"gute" Stats auf NL10 FR

    • bananendealer
      bananendealer
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 2.479
      Ich spiele im Moment nur NL10 FR und habe folgende Stats auf 11k Hände:

      VPIP: 16,7
      PFR: 9,2
      AGF: 3,02
      WTSD: 23,4

      Ergebnis: 14,35bb/100

      Der VPIP wäre sicherlich etwas kleiner, wenn ich nicht jedes PP limpe und dann auf setvalue callen würde.

      Wie kann man diese Stats einstufen und welche Stats sollten sich ändern?

      Gruß Daniel
  • 26 Antworten
    • normal
      normal
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 2.398
      Du coldcallst viel zu viel.
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      Original von bananendealer
      ...und welche Stats sollten sich ändern?l
      deine winrate sollte sich ändern. :p
    • bananendealer
      bananendealer
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 2.479
      Original von normal
      Du coldcallst viel zu viel.
      Sollte ich in EP und MP nicht jedes kleine PP limpen, sondern vll. erst 77+?
    • bananendealer
      bananendealer
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 2.479
      Original von weedi
      Original von bananendealer
      ...und welche Stats sollten sich ändern?l
      deine winrate sollte sich ändern. :p
      Habe nach den 11k Hände das SpadeEye installiert und selektiere nun die Tische besser. Vorher hab ich nur drauf geachtet, dass die Anzahl der SSS nicht zu groß ist.

      Habe damit jetzt knapp 2k Hände gespielt und muss sagen ... ES LOHNT SICH :D :D :D
    • normal
      normal
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 2.398
      Original von bananendealer
      Original von normal
      Du coldcallst viel zu viel.
      Sollte ich in EP und MP nicht jedes kleine PP limpen, sondern vll. erst 77+?
      Ne, das würde schon passen (ok, ab mp könntest du auch erhöhen, dürfte aber nicht so einen großen unterschied ausmachen)

      Aber 16/9 kommt mir trotzdem ein bisschen komisch vor.
      Ideal wäre auf den micros imho ein 12/9 spiel.
    • DEand1
      DEand1
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2007 Beiträge: 633
      Dann benutze ich den Thread auch mal bin nun auch "wieder" von NL10 SSS auf NL10 BSS umgestiegen... nun spiel ich wieder poker ^^

      SampleSitze (1250Hände BSS)
      VPIP: 12,8%
      PFR: 9,2%
      Open Raise Late Position: 22,5%
      Fold SB: 93,3%
      Fold BB: 76,9%
      AF: 1,9
      WTSD: 34,2%
      W$@SD: 65,4%
      W$wsF: 44,1%
      BB/100: 37,7

      natürlich sieht das nach upswing aus, aber so grob nach den Werten her alles ok oder sollte ich vll etwas mehr stealen... bzw. etwas agressiver sein?
    • Coreprime
      Coreprime
      Platin
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 368
      der ps.de TAG Style ist sicher gut und richtig, aber auf NL 5 / NL 10 FR ist es auch einfach super profitabel sich sehr viele Flops billig anzuschauen wenn man mit mehreren Fischen in der Hand ist.
      Grundlegende Postflopskills natürlich Voraussetzung.

      Auf den micros finde ich eine etwas größere Differenz zwischen Vpip und PFR garnicht schlimm, solange man es dann auf den höheren Limits abstellen kann.
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      Jup meine stats auf NL 10 waren auch so 21 / 11 =) Habe meist nachts gegen die ganzen passiven amis gespielt und dann viel mitgelimpt...Auf NL 25 hab ich dann ganz normale TAG Werte gehabt 16 / 12 und jetzt auf NL 10 sh auch normale TAG Werte. Denke auch das das auf NL 10 profitabler ist viele pockets und SC einfach mitzulimpen.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ergebnis: 14,35bb/100

      Das ist das einzige was zählt. Ich persönlich halte überhaupt nichts davon, dass man irgendeinen Style kopiert, weil er angeblich "besser" ist als andere. Das wichtigste ist, dass du mit dem Stil zurecht kommst und wenn du gerne limped Pots spielst und deine Entscheidung alle halbwegs gut begründen kannst, dann kannst du tun und lassen was du willst.

