PLO hat mir alles versaut

    • erazor1980
      erazor1980
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 324
      hey leute,

      ich muß es einfach loswerden. habe knapp 3 wochen versucht PLO zu spielen (auf partypoker). heute sind über 70% meiner BR weg. 90% der riesen pötte sah so aus: ich top set, baller flop und turn potsize, und werde am river ausgedrawt (meist gegen fds) ODER: ich nuts am flop (sei es straight oder nut flush), raise/reraise/allin und das board paired sich. habe so 6k $ innerhalb von 3 wochen verloren und gerade den kompletten rest ausgecasht. ich bin völlig am ende, und werde wohl für längere zeit kein poker spielen. ich kann jeden davor warnen. dieses spiel kann einem alles nehmen, was man sich über mehrere monate mühsam erarbeitet hat. ich könnte nur noch heulen, bei allen ups and downs war das mit abstand das grausamste und schlimmste was ich jemals beim pokern erlebt habe. PLO hat mir das spiel komplett zerstört.

      das mußte raus

      ich habe fertig
  • 106 Antworten
    • WorldChampion2007
      WorldChampion2007
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 350
      Hast du dir deine BR dafür auch mit PLO aufgebaut?
    • erazor1980
      erazor1980
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 324
      nein. über 1 jahr NL. das ist ja das schlimme
    • WorldChampion2007
      WorldChampion2007
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 350
      Oha! Das ist echt bitter! Hattest du ein BRM als du PLO gespielt hast?
    • Hugh57
      Hugh57
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2005 Beiträge: 10.620
      Du hast aber nicht wirklich nach BRM gespielt oder bzw. bist auch ned wirklich unten eingestiegen bei 6k down?

      Naja kopf hoch, runter kommen und dann wieder mit NL durchstarten.
    • erazor1980
      erazor1980
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 324
      hab PLO 50 - 200 gespielt, und immer weit über 30 buy ins von dem höchsten limit. daran lags nicht, ich hab einfach über 90% der großen pötte verloren. frustrierter war ich noch nie
    • WorldChampion2007
      WorldChampion2007
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 350
      Dann kannst du dir ja nichts vorwerfen! Mach einfach eine kleine Pokerpause und kaufe dir was schönes von einem Teil der ausgecashten BR. Danach cashe sie ein und konzentriere dich wieder auf NL. Wenn du dann wieder ein gutes Gefühl hast geh an die PLO Tische wenn du noch lust hast darauf.

      Kopf Hoch!

      Irgendwann erwischt es jeden! Jetzt gilt es zu Kämpfen!
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Wenn du's mit NL gepackt hast, dann packst du's nochmal. Aus meinen dummen Shotactionen und sonstigen BR-Crashes (einfach mal SnGs, HU, etc.) habe ich gelernt, dass psychisch das Wichtigste ist, dass man in Zukunft nicht denkt: "ich habe x.xxx$ verloren", "ich brauche noch xxx$ bis zum Alltime-High", sondern dass man einfach beim neuen Punkt y anfängt und sich freut, wenn man dann im Plus ist.

      Das restliche Geld ist weg und kommt nicht wieder. Vergiss es!

      Aber versau nicht noch den Rest deiner BR und lass die harte Arbeit, die du in Poker gesteckt hast, nicht einfach links liegen - sondern nutz es. Du hast die Chance chillig Geld zu verdienen. Denk daran.

      Und bzgl. PLO: wenn's Pech war, dann packst du's mein nächsten Anlauf sicherlich. :)
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.818
      Ich denke ein Problem bei deiner Wahrnehmung könnte sein das du dir nicht darüber im klaren bist das man mit der Nuts am Flop in Omaha oft nicht so klar vorne liegt.
      Mit Top Set gegen ein gutes draw liegts du z.B. nur sehr knapp vorne wenn das Geld am Flop reingeht.
      Eine Nutstraight ohne redraws ist eben auch oft nicht besonders toll, wenn du da 3-way gegen Flushdraw und Set spielst hast du oft noch nicht mal 33% Equity.

      Wenn du jetzt alles auf Pech schiebst machst du es dir zu einfach. Selbst wenn du gut gespielt hast war dein BRM einfach für Omaha nicht gut.
    • Nazgul
      Nazgul
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 1.594
      habe ihm mal zugeschaut das war nicht top set vs flushdraw... das war z.B. top set on rainbow board vs oesd füe 250 BB.

      Muss ehrlich sagen das ich das was in der session solange ich dabei war noch nicht erlebt habe, wobei die Verluste noch im Rahmen waren.

