Nash Equilibrium

  • 4 Antworten
    • psyonic
      psyonic
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 278
      Wenn dein Gegner ebenfalls nach Nash EQ spielt ja.

      Da du aber vorher nicht weisst ob er looser/tighter callt/pusht ist es leider nur ein wunschtraum.

      So ab selbst 7-8BB bzw. Gegner ca. 6 BB macht es durchaus Sinn mit Nash Ranges zu arbeiten.
    • VTechMS
      VTechMS
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 1.492
      Original von psyonic
      Wenn dein Gegner ebenfalls nach Nash EQ spielt ja.

      Da du aber vorher nicht weisst ob er looser/tighter callt/pusht ist es leider nur ein wunschtraum.

      So ab selbst 7-8BB bzw. Gegner ca. 6 BB macht es durchaus Sinn mit Nash Ranges zu arbeiten.
      Nash steht doch für das optimale Spiel, dass heißt, wenn unser Gegner auch nach Nash spielt, wird es in die Ewigkeit für beide +-0EV sein aber wenn einer von beiden von Nash abweicht, also vom optimalen Spiel abweicht, kann es für diesen longturn nur -EV werden.

      Ich Zitiere unsere Strategie-Sektion:

      Ein zentraler Begriff der Spieltheorie ist das so genannte Nash-Gleichgewicht, das einen Zustand beschreibt, in dem ein strategisches Gleichgewicht zwischen den Spielern herrscht, sie wechselseitig immer die beste Antwort auf eine Aktion des Gegners parat haben und niemand seinen Profit vergrößern kann, wenn er nur einseitig von seiner Strategie abweicht.

      Oder hab ich irgendetwas falsch verstanden?
    • VTechMS
      VTechMS
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 1.492
      Bis wieviel BB geht eigentlich dieses "Plus" hinter den PP's?
      Z.B.: 22 = 20BB+, okay, dann kann ich also auch 30BB +EV direkt shoven?
      Und wie sehts für die anderen PP's aus?
    • psyonic
      psyonic
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 278
      Original von VTechMS

      Ein zentraler Begriff der Spieltheorie ist das so genannte Nash-Gleichgewicht, das einen Zustand beschreibt, in dem ein strategisches Gleichgewicht zwischen den Spielern herrscht, sie wechselseitig immer die beste Antwort auf eine Aktion des Gegners parat haben und niemand seinen Profit vergrößern kann, wenn er nur einseitig von seiner Strategie abweicht.
      Wenn dich das genau interessiert, würde ich dir das Buch Kill Everyone ans Herz legen. Hat ein extrem gutes und langes Kapitel über Equilibriumplay (Erscheint demnächst sogar auf deutsch, falls du englisch nicht so gern magst)


      Das + steht für die Stackgröße.