      Mit der Zeit wirst du schon merken wann du Preflop deine Hände anders spielen solltest.
    • mcmighty
      mcmighty
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 520
      Original von DEand1
      Dann benutze ich den Thread auch mal bin nun auch "wieder" von NL10 SSS auf NL10 BSS umgestiegen... nun spiel ich wieder poker ^^

      SampleSitze (1250Hände BSS)
      VPIP: 12,8%
      PFR: 9,2%
      Open Raise Late Position: 22,5%
      Fold SB: 93,3%
      Fold BB: 76,9%
      AF: 1,9
      WTSD: 34,2%
      W$@SD: 65,4%
      W$wsF: 44,1%
      BB/100: 37,7

      natürlich sieht das nach upswing aus, aber so grob nach den Werten her alles ok oder sollte ich vll etwas mehr stealen... bzw. etwas agressiver sein?
      na die stats der einen session sagen maximal aus, dass du gut gehittet hast. sieht aber meiner meinung nach ganz vernünftig aus, du hast scheinbar halbwegs plan ;)
      generell mehr aggression lohnt auf nl10fr eigentlich nicht. man sollte eher trainieren, die richtigen spots für punktuelle aggression zu finden.
    • DEand1
      DEand1
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2007 Beiträge: 633
      ok danke...
      lief auch soweit weiter sehr gut!
      Hatte nur grad zwei Suckouts einmal mit 88 Flop 8h Tc Jh
      raise potsize da ich protecten will vor flush/str bekomme reraise und reraise wieder auf ALL-in er zeigt KK... Turn Q und River A also gewinnt er mit der Strasse *grr* -10$ anstatt +10$ ^^

      vier hände später hatte ich KK in MP raise 4bb bekomme ein dickes reraise all in auf 3$ von einem Shorty der aber VPIP 14 hatte somit dachte ich mir keine AA und calle... was zeigt er 88 was kommt am turn natürlich eine 8

      vorher aber noch einmal verdoppelt und paar kleinere pötte geholt somit nur -25BB auf 200 Hände also alles kein Problem nur hatte angst vor tilt nach den zwei scheiss Händen und daher direkt wieder aufgehört :)
    • mcmighty
      mcmighty
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 520
      Aber du siehst ja, dass du in beiden hände weit vorn warst. also völlig richtig gespielt. nur hast du eben auch "nur" 87% bzw 82% equity, d.h. immer kannst du nicht gewinnen.
      ich finde gut, dass du die sache scheinbar ernsthaft angehst. mache ich jetzt endlich auch mal, nachdem es einfach nicht mehr vorranging. versuch halt, dich von solchen suckouts nicht aus der ruhe bringen zu lassen.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Passt auf Poker ist ein Spiel das auf Glück aufbaut und deswegen machts sovielen schlechten Spielern Spaß, die dann mit ihrem 5 Outer 2 große Bets callen oder ihren Gutshot All In spielen. Das sind die Leute die sich auch dafür begeistern können im Casino 100 Euro auf Rot zu setzen.

      Grade in Holdem ist das Glückselement aufgrund der Spielstruktur sehr hoch und daher die Varianz riesig. (die Abweichung vom unserem erwarteten Gewinn)
      Um diese Varianz auszugleichen gibts das BRM. (welches hier VIEL zu aggressiv gestaltet ist für NL Anfänger - ich empfehle anstatt 20 eher 30 Stacks. Allein aus psychischer Sicht ist das sinnvoller, wenn man nicht ständig dran denken muss, dass man jetzt bald wieder absteigen muss wenn man mal nen Stack verliert oder wegen nem blöden Fehler verdonkt - und Fehler werden euch passieren und das nicht zu wenige).

