halt einfach Phasen wo es mal 10 Stacks hochgeht und man das Gefühl hat, es würde jetzt kann fix nach oben durchgehen. Dann kommen aber halt auch mal 8 Stacks Down und das Ganze relativiert sich wieder. Insgesamt kann es auf den Micros mit der SSS aber evtl einfacher sein, als mit FL, weil man da doch etwas mehr können muss. Dafür ist denke ich die Winning-Rate mit FL insg. größere, wenn man es denn dann mal kann, grade da bei SSS diese nachher nochmal ein bissel schrumpft.

      Ich denke auch, dass es eigentlich gut möglich ist, mit FL seine BR aufzubauen, es dauert auch eigentlich gar nicht so unglaublich lange, wenn man Disziplin und Lernbereitschaft mitbringt.
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      also ich spiele auch grad mal wieder FL und hab trotz größerer Gesamt-BR auf Stars mit 75$ angefangen und bin in ca. 10 Tagen maximal 1h/Tag (spiele parallel SSS auf ner anderen Seite) (2252 Hände) 20,30$ gewonnen.... also von daher kann ich nur sagen es geht auf jeden Fall! Man muss sich am Anfang etwas gedulden. Ich hab eben in ner normalen Session (1Stunde 6-8tabling Everest) 20$ gewonnen, also die gleiche Summe. Aber FL macht einfach mehr Spaß, man muss mehr nachdenken, deshalb bleibe ich dabei. Spiel einfach weiter, spiel nur die Einsteiger-Strategie (vor allem das Chart) und lern mit Odds und Outs zu rechnen. Dann wirst du sehr schnell 3,4,5 oder 6 Tische spielen können und es geht schneller voran. Auf ordentliche Gewinne musst du dich noch 2-3 Limits gedulden....
    • kowalle22
      kowalle22
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 51
      Also, wenn du pokern ernsthaft betreiben willst, kann ich dir nur empfehlen dich durch die FL micro limits zu arbeiten. Ich habe auch mit 1c/2c angefangen. Hab mich durch alle Limits gearbeitet und nach einem Jahr 2$/4$ gespielt. Inzwischen (1 3/4 Jahre) mach ich zwischen 1 und 2k im Monat und spiele bis 5/10 . Der Vorteill an dem Hocharbeiten ist einfach, dass du ziemlich viel lernst. Du verstehst das Spiel viel besser, da du mehr erfahrung hast. Und ich kann dir auch nur den Tipp geben in BB zu denken. Das hilft am anfang, weil man sich auch bei 1$ plus freuen kann (=50BB) und es hilft auch jetzt, da man sich bei 500$ minus (=50BB) an einem Tag nicht so sehr ärgert.

      Also viel Glück noch
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Skill > BR

      Es bringt dir halt überhaupt nichts wenn du dann irgendwann ne 3-stellige BR hast aber keine Ahnung vom Spiel, wenn du dann nämlich erst nach FL umsteigst wirst du auch erstmal wieder stagnieren bis dein Spiel gut genug ist.
      Zudem ist es sowieso ein harter und steiniger Weg bis mal nennenswerte Gewinne anfallen, wenn deine BR noch keine 4-Digits misst geht es eigtl eh nur um Peanuts. Und wie lange genau willst du dich dann durch NL quälen?
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Original von kowalle22
      Also, wenn du pokern ernsthaft betreiben willst, kann ich dir nur empfehlen dich durch die FL micro limits zu arbeiten. Ich habe auch mit 1c/2c angefangen. Hab mich durch alle Limits gearbeitet und nach einem Jahr 2$/4$ gespielt. Inzwischen (1 3/4 Jahre) mach ich zwischen 1 und 2k im Monat und spiele bis 5/10 . Der Vorteill an dem Hocharbeiten ist einfach, dass du ziemlich viel lernst. Du verstehst das Spiel viel besser, da du mehr erfahrung hast. Und ich kann dir auch nur den Tipp geben in BB zu denken. Das hilft am anfang, weil man sich auch bei 1$ plus freuen kann (=50BB) und es hilft auch jetzt, da man sich bei 500$ minus (=50BB) an einem Tag nicht so sehr ärgert.

      Also viel Glück noch
      kann dir ja grundsätzlich zustimmen aber 2c/4c (1c/2c geht doch gar nicht!) fand ich schon total beschissen damals, war auch der Hauptgrund warum ich damals aufgehört habe! Das hatte mit Poker nichts zu tun! Soviel besser ist 10c/20c zwar auch nicht, aber immerhin hat man wenigstens ein bischen FE. Auf 2c/4c damals gabs ja echt nur calling stations und maniacs. Es war unmöglich seine Hand zu definieren oder irgendwelche Strategien zu spielen außer "Nuts=Gas geben - Nicht-Nuts: Folden" und der Spaß Faktor war echt gleich null... und dann ist die BR nach ein paar Wochen von 5 auf 9$ geklettert... nicht gerade motivierend... vor allem da man sich auf 30$ hocharbeiten musste bis 5c/10c.... Scheiß Spiel... naja, denke mal so ab 0.25/50 könnte es mit richtigem Poker losgehen....
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Ich kann mich da nur anschließen. Bleib geduldig bei der Sache und spiele diszipliniert. Verbessere dein Spiel und lerne immer mehr dazu. Früher oder später werden sich auch die positiven Ergebnisse einstellen.

