kann leaks nicht abstellen

    • underdog75
      underdog75
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 1.568
      Nach nun fast 20.000 Händen bin ich mittlerweile zemlich im Minus.

      Es scheint offensichtlich daran zu liegen, daß ich "Pech" nicht ausreichend akzeptieren kann.

      Zur Verdeutlichung:
      Oft ist es so, daß ich sehr tight spiele und dann aber meine Premium-Hände gegen irgendwelche Idioten am River gegen Backdoor-flushes oder backdoor-straights verliere.
      Das alleine ist ja noch nicht so teuer.

      Aner oft fange ich dann an zu denken, daß offensichtlich die beste Starthand an diesem Tisch nicht gewinnen soll und spiele dann mehr schlechtere Hände.
      Natürlich habe ich dann nicht das Glück. Wenn ich mit KJ mal calle, kommt sofort das Ass im Flop (oft noch mit nem König für mich, daß ich auch noch den Turn zahle).

      Und bald kommt dann der Moment, wo ich denke, es kann doch gar nicht sein, daß die anderen immer hitten, und für mich nie etwas dabei ist. Dann glaube ich nocht mehr alles und bezahle zu viel mit nix.

      Ich weiß sehr genau, wo hier die Fehler liegen, kann die aber irgendwie nicht richtig abstellen.
      Weiterhin beginne ich dann daran zu zweifeln, daß alle hier gerne die losen Spieler und Calling station am Tisch haben wollen, um denen die Kohle abzunehmen, weil die regelmäßig mir die Kohle abocken.

      Es scheint hier also eher um Disziplin, Kontrolle und Nerven zu gehen.

      Hat jemand einen Tip????
  • 2 Antworten