grundsätzliche Regel bei NL Texas Holdem?

    • JimmyPoke
      JimmyPoke
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 3.051
      folgende Regel? verstehe ich nicht. Wollte fragen ob das allgemein so ist oder nur bei PartyPoker.

      Gegner1 limpt, ich raise, Gegner2 geht all-in (mit kleinem Stack). Gegner1 callt (noch nicht allin) und ich habe dann nur noch die Möglichkeit zu callen anstatt nochmals zu raisen?

      Jetzt lachen mich wahrscheinlich alle aus hier, aber ist das normal? Ich verstehe das nicht und finde das auch irgendwie doof.
  • 13 Antworten
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      wenn der smallstack weniger stack hat, als für ein normales raise nötig wäre, kannst du nur noch callen, da der push eben nicht als erneuter raise gilt.
    • Barney1701
      Barney1701
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 816
      Gegner2 hat nicht "regulär" geraist mit seinem allin und wird dadurch nur als caller behandelt. sein "raise" war weniger als dein raise und somit kein richtiges. war glaub ich grad vorn paar tagen die frage ;)

      € zu langsam... hier: Warum preflop nur ein Call möglich ?
    • Femtom
      Femtom
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 75
      Ein Raise muss mindestens die relative Erhöhung des vorherigen bzw. des BB haben. Ist dies nicht der Fall, was nur bei einem AllIn passieren kann, wird die Raiseinitiative nicht erneuert und somit können nur alle bis zu dem regelgerechten Raise nur noch raisen, jedoch er selber und die Spieler danach nicht.
    • hartiedd
      hartiedd
      Black
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 4.798
      Ist bei Stars auch so, aber so Richtig versteh ich das auch nich ...
    • JimmyPoke
      JimmyPoke
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 3.051
      ah ok danke. jetzt kann ich es auch einigermaßen nachvollziehen.

      edit: finde das trotzdem shice
    • Adamkosh
      Adamkosh
      Black
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 223
      ist das generell so, oder nur bei speziellen Onlineanbietern? Wie ist das live? kann ich da auf diese Regel bestehen?
    • Barney1701
      Barney1701
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 816
      ich denke generell. bei FT auf jeden fall:

      Die Erhöhung muss entweder dem vorangegangenen Einsatz oder der vorangegangenen Erhöhung entsprechen oder ihn/sie übersteigen.

      Beim No-Limit-Spiel kann ein Spieler jeden Betrag vom Mindesteinsatz bis zur maximalen Zahl an Chips, die er vor sich hat, setzen.

      aus: FT-Holdem-Regeln

      Nur aus den beiden Regeln ergibt sich das ganze, und ich denke dass es diese beiden Regeln überall gibt. Live hab ich keine Ahnung, aber warum sollte es da anders sein.
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      Original von Adamkosh
      ist das generell so, oder nur bei speziellen Onlineanbietern? Wie ist das live? kann ich da auf diese Regel bestehen?
      soweit ich weiss gilt diese regel generell. aber da jedes kasino seine eigenen regeln aufstellen kann, würd ich im zweifel nachfragen.
      online wirds soweit ich weiss überall so gehandhabt.
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Geiel Thread. Platin und Diamant bekommen von Bronze und Silberfischen die Regeln erklärt! :heart:
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      <-- bronze for deception ;)
    • andria
      andria
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2006 Beiträge: 25
      das nennt sich ein unvollständiger raise. ganz in deutsch = unvollständige erhöhung.

      NL: einer der nach dem unvollständigen raise spricht (nach dem unvollständigen raise und VOR dem erneuten sprechen des URSPRÜNGLICHEN raisers) kann einen normalen vollständigen raise machen oder einfach callen. tut er callen, dann dürfte der ursprüngliche raiser NICHT nochmals raisen.

      live gilt das genauso. bei fixed gibt es aber eine 50%-regelung (auch online)

      ein paar beispiele:
      a) NL100, preflop: UTG raise auf 4. CO all in mit 6.5 = kein vollständiger raise. sollte jemand zwischen CO und UTG mitspielen wollen, kann er entweder callen (6.5) oder raisen und zwar ganz regulär auf mindestens 7 (also um 3 erhöhen, soviel war die ursprüngliche erhöhung des UTG). sollte zB BB callen, dann wird es ja für den UTG auch keinen raise geben den er reraisen kann. UTG wird nur noch callen bzw. folden können.

      b) NL100, preflop: UTG raise auf 4, CO call 4, SB all in mit 6.5. der einzige spieler der jetzt einen raise machen dürfte wäre der BB. tut er folden oder callen, können UTG und CO nur noch callen/folden.

      FL:
      die 50%-regelung: wenn dieser unvollständiger raise 50% des normalen raises übersteigt, zählt es als ein raise und es darf wieder geraised werden. der nächste darf dann ausgehend von der neuen erhöhung raisen.

      FL 0.5 / 1, am flop:
      a) UTG bet 1, CO call, SB all-in 1.7 (raise um 0.7 = 70%); alle spieler können 1.7 callen bzw auf den nächsten step erhöhen = 2.7; auch der UTG, bzw. CO darf wieder raisen.

      wäre er mit weniger als 50% all in (zB 1.4), hätten nur die spieler zwischen dem CO und UTG die möglichkeit ganz normal auf 2 zu erhöhen. sonst 1.4 callen.

      b) am flop: UTG bet 1, CO call, SB all in 1.4 der einzige der jetzt raisen dürfte wäre der BB. tut er callen oder folden, können UTG und CO nur noch callen/folden,

      die üblichen erhöhungen bei FL 0.5 / 1 sind 1, 2, 3.
      passiert aber ein unvollständiger raise mit mehr als 50% dann sieht es so aus: 1, 1.7 (hausnummer) und 2.7 jeder darf raisen.

      unter 50%: 1, 1.4, 2.4 hierbei dürfte der urprüngliche raiser nur dann raisen wenn es nach dem unvollständigen raise einen WEITEREN raise gegeben hat, sonst callen.

      jedoch bin ich mir nicht ganz sicher bei der höhe des raises nach dem "unter 50% raise". sagen wir UTG 1, CO all in mit 1.4 der nächste dürfte entweder auf 2.4 oder auf 2.8 raisen (denn die summe des raises besteht jetzt vielleicht doch aus 1 + 0.4)?
    • RondellBeene
      RondellBeene
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2007 Beiträge: 2.319
      ist doch eigtl. alles erklärt ?(
      das "raise" gilt als call, und wenn dich nur wer callt, kannste nicht reraisen. ist doch logisch.
    • andria
      andria
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2006 Beiträge: 25
      Original von RondellBeene
      ist doch eigtl. alles erklärt ?(
      das "raise" gilt als call, und wenn dich nur wer callt, kannste nicht reraisen. ist doch logisch.
      dann muss ich die erklärung wohl übersehen haben. sorry sir