Russlands Politik

    • Tonding
      Tonding
      Black
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 3.362
      -Trotz dass Russland sich von aussen als Demokratie zeigt, ist es in seiner letztendlichen Struktur doch sehr totalitaristisch.
      -Regierungskritische Stimmen werden mit Repressalien zum Stillhalten gezwungen oder gar ganz verboten oder ausgeschaltet.
      -Immer wieder kommt es zu tödlichen Unfällen, Selbstmorden oder Ermordungen von kritischen Journalisten.
      -Industrielle die sich gegen die Regierung stellen werden enteignet und aus fadenscheinigen Gründen inhaftiert und verurteilt.
      -Die Zustände in der Armee (Herrschaft der ßlteren) widerspricht jeglichem gesunden Menschenverstand.
      -Täter die der Regierung nahe stehen werden geschützt durch Prozessverschleppung und zweifelhafte Urteile.
      -Bestechung bestimmt einen großen Teil des Staatsapparats.
      -Versuchen sich Nachbarländer mehr dem Westen zu öffnen und so die Abhängigkeit von Moskau zu verringern werden sie unmittelbar mit Wirtschaftssanktionen belegt.
      (Ukraine nach Juschtschenko Wahlsieg, jetzt Georgien.)
      -Ausserdem ist Russland neben China das einzige Natoland welches Sanktionen gegen Staaten wie den Iran und Nordkorea durch sein Veto verhindert.

      Dennoch legt keine große Wirtschaftsnation Einspruch gegen diese Praktiken ein oder verurteilt sie öffentlich scharf.

      Mir ist klar, dass andere Länder wie die USA oder sogar Deutschland auch einige der oben dargestellten Probleme haben.
      Allerdings nicht in diesem Ausmaße.

      Liegt es nur am ßl und Gas, dass Russland mit dieser Politik ohne jeglich Einwände von außen fortfahren darf?
  • 11 Antworten
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      USA macht ja auch was es will, gegen Zustände in China unternimmt auch niemand was.

      Die Mächtigen machen einfach unter sich immer wieder Deals, das sie selbst gut wegkommen. Demokratische Werte oder Menschenrechte sind denen leider scheiß egal.

      Und die "aufgeklärte" Gesellschaft des Westens intressiert sich anscheinend auch nicht sonderlich dafür.
    • Tezet
      Tezet
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 2.428
      Es ist nichts anderes als vor 50 Jahren... Kalter Krieg ist immernoch, nur wesentlich subversiver...

      Die Wirtschaftsnationen legen keinen EInspruch ein, weil sie sich dem Risiko bewusst sind, das darin liegt.
    • DonCologne
      DonCologne
      Global
      Dabei seit: 28.07.2006 Beiträge: 1.314
      Original von Tonding

      -Ausserdem ist Russland neben China das einzige Natoland welches Sanktionen gegen Staaten wie den Iran und Nordkorea durch sein Veto verhindert.
      Weder Russland noch China sind Mitglied der NATO. Was Du meinst ist wahrscheinlich die UNO. Andererseits kann man auch froh sein, daß nicht jede Sanktionsidee der USA auch umgesetzt wird.


      Liegt es nur am ßl und Gas, dass Russland mit dieser Politik ohne jeglich Einwände von außen fortfahren darf?
      Würde es nur am ßl und Gas liegen, wären die USA dort schon längst einmarschiert. Was die Sache kompliziert macht, ist das Atomwaffenpotential von Rußland, sowie deren Armee.
    • Wurzel
      Wurzel
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2006 Beiträge: 504
      Original von DonCologne


      Liegt es nur am ßl und Gas, dass Russland mit dieser Politik ohne jeglich Einwände von außen fortfahren darf?
      Würde es nur am ßl und Gas liegen, wären die USA dort schon längst einmarschiert. Was die Sache kompliziert macht, ist das Atomwaffenpotential von Rußland, sowie deren Armee.
      Muss ja nicht gleich Krieg sein...

      Warum haben sich die USA während dem Kalten Krieg nicht direkt mit der Sowjetunion angelegt? Weil sie Angst hatten, dass sie eine Atombombe abbekommen. Bei Atommächten maschiert man halt nicht einfach ein :)
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.487
      Rußland ist halt immernoch eine großmacht mit riesigem wirtschaftsvolumen und einer riesen armee. genau wie china. solche länder können machen, was sie wollen. kleine länder werden für weit weniger niedergebombt, wenn es den interessen einer großmacht in die hände spielt. do ist das immer gewesen und so wird das auch bleiben.

      das problem ist nunmal, daß die mächtigen davon profitieren, das macht es fast unmögllich etwas daran zu ändern. und bevor jetzt jemand "REVOLUTION" schreit: danach sind nur andere mächtig und machen genauso weiter. war in der vergangenheit jedenfalls immer so
    • DonCologne
      DonCologne
      Global
      Dabei seit: 28.07.2006 Beiträge: 1.314
      Original von Faustfan
      Rußland ist halt immernoch eine großmacht mit riesigem wirtschaftsvolumen und einer riesen armee.
      Bei der Armee stimme ich dir ja noch zu. Aber riesiges Wirtschaftsvolumen? Länder wie die Niederlande, Brasilien, Mexiko, Korea ja sogar NRW und Bayern haben ein höheres BIP. Das Witschaftsvolumen von Russland beträgt gerade einmal etwas mehr ein Sechstel von Deutschland.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.487
      rußland ist aber ein großer markt
    • M4ST0R
      M4ST0R
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 10.197
      Das Land wird von einem Mann regiert der nur durch die Hilfe von der Mafia, Drohung, Erpressung und Bestechung President wurde.
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      Original von Faustfan
      rußland ist aber ein großer markt
      jeah die kaufkraft muss riesig sein!
      ne mal im ernst, politische & militärische macht überwiegt da bissl :)
    • ozoon
      ozoon
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 1.192
      ein bisschen?
      wenn das thema Politkowskaja totgeschwiegen wird von der regierung meine ich wohl, dass politische macht extrem überwiegt.
    • Sleyde
      Sleyde
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 17.714
      Ich frage mich auch oft, warum es soviel Ungerechtigkeit auf der Welt gibt. Wieso sind RUssland und China im UN Sicherheitsrat? Die halten doch nicht mal die Menschenrechte ein .. das ist ein krasser Witz ... aber Politik hat auch immer was mit Wirtschaft zutun ....