Fragen zur genauen Interpretation von PT-AceHud-Stats?

    • tinobi
      tinobi
      Black
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 1.284
      Hi,

      ich habe mal ein paar Verständnisfragen zu den Stats aus dem PoPUp-Fenster (Ace-Hud) an den Tischen.

      Folgendes Beispiel:

      Spieler X hat folgende Stats:

      VPIP: 50
      PFR: 25
      CheckRaise Flop: 10
      Anz. Hände: 1000

      Mich interessiert nun der CR-Flop-Wert. Wie wird der nun genau ermittelt bzw. was heist er GENAU in Worten?

      Spieler X sieht als auf 1000 Hände 500 mal den Flop und CR von diesen 500 Flops jeden 10. Daraus ist aber nicht ersichtlich, wieviele Spieler den Flop sehen oder?

      Mir geht es um eine genauere Interpretation des Wertes in verschiedenen Situationen, z.B. wenn jemand seinen BB defended ist die Situation doch eine andere als wenn er es 3handed macht - der CR-Flop Wert in Ace-Hud fasst aber alles zusammen?

      Kann man dafür seperate CR-Flop-Werte (z.B. HU im Blinddefend) erstellen so das bspw. ersichtlich wie oft jemand HU CR um daraus eine hilreiche Information ziehen zu können (wenn ich bspw. weiß das jemand HU 60% aller Flops CR dann weiß ich das er es sehr loose macht)?

      Gibt es irgendwo evtl. ein paar Beispiele zu der Interpretation derartiger Werte bei bestimmten Spielertypen um ein besseres Gefühl für das Spiel gegen verschiedene Gegner zu bekommen?

      Ich hoffe ihr versteht was ich meine?


      tinobi
  • 6 Antworten
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 12.609
      Also 10% sind glaub ich so zu interpretieren, dass er jedes 10. mal, wo er OOP mit einer Bet konfrontiert wurde, er geraist hat. Die anderen 90% hat er also c/c oder c/f gespielt.

      Wenn er gecheckt hat und der Gegner behind gecheckt hat, dann wird das nicht berücksichtigt.

      Ich glaub nicht, dass eine genauere Unterteilung dieses Werts so sinnvoll ist. Bei den meisten Spielern wird sich das wohl nicht so viel geben, da würde sich der Wert für HU und multiway wohl ähnlich verhalten.

      Und bei denen, wo es das nicht tut, bist du mit Reads wohl besser dran, die dir wesentlich schneller und genauer zu einer genauen Einschätzung der gegnerischen Range verhelfen.

      Spieler 1 könnte 3-handed OOP ja mit Made Hands passiver werden als es sich eigentlich gehört und spielt dafür Draws aggressiver und bei Spieler 2 ist es genau anders rum, beide würden aber auf den selben Wert kommen.

      Schau dir einfach den Wert bei ein paar Regulars an, dann weißt du ja ungefähr, was ein normaler Wert. Ich glaub, 20-25% dürfte normal sein, bin mir jetzt nicht so sicher.
    • tinobi
      tinobi
      Black
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 1.284
      ...ich CR HU doch mehr als 20% der flops als standart...3handed oder 4handed aber nicht...?
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 12.609
      Also nein, ich glaub nicht, dass es so eine Aufschlüsselung irgendwo gibt.
    • Ajezz
      Ajezz
      Black
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 10.245
      Bei PT3 kannst du dir diese Statistik selber basteln.
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 12.609
      Fragt sich halt, ob so ein Wert auch nur ansatzweise sinnvoll ist?

      Bis der aussagekräftig ist, vergehen mehrere 1000 Hände. Bis dahin sollte man schon weit bessere Reads haben, wenn man sich am Showdown die Hand des Gegners einfach anschaut.
    • JollyRoger183
      JollyRoger183
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 8.881
      Original von Zinsch
      Also 10% sind glaub ich so zu interpretieren, dass er jedes 10. mal, wo er OOP mit einer Bet konfrontiert wurde, er geraist hat. Die anderen 90% hat er also c/c oder c/f gespielt.
      Oder vielleicht auch bet! Kann ja sein, dass er der PFA ist, da wird er ja nur selten c/r mit Ini spielen.

      Finde den Wert nicht ganz hilfreich. Lass mir aber auch den c/r Turn wert anzeigen. Vergleiche ihn dann aber v.a. mit anderen TAGs die am Tisch sitzen.

      Ist er sehr gering spiel ich mehr bet/fold. ist er sehr hoch sind c/r vom gegner oft bluffs und bet/calldown wird stärker oder check behind, wenn man ne freecard will und wenig SD value hat...