Überweisung Rückbuchen?

    • Epitaph
      Epitaph
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 12.280
      Moin,
      mein Vater wollte mir neulich die Miete und 100 Euro so überweisen, hat aber meine Kontodaten mit denen irgendeines Anderen verwechselt die er sich irgendwann mal notiert hatte... jetzt ist das natürlich recht ärgerlich da sich der Andere weder gemeldet hat noch das Zeug zurücküberwiesen hat, obwohl als Empfänger mein Name angegeben wurde und er meinen Vater höchstvermutlich nicht kennt.
      -Kann man die Überweisungen wieder zurückbuchen lassen oder darf der Empfänger entscheiden was mit dem Geld passiert?
      -Gibt es irgendeinen Weg rauszufinden wem die Bankdaten gehören?

      €: Er war natürlich schon bei der Bank aber die Angestellte meinte lediglich, dass sie sich drum kümmern würde... :rolleyes:
  • 4 Antworten
    • emk4y
      emk4y
      Silber
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 463
      naja was willste noch machen, wenn sich der Typ von der Bank drum kümmert

      einfach abwarten was er sagt..

      normal ist das kein Problem wenn alles notwendige zeitnah geschieht,

      aber bei dir hörts sich an als ob die Fehlüberweisung so 2-3 Jahre her ist !??
    • Epitaph
      Epitaph
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 12.280
      xD Ne es gab diverse Fehlüberweisungen auf besagtes Konto, die längste liegt wohl 1 einhalb Monate oder so zurück, andere erst 1-2 Wochen... insgesamt wurden wohl 400-700 euro auf das konto überwiesen -.-
    • Milkmoo
      Milkmoo
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 1.218
      gib mal die nummer von deinem dad, will ihm auch mal meine kontonummer unterjubeln ;)
    • testzugang
      testzugang
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 169
      Das läuft jetzt alles intern. Der falsche Empfänger wird wiederum von seiner Hausbank darauf angesprochen und es wird von seiner Hausbank im Normallfall an deinen Vater zurücküberwiesen (ist nur ein bisschen Papierkram), dabei spielt es keine Rolle ob er es ausgegeben hat oder nicht. In den AGB sämtlicher Banken steht drin, dass man darauf achten muss von wem man Geld bekommt um so Fehlbuchungen ausschließen zu können.

      Es sieht allerdings nur gut für dich aus, wenn dein Vater in der Überweisung -deinen- Namen angegeben hat plus falsche KTO und BLZ des fremdes Typens.

      Hat dein Dad den korrekten Kontoinhaber des falschen KTOs und BLZ als Empfänger angegeben, wird er mit einem Irrtum so leicht nicht durch kommen.

      Bei Überweisungen folgt bei niedrigen Summen keine Überprüfung auf Übereinstimmung der Kontonummer mit dem Kontoinhaber, diese Überprüfung findet erst bei größeren Summen statt, daher sind Fehlbuchhungen möglich.