      Der BR Gewinn geht, genau wie der Verlust, oftmals nicht stetig voran, sondern kommt in Schüben. Da verändert sich die BR über Tage nur wenig und dann innerhalb weniger hundert Hände kommt ein Swing nach oben oder unten. Auf 10c/20c ist ein Swing von $10 durchaus realistisch. Du musst also keine Bedenken haben, falls es bis jetzt gar nicht oder nur mager voran ging.

      Leider hast du nun schon fast die Häfte deines Startkapitals verspielt. Wenn du noch mehr verlierst, solltest du überlegen auf 5c/10c abzusteigen, weil sonst das Risiko alles zu verlieren zu groß wird. Wenn du auf einem Anbieter spielst, bei dem der Rake auf 5c/10c nicht zu hoch ist, würde ich an deiner Stelle bei spätesten $20 absteigen.
    • Musirexi
      Musirexi
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2007 Beiträge: 50
      Das klingt jetzt echt voll fies Oberlehrerhaft, aber ich hab auch ein Jahr gebraucht um das für mich selbst zu begreifen: Man muss auch damit klar kommen, dass man an nem Tisch mit kompletten Volldonk-Stations spielt - wenn man das lernt (oder besser "begreift"), ist man ein wesentlich ganzheitlicherer Spieler als einer, der sich einbildet, nur gegen Tags oder Semi-Tags profitabel spielen zu können. Von den Moron-Donks kommt schließlich die Kohle nach oben... und das ist doch letztendlich das was wir wollen. Natürlich kacken suckouts von Volldonks schwer ins Gemüt... aber auch das gehört zum Lernprozess... (so genug Oberlehrer... sorry dafür, vielleicht hilfts ja)

      Beiß dich durch, ich hab wirklich viel zu lange gedacht, ich könnte gegen die schlechten Spieler nix reißen... von wegen!!! Wenn man das lernt, gehts nach oben - und zwar ganz schnell!
    • Doomslayer
      Doomslayer
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2007 Beiträge: 577
      Ein Limit absteigen werde ich erst mal nicht, denn der Rake auf Partypoker bei 5c/10c soll verhältnismäßig hoch sein. Außerdem bin ich mittlerweile wieder auf 35 Dollar. Ich werde einfach weiter 10c/20c spielen und Tilt bestmöglich vermeiden. Vor allem muss ich mich zusammenreißen und Monsterhände auch mal wegwerfen, wenn sie nix bringen, is gar nich so einfach :D
    • Moshmetal
      Moshmetal
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2006 Beiträge: 138
      Hab da auch gleich mal ne Frage zu:

      Ich spiele seit ca. 6000 Händen .10/.20 und habe 3.88 BigBLinds pro 100 Hände. (Heute leider einen schlechten Tag gehabt 7,4 BB down^^)

      Ab wann habe ich den das Level geschlagen? Meine BR reicht durch Bonus schon locker für .25/.50 aus.

      Ich wollte eigentlich .15/.30 überspringen, da dort wirklich definitif zu wenig Tische auf sind bei PP. Kann man das riskieren oder ratet Ihr von ab.
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Hi Moshmetal,

      hier im FL Forum meinen wir wenn es um Gewinne geht mit BB immer Big Bets und nicht Big Blinds. Wenn deine Winrate 3,9 Big Blinds/100 ist und also ca. 2 BB/100, braucht es rein statistisch sehr lange um zu entscheiden, ob du das Limit schlägst oder nicht. So ab vielleicht 40.000 Händen kann man eine Aussage treffen.

      Da man auf den Low Limits möglichst rasch aufsteigen will, sollte man statt der Statistik lieber andere Faktoren hernehmen. Fühlst du dich sicher bzw. siehst du viele Fehler bei deinen Gegnern die du selbst vermeidest? Hast du die Artikel verstanden und verstehst die Spielweise der Coaches in den Videos? Hast du genug Selbstvertrauen? Sind diese Indikatoren positiv und stimmt deine Bankroll, kannst du jederzeit aufsteigen. :)

      Es spricht nichts dagegen Limits zu überspringen, so lange man die nötige BR hat. Allerdings muss man sich auf größere Swings gefasst machen. 10 Big Blinds (und damit gerade mal 5 Big Bets) sind jedenfalls keine nennenswerten Swings. Swings von 50 BB sind normal und keine Seltenheit. ;)
    • Raiseiko
      Raiseiko
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2008 Beiträge: 282
      hallo

      ich hab auch das problem den aufstieg von ,10/,20 auf ,25/,50 nicht nachhaltig zu vollziehen.
      br tecnisch könnte ich schon ,50/1 spielen - die br ist zwar bei verschiedenen anbietern aber das sollte ja kein problem sein.

