5000 raked hands gespielt und usd 100 erhalten

    • derhase
      derhase
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2005 Beiträge: 48
      habe heute meine 5.000ste raked hand gespielt und gleich die usd 100 zu meiner bankroll zusätzlich erhalten.

      bin dennoch irgendwie "unrund".

      hatte in meiner "langen" laufbahn (rd. 1 monat) schon einige up- und downswings. am anfang gleich hoch auf usd 70 um dann ein bischen kreativer zu werden, und war dann wieder gleich unten auf usd 30.

      die letzten wochen habe ich relativ konstant auf ,1/,20 um die usd 50 gespielt.

      aktuell hat meine bankroll rd. usd 130 (inkl. bonus). halte mich streng an die charts, komme aber momentan nicht weiter.

      habe immer wieder das gefühl - im vergleich microlimits ,15/,30 zu den coachings ,50/1,00, dass die microlimits viel tighter spielen. sieht aus als da alle eine shc und orc vor sich haben.

      könnt ihr mir ein paar tips geben falls es euch ähnlich ergeht / ergangen ist.

      danke u. lg.
  • 9 Antworten
    • MasterT
      MasterT
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 805
      Hi,

      was meinst du mit "etwas kreativer geworden"?Ich hoffe nicht, dass du dann dachtest, mal stark abweichend vom SHC oder ORC spielen zu können - 1 Monat spielen sagt meiner Meinung nach noch gar nichts darüber aus, ob man langfristig erfolgreich sein wird oder nicht...

      Zu den Microlimits: Ich hab auch die Erfahrung am Anfang gemacht, dass es dort alles andere als fishig zugeht, allerdings spielen die meisten nur bis zum Flop (also nicht allzu lange ;-)) vobildlich - danach haben die meisten zumindest die Fähigkeit des Foldens noch nicht wirklich erkannt - mit den Standardmoves und einem ordentlichen Handreading kann man aber trotzdem gegen solche Leute noch profitabel spielen, nur nicht erwarten, dass man in jeder Session auf 11 Hände mal eben 20BB oder so erzielen kann, das ist definitiv nicht möglich...(Also mal schon, aber nicht konstant aufgrund von skill :D )

      Also schön konsequent spielen, vor allem nicht ungeduldig werden und dann läuft das...

      VG
      Tim
    • gooyha
      gooyha
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 374
      das ist genau das an den beginner tischen.... die leute können oder wollen net folden... wenn man dann nur die starken hände spielt... fährt man erstmal gut.
    • derhase
      derhase
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2005 Beiträge: 48
      bedeutet das, dass das geheimnis im "folden" liegt (zumindest im anfängerbereich)?
    • matjes
      matjes
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.811
      Wer nicht lernt, richtig zu folden, der wird niemals erfolgreich spielen.
    • Segens
      Segens
      Black
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 1.458
      Die stärkste Waffe auf dem Limit ist das folden.

      Das ist sicher!
    • Schrettl
      Schrettl
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2006 Beiträge: 559
      Das mit dem Folden habe ich auch schon Recht früh erkannt. Anfangs lief es bei mir exakt wie bei dir. Direkt auf 70 hoch - ich dachte ich bin pro und hab alles gerafft - zack kam es wie ein schlag ins Gesicht und ich hatte noch 30. Erstmal aufgehört zu spielen und alles nochmal gelesen. Dann nach der Faustregel gespielt: 1.Grund zum Folden? 2. Grund zum Raisen?
      Statistisch gesehen Folde ich nun am meisten, danach kommt das raisen und dann erst das callen - nach meinen Stats zu urteilen bin ich also ein TAG. Und jetz läuft es auch besser. Habe erst 4200 raked hands und bin bei einer BR von 180$ (ich weiss ich weiss - sicher auch aufgrund eines Upswings 8BB/100 ist auf Dauer mit Sicherheit nicht drin).
      Versuche vor allem an Deinem Postflop-Play zu arbeiten...zumindest bei mir was das das Problem.
      Gruß
      ein fish ;)
    • Fallout1986
      Fallout1986
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2006 Beiträge: 432
      Also bei mir war es auch ähnlich ...

      bin recht schnell auf 70$ hoch, dann auf 0.15/0.30 irgendwie nicht zurecht gekommen, wieder runter auf 0.1/0.2.Da immer recht erfolgreich gespielt ( 2.5BB/100 ) aber nie geschafft mich auf 0.15/0.30 zu etablieren.

      Dann die 5000 hands gehabt und mit nem bankroll von ca 150$ angefangen 0.25/0.50 zu spielen ... da immer +/-0 ... und einmal morgens, weil kein 0.25/0.50 tisch frei war mal 0.50/1 (non beginnertisch ) ausprobiert ... und ich muss sagen, es ist viel einfacher als alle Beginnertische ( zumindest für mich ) ... bin seitdem nich mehr runter gegangen.

      Hatte vorher ca 1.5BB/100 bei 15k händen und habe vor 2 Wochen auf 0.50/1 gewechsel ( hätte rein theoretisch noch ne Woche Beginnerzeit )und habe jetzt einen Bankroll von 500$ und ca 7.5BB/100 auf 4,5k Hands.
    • Schrettl
      Schrettl
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2006 Beiträge: 559
      das limit is zwar recht einfach - aber das sieht dennoch nach nem upswing aus ;)
      trotzdem super für dich ^^
      ich würde aber net direkt auf 0.5/1 wenn du die br dafür net hast - wieso ein unnötiges risiko eingehen?
    • Fallout1986
      Fallout1986
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2006 Beiträge: 432
      mir wars einfach zu stressig die ganze Zeit nur mit Ps.de Leuten auf den 0.25/0.50er tischen zu spielen, weil es 1. nur so wenige davon gibt und 2. zu meinen Hauptspielzeiten ( bin Azubi, deswegen meistens von 6-10 ca ) fast nur deutsche im Beginnerbereich sind.

      Deswegen hatte ich den Schritt gewagt ( hab aber auch schon was länger Pokererfahrung auf anderen Seiten und mir vorher WLLH und SSH einverleibt ). Naja mittlerweile hab ich ja den nötigen BR und auch kein wirklich großes Risiko mehr :) . Mal gucken wies weiterläuft