      Das Ding ist halt im Omaha ist selbst Top set gegen mid set meist noch nicht dead wegen der Backdoors, ( war ja ne andere Hand wo du dann für 120 bb einfach mal vom backdoof flush geknockt wirst ).

      Das Ding ist einfach Omaha ist unglaublich varianz reich wenn man es auf Seiten wie PP spielt, wo man eigentlich immer gecalled wird egal wie weak die Hand des Gegners ist. Auf Dauer macht man so Gewinn, aber eben nur ohne sicke downswings und vor allem mit gutem BRM. Soweit ich das sehe ist das BRM aber schon ne Sache wo Du dir den Schuh anziehen musst.

      Ansonsten ist es natürlich sehr schade, hast auf mich wirklich äußerst nett gewirkt. Ich wünsch Dir das Du mit NL dann nochmal durchstartest.

      Beste Grüße Tim
    • BlueCuracao87
      BlueCuracao87
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2007 Beiträge: 7.828
      Original von Nazgul


      Das Ding ist einfach Omaha ist unglaublich varianz reich wenn man es auf Seiten wie PP spielt, wo man eigentlich immer gecalled wird egal wie weak die Hand des Gegners ist. Auf Dauer macht man so Gewinn, aber eben nur ohne sicke downswings und vor allem mit gutem BRM. Soweit ich das sehe ist das BRM aber schon ne Sache wo Du dir den Schuh anziehen musst.
      seh ich genauso, gerade als anfänger läuft da unter 50 Stack BRM imo nix!
    • pmoneyx1
      pmoneyx1
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 4.787
      Original von BlueCuracao87
      Original von Nazgul


      Das Ding ist einfach Omaha ist unglaublich varianz reich wenn man es auf Seiten wie PP spielt, wo man eigentlich immer gecalled wird egal wie weak die Hand des Gegners ist. Auf Dauer macht man so Gewinn, aber eben nur ohne sicke downswings und vor allem mit gutem BRM. Soweit ich das sehe ist das BRM aber schon ne Sache wo Du dir den Schuh anziehen musst.
      seh ich genauso, gerade als anfänger läuft da unter 50 Stack BRM imo nix!

      50 ist auch das mindeste was haben sollte , weil omaha einfach so ein derbes varianz spiel ist . Sorry aber mit 30-40 PL200 zu spielen , das geht als einsteiger mal überhaupt nicht. Würde dann sogar PL25 spielen , PL50 ist auch noch ok . Weil du einfach erstmal das Spiel verstehen musst , besonders das postflop spiel ist das so ziemlich das wichtigste im Omaha , weil du deine preflop edge eig inne tonne drücken kannst. Deine NL Holdem skills kannse in omaha eig fast gar nicht gebrauchen , wenn du es irgendwann nochmal mit PLO versuchen willst und das gilt auch für alle anderen die sich an PLO versuchen wollen , ich würde einfach ka mit 70-100 Stacks brm anfangen , zumindest den ersten Monat und mir in der zeit hier im Forum Hände anschauen , vids saugen , bei twoplustwo viel lesen und nen cardrunners account besorgen ist auch nicht schlecht , weil es dort auch ne menge plo vids gibt.

      Ich wünsche dir jedenfalls viel glück , falls du nochmal mit dem Pokern anfangen willst obs nun PLO oder NL Holdem ist.

      gruß

      pmoneyx1
    • brotsalat1234
      brotsalat1234
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 5.359
      Ich würde jedem, egal welches Spiel er anfängt, mindestens dass doppelte Empfehlungs BRM zum Einstieg ans Herz legen. Das sind dann für PLO vllt 100 Stacks, für NL 50 oder 60, bei FL vllt. 1000BB. Das Ding ist dass wir als Anfänger oft keine Große Edge haben und deshalb hohe Swings bekommen werden, abgesehen davon ist die BR ja nicht weg und wenn man merkt dass es gut läuft und eine Edge vorhanden ist kann man sehr schnell aufsteigen.
    • skAAAAA
      skAAAAA
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2007 Beiträge: 1.636
      Original von pmoneyx1
      Weil du einfach erstmal das Spiel verstehen musst , besonders das postflop spiel ist das so ziemlich das wichtigste im Omaha , weil du deine preflop edge eig inne tonne drücken kannst.
      dem kann ich so nicht ganz zustimmen. auch wenn es richtig ist, dass PLO ein flopgame ist, bedeutet eine richtige handselektion unter beachtung der position preflop eine riesige edge gegenüber den meisten gegnern, da man sich so am flop erst in die richtig profitablen situationen bringt (nuts + redraw, große straightdraws etc) und dabei die gegnerischen hände oft auch dominiert.

