Frage zur SHC. kleine Poket Pairs

    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.033
      Hallo,
      laut SHC soll man in früher Pos. 44-22 callen.
      in der der mitte und hinten nur dan callen, wenn vorher einer oder zwei eingestiegen sind.
      was macht das für einen sinn?
      Wenn ich vorne calle, weiß ich auch noch nicht ob noch jemand hinter mir einsteigt in die Hand.


      Gruß Tobias
  • 10 Antworten
    • Suicid0
      Suicid0
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2006 Beiträge: 2.113
      Der SHC ist für loose Tisch ausgelegt und meist callen ja auch noch 2-3 Leute.
    • Geli15
      Geli15
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 51
      SHC geht von fischigen (passiven) Tables aus. Kleine Pocketpairs sind Multiway-Hände, da sie (praktisch) nur Set-Value haben. Wenn du UTG limpst, sind noch viele hinter dir, die noch mit einsteigen können (und müssen!), damit sich das für dich lohnt.

      In MP und LP können nicht mehr so viele mitlimpen. Deshalb müssen vor dir schon welche in der Hand sein.

      Ob das allerdings auf die Tables anwendbar ist, an denen du spielst, musst du selber entscheiden. Laut ORC sollte man in EP auch keine Low-Pairs spielen.
    • Schrettl
      Schrettl
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2006 Beiträge: 559
      also 22-44 spiele ich in der Regel UTG nicht mehr. Dafür sind die tische preflop viel zu tight geworden (meiner Ansicht nach). Wenn hinter dir aber noch 3 Leute sitzen mit 50% flop seen oder sogar mehr (hatte heute einen mit 89% und er hat mich so oft weggeluckt lol...aus frust erstmal roulette gespielt rofl) kannst es auch UTG spielen...
      Schätze einfach den Tisch ein und richte Dich dann danach
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.033
      Ok danke macht schon Sinn.
    • shiva
      shiva
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 57
      Wie geht ihr mit kleinens PPs um, wenn hinter euch geraised bzw. gereraised wird?
    • ilona
      ilona
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 74
      1 Raise hinter uns wird immer gecallt. 2 Raises hinter mir spielt man entsprechend wie 1 raise vor mir. Also nach SHC alle Einträge hinter dem /.
    • fame
      fame
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 1.553
      Original von ilona
      1 Raise hinter uns wird immer gecallt. 2 Raises hinter mir spielt man entsprechend wie 1 raise vor mir. Also nach SHC alle Einträge hinter dem /.
      Zusatz:

      Man nimmt hierfür den Eintrag unter Late.
    • shiva
      shiva
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 57
      Wird dann aufgrund der Potodds gecalled? Wenn vor euch geraised wird, würdet ihr die kleinen PPs ja schliesslich wegwerfen?
    • fame
      fame
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 1.553
      Original von shiva
      Wird dann aufgrund der Potodds gecalled? Wenn vor euch geraised wird, würdet ihr die kleinen PPs ja schliesslich wegwerfen?
      Wenn vor uns geraised wird müssen wir ja 2 SB einzahlen um den Flop zu sehen. Wenn hinter uns geraised wird nurnoch 1 SB.

      Geld was schon von uns im Pott liegt (was der 1. SB ja tut weil wir gecalled haben) zählen wir nichtmehr dazu.
    • matjes
      matjes
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.811
      Selbst mit 22 ist es noch profitabel wenn wir callen und einer hinter uns raist und alle anderen folden, dann liegen 4,5SB im Pot, habe also Pot Odds von 1:4,5. Jedes 7. mal treffe ich mein Set, treffe ich dieses, dann sollte die Standardline sein (je nach Board kann man es auch anders machen) check/call Flop, check/raise Turn. Dann hätte man noch mind. 3SB (Seine Bet am Flop und sein Raise am Turn) im Pot und somit insgesamt 7,5SB gewonnen, also auf jeden Fall +EV. Oft callt er den Checkraise mit seinem Overpair und callt eine Riverbet erneut, das wären dann nochmal 4SB, also 11,5 insgesamt. Ist natürlich Statistikmäßig so nicht ganz sauber, er kann ja zB auch ein höheres Set treffen, man muss natürlich vorsichtig sein.