Einführung in das Heads-up-Spiel

  • 4 Antworten
    • downsizer
      downsizer
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2007 Beiträge: 44
      Die Raise- und Callingranges (unter Berücksichtigung des Gegners) sollten doch auch grundsätzlich auf HU S'n'G zu übertragen sein, oder?

      Fände es auch interessant diese entwas genauer zu erläutern, 23s als Raise, klingt mir eher nach any two cards, außer vieleicht das man nicht so häufig dominiert ist wie bei anderen Händen... oder?

      Was habt ihr für tipps gegen besonderes aggressive Fische die any Flop contibetten, noch tighter call, oder nur dreibetten?

      Vielen Dank für den ersten Content in dieser Richtung, ich hoffe hier entsteht eine rege Diskussion!

      Greetings
    • cordoba78
      cordoba78
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 2.157
      Manche meinen, man sollte im BB meist nur 3betten und nur sehr wenig callen. Was raist/callt ihr im BB und wie balanced ihr das?
    • Kraterspalter
      Kraterspalter
      Gold
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 4.788
      dazu passt mein standardasatz es kommt darauf an callt er viele 3bets 4bettet er light welche history und so weiter, hu gibt es wie man am artikel sieht kaum feste sachen es ist eigentlich fast alles gegnerspezifisch.

      @downsizer nein man kann es nicht so auf hu sngs übertragen, der vorteil durch position ist umso größer je deeper man ist und hu sngs muss man seine raisingrange an den gegner+stacksizes+blindgröße anpassen.
      hu cashgame raist man soviel ip weil man halt 100bb+ meistens deep ist und dadurch postion ne sehr große rolle spielt.
    • downsizer
      downsizer
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2007 Beiträge: 44
      Okay, jetzt ist klar warum die Ranges so loose sind...
      bei 100bb ist das was anderes als bei Anfangs 50... wie auf den FT turbos HU.