      ansonsten kann ich PLO-einsteigern auch nur empfehlen, sich am anfang erst mal strikt mit der theorie zu befassen. "learning by doing" allein halte ich nicht für sinnvoll, da das lehrgeld sehr schnell (schneller als bei NLH) überhand werden kann und sich leaks einschleichen (wie z.b. das falsche bewerten von draws), die den einstieg nur noch verschlimmern.

      zum BRM wurde ja bereits alles gesagt, dem kann ich mich nur anschließen.
      was OP jetzt durchmacht ist natürlich ohne ende bitter und frustrierend und ich kann nachvollziehen, dass du dem (online) pokerspielen jetzt erstmal den rücken kehrst. trotzdem würde ich es begrüßen wenn du PLO noch einmal eine chance gibst und es nicht einfach verfluchst und nie wieder anpackst. varianz kann hart sein, das weisst du glaube ich momentan am besten, aber sie gehört nunmal zum spiel dazu. damit umzugehen liegt am spieler
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Ich kann auch nur zu sehr viel Respekt vor Omaha raten. Ich habe es jetzt erstmal eingestellt, da es auf den unteren Limits natürlich ganz wild ist. Ich möchte halt nicht, dass es so mir so geht, wie OP. Und das habe ich schnell erkannt. Denn bei Omaha kann man wirklich ruckzuck die ganze BR einstellen, die man sich mühsam aufgebaut hat.

      Da muss man sich wirklich drüber klar sein! Am besten man hat eine z.B. NL-Bankroll u. eine Omaha Bankroll. Auf unterschiedlichen Plattformen vlt., dann hat man eine gute Übersicht. Und für Omaha wirklich 100 stacks!

      @erazor1980

      Mach ein wenig Pause u. starte mit Deinem Restkapital nochmal neu! Hak PLO ab und spiel Dein "normales" Spiel; da bist Du erfolgreich - und das schaffst Du wieder! Nur ärger Dich nicht jetzt jeden Tag, vergiss es einfach und sieh es als schmerzhaft Lektion an, aus der Du viel gelernt hast für die Zukunft! =) Kopf hoch!
    • busfahrer09
      busfahrer09
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 10.676
      omg sorry, aber das tut mir absolut gar nicht leid.
      Ich spiele regulär auch NL200, weißt du wo ich angefangen habe??

      2/4ct auf titan. ;( wie scheiße kann man sein um seine gesamte bankroll zu verballern...... ?(

      Ich hab mit 20$ angefangen, und bin nach 2 tagen 30$ up was ich großartig finde. Du kannst doch nicht ernsthaft auf PLO50 einsteigen, das hast du schließlich bei NL auch nicht gemacht.

      Das spiel erfordert sehr viel mehr taktisches Geschick als NL, das dürfte ja wohl klar sein..
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Also wer mit 2/4 Cent anfängt, als NL 200 Spieler ... Respekt! Allerdings denke ich, dass jeder, der lange NL/FL spielt, auch mit PLO 10 anfangen kann, wenn er ein BRM von 100 Stacks hat u. sich ein wenig Theorie angeeignet hat. Ich probiere es auf jeden Fall mal! :P
    • SirThomse
      SirThomse
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 1.830
      Original von funmaker
      Also wer mit 2/4 Cent anfängt, als NL 200 Spieler ... Respekt! Allerdings denke ich, dass jeder, der lange NL/FL spielt, auch mit PLO 10 anfangen kann, wenn er ein BRM von 100 Stacks hat u. sich ein wenig Theorie angeeignet hat. Ich probiere es auf jeden Fall mal! :P
      Site und Nick please :D
    • brotsalat1234
      brotsalat1234
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 5.359
      Ich hab auch mit 0.5/1 angefangen weil ich keine Lust habe um Cent Beträge zu spielen. Omaha ist auch auf den low Stakes noch fischig genug um da direkt einzusteigen nur man sollte halt ein 100+ Stacks BRM haben und kein 30 Stacks BRM wie man es vllt mit 19/15 Style bei NL haben kann auf den low/mid Stakes.
    • Gh0s7rid3r
      Gh0s7rid3r
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 2.996
      muss man wirklich so viele Buy-Ins haben?

      Ich habe jetzt ca 5k Hände gespielt und sehr viel Theorie gebüffelt. Ich hab jetzt 50 Stacks für PLO25 und möchte mit 40 Stacks PLO50 shotten. Habe ich ein zu Aggro BRM?

      also warten, bis ich 2500$ habe zum PLO50 shotten?