Wie viele Staatsbürgschaften kann man haben???

    • dumpffi
      dumpffi
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 166
      Hey Leute

      ich habe hier grade eine heiße Discusion mit ein paar Freunden. Es geht um die maximale Anzahl von Staatsbürgerschaften die man haben darf.

      Ich bin der Meinung 3 oder mehr. zb. Meine Mutter Franzosen und mein Vater Kanadier, das bedeutet ich habe schon einmal 2 Staatsbürgerschaften, weil diese beiden Staaten die Herkunft der Eltern als Grund für eine Staatsbürgerschaft akzeptieren, wenn ich dann noch in den USA geboren werde habe ich meine 3. Staatsbürgerschaft, da die USA allen in dem Land geboren Kindern eine Staatsbürgerschaft gibt. Somit habe ich drei Staatsbürgerschaften oder etwa nicht? Bin ich jetzt noch Jude bekomme ich automatisch eine Staatsangehörigkeit in Israel also habe Ich schon 4.

      Stimmt meine Überlegung soweit?
  • 23 Antworten
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      In Deutschland nur eine soviel ich weiss
    • mcmanus
      mcmanus
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2007 Beiträge: 749
      in deutschland schonmal sicher mehr als nur eine...
      nen freund von mir hat die deutsche und die amerikanische :rolleyes:
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      Mittlerweile mus sich nen ab 18jähriger soviel ich mitbekommen hab entscheiden welche er will... Zumindest musste das nen Kumpel von mir
    • Ignite
      Ignite
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.349
      Staatsrechtlicher Hintergrund der multiplen Staatsangehörigkeit [Bearbeiten]

      In der Staatengemeinschaft gibt es keinen einheitlichen Rechtsgrundsatz zur Vermeidung von Mehrstaatigkeit. Völkerrechtlich gibt es hierzu keine allgemeinen Regeln. Vielmehr zeigt die nationale Gesetzgebung mehrheitlich, dass Staaten vor allem das eigene Verhältnis zu ihren Staatsbürgern regeln, während Mehrstaatigkeit recht liberal hingenommen wird. Die nationale Gesetzgebung in Deutschland wird vielmehr kritisch gesehen und gelegentlich als ein gewisses „Hineinregieren“ empfunden, da andere Länder es als illegitim empfinden, wenn Deutschland ihre Staatsbürger zur Lösung der Staatsangehörigkeit drängt. Manche Staaten implementieren Umgehungsmaßnahmen.

      Im bisherigen Übereinkommen über die Verringerung der Mehrstaatigkeit und über die Wehrpflicht von Mehrstaatern vom 6. Mai 1963 war ein klarer Auftrag zur Reduzierung von Mehrstaatlichkeit enthalten. Dieses Übereinkommen wurde durch das Europäisches Übereinkommen über Staatsangehörigkeit vom 6. November 1997 abgelöst und daher von Deutschland mit Wirkung zum 29. Juni 2002 gekündigt. Damit hat Mehrstaatigkeit als Rechtsproblem an Bedeutung verloren. Das neue Übereinkommen verpflichtet die Staaten nicht mehr, Mehrstaatigkeit zu reduzieren, erlaubt aber, dass Staaten die Aufgabe der bisherigen Staatsangehörigkeit als Voraussetzung für den Erwerb der eigenen verlangen, soweit dies zumutbar ist.