      Das wichtigste ist aber die Akzeptanz des Glückselements und sich damit abzufinden, dass der schlechtere Spieler manchmal gewinnt. Im Schnitt (und das heisst NICHT immer) wird der Gegner einfach sein Geld langsam an uns und das Casino (Rake verlieren). Wir müssen nur dafür sorgen (durch Strategie), dass er das Geld schneller an uns als ans Casino verdonkt ;)
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      Original von Ghostmaster
      Passt auf Poker ist ein Spiel das auf Glück aufbaut und deswegen machts sovielen schlechten Spielern Spaß, die dann mit ihrem 5 Outer 2 große Bets callen oder ihren Gutshot All In spielen. Das sind die Leute die sich auch dafür begeistern können im Casino 100 Euro auf Rot zu setzen.

      Grade in Holdem ist das Glückselement aufgrund der Spielstruktur sehr hoch und daher die Varianz riesig. (die Abweichung vom unserem erwarteten Gewinn)
      Um diese Varianz auszugleichen gibts das BRM. (welches hier VIEL zu aggressiv gestaltet ist für NL Anfänger - ich empfehle anstatt 20 eher 30 Stacks. Allein aus psychischer Sicht ist das sinnvoller, wenn man nicht ständig dran denken muss, dass man jetzt bald wieder absteigen muss wenn man mal nen Stack verliert oder wegen nem blöden Fehler verdonkt - und Fehler werden euch passieren und das nicht zu wenige).

      Das wichtigste ist aber die Akzeptanz des Glückselements und sich damit abzufinden, dass der schlechtere Spieler manchmal gewinnt. Im Schnitt (und das heisst NICHT immer) wird der Gegner einfach sein Geld langsam an uns und das Casino (Rake verlieren). Wir müssen nur dafür sorgen (durch Strategie), dass er das Geld schneller an uns als ans Casino verdonkt ;)
      wie recht du hast!
    • DEand1
      DEand1
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2007 Beiträge: 633
      mcmighty und Ghostmaster...
      ich weiß das und daher rege ich mich auch nicht besonders auf, nur musste ich gestern Abend aufhören da in so kurzer Zeit zwei fast klare Hände zu verliere ist einfach hart. Dazu kam noch das meine Freundin sich grad bett fertig gemacht hat und ich mir dachte gut lässte den Frust mal beim Sex raus *gg* :-D

      Aber Ghostmaster deine Anmerkung zum BRM finde ich sehr gut und werde es wohl auch so handhaben und erst bei 600$ auf NL25 aufsteigen. Finde ich sehr gut weil genau das ist mein Problem ich denke viel zu oft an das Geld und werde daher sauer! Danke ;-)
    • bananendealer
      bananendealer
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 2.479
      Original von DEand1
      Dazu kam noch das meine Freundin sich grad bett fertig gemacht hat
      Wie nett formuliert :D :D :D :D
      Nackt ins Bett gelegt könnte man auch sagen :D :D :D
    • bigbusinnes
      bigbusinnes
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2007 Beiträge: 1.552
      ich wette, ich schlage NL10 mit 8/6 stats mit >5PTBB :P

      im ernst, da kann man nicht viel falsch machen auf dem limit. und wenn ihr gewinnt, dann würde ich mein spiel auch nicht ändern.
    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      schnauze mario nit! :D
    • polfruk
      polfruk
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2006 Beiträge: 1.126
      ich spiel auf stars NL10 FR und ich kann nur sagen, das ist das tougheste was ich jemals erlebt habe. spiele ca. 10/7 stats und mach ca. pro 2h-session 4-5 stacks minus. jeder preflop raise wird entweder von AA ge3-bettet (ausser ich hab AA) oder es wird gefoldet. sollte doch jemand mal callen, hittet er insta sets oder besseres. wenn ich auf setvalue calle und ca. jedes 10. mal ein set treffe hat entweder jemand ein höheres set oder bekommt spätestens am turn was besseres. schlägt hier wirklich jemand NL10 auf stars?
    • 1
    • 2