      wenn ich ehrlich zu mir bin scart mich bei ,25/,50 vor allem die bigbets - gibt es da nicht einen psychotrick um das los zu werden?

      ich spiele 2-3 runden auf .25/.50 fr

      wenn ich 3-5$ im minus bin geh ich wieder auf ,10/,20 und spiele dort bis ich es wieder rein hab und bin froh nicht noch mehr verloren zu haben

      bin ich nach ein paar händen 5$ im plus geh ich auch :( bin froh es heil überstanden zu haben und geh voller selbstvertrauen auf ,10/,20 zurück -
      mit der begründung für "mich" - sammel mal lieber noch erfahrungen und verbessere dein spiel,dann kannste immernoch aufsteigen

      das ist wie ein knoten der sich nicht löst.

      ich hab ca 35k hände auf ,05/,10 und ,10/,20 ca 70:30 und spiele 2bb/100
      auf 2/4cent hab ich auch locker 10k hände mit 9bb lol
      ,15/,30 ca 2k und ,25/,50 ca 0,25k lol
      dazu ca 200 MTT mit 40 bzw 45 teilnehmer bis 1$ byin aus der zeit
      ohne PS.de(schreckliche zeit lol )

      ist jetzt nicht sooo viiiel aber besser als nix

      hab für mich entschieden mich nicht verrückt zu machen

      spiele ,10/,20 und ,15/,30 weiter und wenn es 200k hände braucht
      ,25/,50 streue ich mit ein bis mich die bigbets nicht mehr so scaren

      als ich von ,05/,10 auf ,10/,20 aufgestiegen bin ging es mir ähnlich ,
      nur war es viel schneller überwunden - ich weiß ja auch nicht


      macht mir mut :P vielleicht hilft das
    • smartguy0815
      smartguy0815
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2008 Beiträge: 865
      Original von Raiseiko
      wenn ich ehrlich zu mir bin scart mich bei ,25/,50 vor allem die bigbets - gibt es da nicht einen psychotrick um das los zu werden?
      ich spiele 2-3 runden auf .25/.50 fr

      wenn ich 3-5$ im minus bin geh ich wieder auf ,10/,20 und spiele dort bis ich es wieder rein hab und bin froh nicht noch mehr verloren zu haben

      bin ich nach ein paar händen 5$ im plus geh ich auch :( bin froh es heil überstanden zu haben und geh voller selbstvertrauen auf ,10/,20 zurück -
      mit der begründung für "mich" - sammel mal lieber noch erfahrungen und verbessere dein spiel,dann kannste immernoch aufsteigen

      das ist wie ein knoten der sich nicht löst.
      hi

      mit einem soliden BRM sollten die BigBets dich nicht stören. Es klingt also eher danach, als ob du auf der Seite auf der du spielst nicht die nötige BRM hast?! (meine Vermutung)

      Also wenn du eine Bankroll von 150 dollar hast, dann spiele ruhig 25/50 und du wirst dich schnell an die höheren Beträge gewöhnen.

      ansonsten wähle doch ein zwischenlimit wie 15/30.

      beste grüße
    • petebull1107
      petebull1107
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2007 Beiträge: 1.120
      Original von Raiseiko
      wenn ich ehrlich zu mir bin scart mich bei ,25/,50 vor allem die bigbets - gibt es da nicht einen psychotrick um das los zu werden?
      Evtl mit Programmen die Geldbetraege in BigBets darstellen lassen, dann faellt das nicht auf ob's $0.20 oder $0,50 sind.

      Long's SHC / ORC Startinghand rainer v0.9.18 [5. Juni]
      macht das fuer Party (und Titan/iPoker IIRC)
    • smartguy0815
      smartguy0815
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2008 Beiträge: 865
      Original von petebull1107
      Original von Raiseiko
      wenn ich ehrlich zu mir bin scart mich bei ,25/,50 vor allem die bigbets - gibt es da nicht einen psychotrick um das los zu werden?
      Long's SHC / ORC Startinghand rainer v0.9.18 [5. Juni]
      macht das fuer Party (und Titan/iPoker IIRC)
      sehr geiler hinweis. das tool kannte ich noch garnicht. muss ich unbedingt ausprobieren.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.235
      Heute ist das brb noch viel schwerer, da es net mehr die raked hands boni gibt, die es früher ab und an gab und leicht verdientes geld waren :(
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.370
      hab mich auch von 10c/20c in 3 monaten bis 3/6 hochgespielt mit 35k hands / monat.. keine außergewöhnliche winrate... keine boni/rb.. ist auf jeden fall easy zu schaffen.
    • saibot25
      saibot25
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2006 Beiträge: 157
      in 3 monaten auf 3/6 dollar. respekt! ich hab gestern auch mit fl wieder neu angefangen. hab vorher nl gespielt. meine erste session gestern lief auch bescheiden -3BB/100 auf 800 hände. teils schlecht gespielt, teils suckouts bekommen. da wird einfach alles gecallt. mein ziel ist es bis ende des jahres mich auch 1/2 dollar zu etablieren....