      In der Rechtspraxis belastet Mehrstaatigkeit den Staat nicht, er kann in gewissen Randbereichen von üblichen Pflichten wie dem konsularischen Schutz von Bürgern freigestellt sein, weil sie multiple Staatsangehörigkeit haben. Spiegelbildlich darf der Bürger keinen Schutz gegen den anderen Staat erwarten, dessen Staatsangehörigkeit er ebenfalls hat. Mehrstaatigkeit kann für den Bürger auch bei mehrfacher Wehrpflicht oder in Fällen der mehrfachen Steuerpflicht problematisch sein. Wegen der zahlreichen Doppelbesteuerungsabkommen sind bei Abgaben rechtliche Kollisionen zwar meist stark reduziert, jedoch können Mehrbelastungen entstehen durch Differenzen in den Einkommensbegriffen oder die Anrechnungsmethode.


      und jetzt rat ma, wo ich das gefunden habe xD
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Ich kannte einen, der hatte 3. Deutsch, französisch, italienisch. Mutter deutsch, Vater italienisch, in Frankreich geboren.
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 37.248
      man kann in deutschland mehr als eine haben, kommt auch immer drauf an, was die andere ist.
      es gibt länder wo man die staatsbürgerschaft nicht ablegen kann, da kann auch deutschland nix dran ändern.
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      In Österreich darf man als Normalsterblicher nur mehr eine haben, früher mal waren Doppelstaatsbürgerschaften möglich.

      Ein Freund von mir ist auch Doppelstaatsbürger, aber nur weil der zweite Staat keine Staatsbürger "abgibt" :D
    • Defsey
      Defsey
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 781
      Original von iluya
      In Deutschland nur eine soviel ich weiss
      da muss ich widersprechen, ich selbst habe sowohl die deutsche als auch die britische staatsbürgerschaft, also auch 2 gültige pässe

      könnte aber auch daran liegen dass es 2 EU-staaten sind
    • BosancerO1985
      BosancerO1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 43
      hab die deutsche und die bosnische...also geht dat hier in deutschland

      und bei mir sind es keine 2 eu-staten
    • Air96
      Air96
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 2.818
      me too

      deutsch - rumänisch
    • ktec
      ktec
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.781
      deutsch - australisch
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Ich hab die deutsche und vor zwei Jahren die holländische beantragt. Die Leute beim Konsulat meinten ich dürfte beide meine Leben lang behalten
    • MastaMANSON
      MastaMANSON
      Gold
      Dabei seit: 24.08.2007 Beiträge: 5.432
      hat kuranyi nich 3?
      panama
      brasilien
      deutschland ??
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.448
      Iluja hat leider recht, prinzipiell darf jeder Deutsche Bürger nur eine, nämlich die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen und hat damit auch nur einen Pass. Es gibt zwar eine ganze Reihe von Ausnahmeregelungen, die sind aber fast immer herkunftsbedingt und lassen sich selten umgehen.

      Das ganze, und ich nenne das mal Schwachsinn, haben wir Herrn Kohl und Herrn Koch zu verdanken, letzterer führte 1996 sehr erfolgreich einen ausländerfeindlichen (ich wüsste nicht warum man das nicht so nennen sollte) Wahlkampf. Hintergrund war der Status der mehr als 4 Millionen in Deutschland lebenden Türken. In der Praxis bedeutet dies dass die eingewanderten türkischen Eltern und Großeltern keine Chance auf einen deutschen Pass haben (auch wenn sie seit den 60ern hier sind) und die Kinder wenn sie 18 sind sich entscheiden müssen zwischen Deutsch/Türkisch.

      Ausnahmen gibt es, Regeln sind teilweise aber undurchsichtig. Meine Schwester hat 2 Staatsbürgerschaften, optional noch eine Dritte.

      Ich habe eine italienische Bekannte, die hat vor Kurzem einen Job als Übersetzerin bei einer Behörde nicht bekommen weil die nur Deutsche einstellen dürfen. Gesucht war aber eine Deutsch/Italienisch Übersetzerin mit Italienisch als Muttersprache aber deutschem Pass. Stelle ist bis heute offen. Ihre 2 Töchter haben einen itanlienischen Pass, müssen sich aber definitiv mit 18 entscheiden ob die einen deutschen Pass haben wollen, müssen dann aber ihren italienischen Pass abgeben. Die Konsequenz ist das sie ihr Faimilienerbe in Italien knicken können weil der Hauptteil aus Grundstücken mit Erbbaurecht besteht, sie aber nur bauen können wenn sie Italiener sind. Wenn man bedenkt dass sie mit extrem wenig Geld auskommen müssen und dann sechstellige Werte vernichtet werden müssen kann man eigentlich nur kotzen.

