Wie weit mit Abc Poker

  • 13 Antworten
    • venusflytrap
      venusflytrap
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 3.289
      Also nur mit Charts kommst du nicht weit, weil du Postflopplay ja auch beherrschen musst.
    • JimDuggan
      JimDuggan
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 3.146
      was heißt nicht weit??
      ich denke mit den SHC kommst du mind, bis 1/2Limit und auch NL 200 vorrausgesetzt du gehst nicht nach dem flop crazy und besitzt etwas postflop play
    • ffnnuu
      ffnnuu
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2008 Beiträge: 632
      Nun ja, ich denke das zum Abc-Poker auch die Standartlines und die Odds und Outs dazugehören. Also etwas postflop play sollte da schon vorhanden sein.

      Das Leak besteht doch eher darin das man schnell ausrechenbar ist weil einfach weniger variiert wird. Wenn die Gegner wissen nach welchem Chart du spielst dann kenne sie ja deine Handrange was natürlich ein dicker Vorteil ist. Auf der anderen Seite gibts noch genügend Fische die gegen ein solides Spiel schlecht dastehen. Doch bei irgendeinem Limit wird sich das ändern, dann reicht das nicht mehr aus. Und genau das wollte ich mit meiner Frage rausfinden. Ab wo wirds beim Fixed Limit kritisch?
    • West48
      West48
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 1.176
      So ab 3/6$ könnte es Probleme geben, aber im Grunde spiel ich zur Zeit FL 5/10$ ohne Stats und Notes 6 Tabling SH mit 2,6BB/100...

      Also ich würd mal sagen, man kann alle Limits ohne Stats spielen, problemlos sogar. Aber ein solides Postflpplay und ein aufmerksames Spiel brauchst du spätestens ab 3/6$ weil du dort das erst mal wirklich Gegner triffst, die dir etwas entgegenhalten. Allerdings kann das von Plattform zu Plattform und von Uhrzeit zu Uhrzeit stark variieren...

      Auf Titan find ich es zur Zeit extrem soft wohingegen ich auf FTP teils starken Gegenwind hab...
    • Caramba1988
      Caramba1988
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2008 Beiträge: 89
      auf 1/2 und 2/4 gibts noch richtig viele fische, die limits sind in der hinsicht quasi gleich.(bei pokerstars)
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Original von ffnnuu
      Mich würde mal interessieren wie weit ich mit Abc Poker in den Limits steigen kann? Ab wann brauch ich deutlich mehr als nur meine Charts und den Elephant?
      Kommt drauf an was du als ABC Poker bezeichnest .
      Preflop brauchst du selten mehr als Stats und (approx) charts .

      Das Geld holt man sich dann eh postflop .

      Und ne Limitgrenze bis zu der Man schafft kann man eh nicht ziehen .
      Hatte heute z.B. nen 15/30 Tisch mit nem 70/40 Maniac und ner 60/2 Callingstation auf die Ich beide position hatte .Außerdem noch ein Semifish ein LAG und ein TAG .
      War echt extrem soft zu spielen , denke mal nen Durchschnittlich begabter 2/4 Spieler hätte da locker +ev spielen können .
    • ffnnuu
      ffnnuu
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2008 Beiträge: 632
      Danke für eure Einschätzung.
    • Speedy84
      Speedy84
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.974
      Eigentlich finde ich, dass alles eine Frage der Site-, Table- u. Seat-Selection ist. Du kannst Tische finden, wo 2/4 schon annähernd unschlagbar ist, weil man kaum die nötige Edge rausholen kann, um den Rake zu schlagen.

      Im Gegenzug dazu gibt es auch sehr softe 10/20 Tische, wo man mit ABC-Poker und gute Position auf die Fische noch locker mit 3 BB rausgehen könnte (würde man nur solche Tische spielen)

      Gruß,
      Stefan.
    • Doninhas
      Doninhas
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 629
      Ist es nicht auch so, dass man ab einem bestimmten Limit kaum noch Edge hat und der eigentliche Gewinn durch Rakeback und Boni zustande kommt?

      Ein NL1k Spieler zB macht ja wesentlich mehr Rake. Am Ende ~BE + Rakeback.
    • fame
      fame
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 1.553
      Original von Doninhas
      Ist es nicht auch so, dass man ab einem bestimmten Limit kaum noch Edge hat und der eigentliche Gewinn durch Rakeback und Boni zustande kommt?

      Ein NL1k Spieler zB macht ja wesentlich mehr Rake. Am Ende ~BE + Rakeback.
      Aehm, ein NL1k produziert prozentual weniger Rake als ein nl10 Spieler :)
    • Doninhas
      Doninhas
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 629
      5% von 300$ ist aber immer noch mehr als 10% von 30$.

      Wie gesagt, ich hab keine Ahnung, hab das nur mal gehört, dass die Spieler auf den wirklich hohen Limits ihren wesentlichen Gewinn durch Rakeback und Boni erspielen, als durch einen besseren Skill (den man zwar hat, aber die anderen eben auch)
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Ne, das ist absolut falsch. Auf hohen Limits ist die Winrate das wichtigste, wie eigentlich auf allen Limits, aber da man auf hohen kaum Rake zahlt, wirkt sich auch der RB kaum aus. Natürlich ist der RB in absoluten Zahlen hoch, aber der Gewin durch die Winrate ist trotzdem noch viel höher, wenn man da nur 0.x BB/100 gewinnt, ist das ja schon sehr viel.
    • fame
      fame
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 1.553
      Original von Alph0r
      Ne, das ist absolut falsch. Auf hohen Limits ist die Winrate das wichtigste, wie eigentlich auf allen Limits, aber da man auf hohen kaum Rake zahlt, wirkt sich auch der RB kaum aus. Natürlich ist der RB in absoluten Zahlen hoch, aber der Gewin durch die Winrate ist trotzdem noch viel höher, wenn man da nur 0.x BB/100 gewinnt, ist das ja schon sehr viel.
      Eben.

      Wenn man VOR Abzug des Rakes auf 0,25/0,5 1BB/100 spielt ist man Loosing Player oder maximal breakeven. Spielt man auf 10/20 mit 1BB/100 ist man um laengen besser dran.