      Ich persönlich hätte gerne mal im Alter ein Häuschen in Thailand und könnte auch problemlos einwandern, geht ja aber nicht ohne den deutschen Pass abzugeben. Hausbesitzer müssen dort aber Thailänder sein bzw. dürfen nur 49% als Ausländer besitzen, insgesamt doofe Sache.

      Wenn man bedenkt dass Deutschland in den 60ern Türken und Italiener daraum gebeten hat nach Deutschland zu kommen weil 500.000-600.000 Arbeitskräfte gefehlt haben um das Deutsche Wirtschaftswunder zu schaffen (die haben sogar Geld zum Start bekommen, heute nennt man das relocation compensation) und man sich jahrzehntelang nun gar nicht um die Integration gekümmert hat ist es schon etwas pervers höhere Anstrengungen zur Integration zu fordern aber der Mehrheit einen deutschen Pass zu verweigern.

      Eines von diesen Themen bei denen der gesunde Menschenverstand oder die Vorgehensweise anderer Ländern in Deutschland abwesend bis unbekannt sind.

      Gruß,
      CMB
    • BlobGilb
      BlobGilb
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 105
      Original von CMB
      [...]sie aber nur bauen können wenn sie Italiener sind. [...]

      [...]Hausbesitzer müssen dort aber Thailänder sein bzw. dürfen nur 49% als Ausländer besitzen[...]

      [...]Eines von diesen Themen bei denen der gesunde Menschenverstand oder die Vorgehensweise anderer Ländern in Deutschland abwesend bis unbekannt sind. [...] <- ?
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.448
      Original von BlobGilb
      Original von CMB
      [...]sie aber nur bauen können wenn sie Italiener sind. [...]

      [...]Hausbesitzer müssen dort aber Thailänder sein bzw. dürfen nur 49% als Ausländer besitzen[...]

      [...]Eines von diesen Themen bei denen der gesunde Menschenverstand oder die Vorgehensweise anderer Ländern in Deutschland abwesend bis unbekannt sind. [...] <- ?
      Hast Du Deinen Kommentar vergessen oder was willst Du mir damit sagen?
    • webrula
      webrula
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 3.608
      CMB ist denn ein Elternteil deutsch von den Italienern?

      Mein Vater ist italiener und meine Mutter ist deutsch, bin in Deutschland geboren und habe auch beide ...
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.448
      @webrula

      Nein bei mir ist ein Elternteil Thai, deswegen Thailand.
      Hast Du vielleicht Deine zweite Staatsbürgerschaft vor 1997 bekommen?
      Oder hat einer Deiner Eltern vor 1997 beide Pässe gehabt?

      Wie gesagt, es hängt immer individuell von der Geschichte des Einzelnen ab, unterm Strich ist es aber nur ein kleiner Anteil von Personen die die doppelte Staatsbürgerschaft erhalten. Ohne Deine Hintergründe zu kennen, ich sag mal wenn Du Kinder in Deutschland bekommst werden die sich zu 99% spätestens wenn sie 18 sind Deutsch/Italienisch entscheiden müssen und werden nur einen Pass erhalten.

      Der Grundsatz ist simpel, es gibt nur eine Staatsbürgerschaft, bei Beantragung einer fremden Staatsbürgerschaft muss die deutsche aufgegeben werden. Meines Wissens ist das in keinem anderen Land der Welt so.

      CMB
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.448
      So, damit wir das mal geklärt haben

      http://www.einbuergerung.de/Einbuergerungsflyer08.pdf

      s. Seite 14, Optionsmodell. Da dürfte die meisten Kinder betreffen.
      Gruß,
      CMB
    • 1
    • 2