SnGs noch profitabel??

    • Pokerxx
      Pokerxx
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 6.317
      Hey,

      spiel normal FL ,5/1 aber da ich gerade mal wieder 100 BB down bin und mich das scheiß geminbette ankotzt ohne Ende bin ich gard am überlegen wieder SnGs zu zocken wo ich auch früher schon gespielt und geschlagen habe.

      Würde dann erst mal die 3er auf stars wieder spielen. Jetzt meine Frage sind denn die Dinger noch profitabel bzw. fishig??

      Was fürn ROI ist noch machbar??

      Denn irgendwie müsste sich ja jetzt schon bisschen rumgesprochen haben dass tightes Spiel am Anfang und etwas looseres ICM besser ist als das rumgedonke ^^

      Danke schon mal !!
  • 15 Antworten
    • Rambi1
      Rambi1
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 680
      Original von Pokerxx

      Würde dann erst mal die 3er auf stars wieder spielen. Jetzt meine Frage sind denn die Dinger noch profitabel bzw. fishig??



      Die sind unschlagbar geworden, da sich rumgesprochen hat das tightes Spiel am Anfang und etwas looseres ICM besser ist als rumgedonke.
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Nichts gegen dich, gehört auch nicht zum Thema, aber wenn du ein Problem mit einem 100BB down hast, dann sind SNGs nichts für dich.. Ich frage mich gerade, obs dann überhaupt was gibt, was etwas für dich ist...

      Und ja, SNGs sind noch profitabel, vorallem 3er :rolleyes:
    • Nico1080
      Nico1080
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 571
      Immernoch easy going
    • ikeapwned
      ikeapwned
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 1.605
      es gibt viel profitablere Sachen inzwischen die weniger nervenbelastend sind.
      Schau dich halt mal ein bisschen um... nur weil ps es nicht schafft die ein oder andere Variante mit Content auszustatten, heisst es nicht das es nichts besseres gibt (oder vll. gerade deshalb?)
      Je schlechter die Gegner desto profitabler das Spiel, also such dir was, was noch in den Kinderschuhen steckt.
    • Hav0c
      Hav0c
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2007 Beiträge: 117
      die meisten pokern und bilden sich nicht weiter... sie spielen... gewinnen ab und zu... verlieren häufiger... aber denken das sie gut spielen da sie ab und an gewinnen... und die losses sind nur pech...

      das sind denk ich mal 80%+
      ich denke mal der rest spielt profitabel sngs cash etc..

      aber bedenke das täglich neue donks den pokersites joinen
    • Laccyby
      Laccyby
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2008 Beiträge: 3.197
      Original von ikeapwned
      es gibt viel profitablere Sachen inzwischen die weniger nervenbelastend sind.
      nämlich?
    • ikeapwned
      ikeapwned
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 1.605
      Original von Laccyby
      Original von ikeapwned
      es gibt viel profitablere Sachen inzwischen die weniger nervenbelastend sind.
      nämlich?
      Tjoa überleg mal ein bisschen, ich werde sicher keine Tipps geben was ihr nun alles spielen sollt.
    • Pokerxx
      Pokerxx
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 6.317
      Original von Rambi1
      Original von Pokerxx

      Würde dann erst mal die 3er auf stars wieder spielen. Jetzt meine Frage sind denn die Dinger noch profitabel bzw. fishig??




      Die sind unschlagbar geworden, da sich rumgesprochen hat das tightes Spiel am Anfang und etwas looseres ICM besser ist als rumgedonke.
      :D
    • Nakaschi
      Nakaschi
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 1.340
      schau Dir das mal an:

      http://de.pokerstrategy.com/video/1043

      Ansonsten hier zwei Zitate von Hotmusic aus dem SNG Goldforum:

      "Also ich kenn mehr NL Spieler, die einen guten langfristigen PTBB Wert haben, als Spieler mit vergleichbaren ROI Wert.
      Joa ansonsten, wie schon gesagt. Für BR Building und kleinere Gewinne sind SnGs wohl besser, würd ma schätzen bis 22$. Danach würd ich NL bevorzugen. In höheren SnGs ist deine Edge einfach zu klein."



      "Naja keine hat gesagt, dass High SnGs nicht profitabl sind, sondern dass es im Vergleich zu NL nicht so profitabel ist.

      Hab zwar ne weile keine 22er FR auf PP gespielt, weiss aber noch, dass die Tagdichte auf PP reativ hoch war. Wenn man das dann auf die High Stakes hochrechnet, dann seh ich da nicht mehr viel Edge.
      In NL kann ein Fisch halt mehrere Tags füttern, in SnGs ist das etwas anders.
      Wenn fast nur Tags am Tisch sitzen, dann spielen wohl die kleinste Prozente in den Ranges eine Rolle, und da wirds kurzristig nur noch ein Glückspiel und langfristig zum Geduldsspiel.

      Aber da hier Berichte über schlagbare Tische auftauchen, und, dass sie nicht so Tagversucht sind, wie ch gedacht habe, relativiere ich meine Aussage. Finde aber dennoch, das NL ein bisschen profitabler ist. Ist nur meine persönliche Meinung.

      btw. die Zeiten, in denen man "leicht" nen 10% ROI auf den 55er geschafft hat, sind wohl vorbei. Machbar auf jeden Fall, aber da gehört schon bisschen mehr dazu."


      Vielleicht hilft Dir das.

      Steh grad vor der gleichen Entscheidung, dass ich mit FL aufhören will. So wie es aussieht, werde ich aber eher NL BSS spielen, da ich insgesamt lieber weniger action habe als an den FL- SH Tischen. Und was Turniere angeht, spiele ich lieber MTT´s.
    • Pokerxx
      Pokerxx
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 6.317
      Original von Nakaschi
      schau Dir das mal an:

      http://de.pokerstrategy.com/video/1043

      Ansonsten hier zwei Zitate von Hotmusic aus dem SNG Goldforum:

      "Also ich kenn mehr NL Spieler, die einen guten langfristigen PTBB Wert haben, als Spieler mit vergleichbaren ROI Wert.
      Joa ansonsten, wie schon gesagt. Für BR Building und kleinere Gewinne sind SnGs wohl besser, würd ma schätzen bis 22$. Danach würd ich NL bevorzugen. In höheren SnGs ist deine Edge einfach zu klein."



      "Naja keine hat gesagt, dass High SnGs nicht profitabl sind, sondern dass es im Vergleich zu NL nicht so profitabel ist.

      Hab zwar ne weile keine 22er FR auf PP gespielt, weiss aber noch, dass die Tagdichte auf PP reativ hoch war. Wenn man das dann auf die High Stakes hochrechnet, dann seh ich da nicht mehr viel Edge.
      In NL kann ein Fisch halt mehrere Tags füttern, in SnGs ist das etwas anders.
      Wenn fast nur Tags am Tisch sitzen, dann spielen wohl die kleinste Prozente in den Ranges eine Rolle, und da wirds kurzristig nur noch ein Glückspiel und langfristig zum Geduldsspiel.

      Aber da hier Berichte über schlagbare Tische auftauchen, und, dass sie nicht so Tagversucht sind, wie ch gedacht habe, relativiere ich meine Aussage. Finde aber dennoch, das NL ein bisschen profitabler ist. Ist nur meine persönliche Meinung.

      btw. die Zeiten, in denen man "leicht" nen 10% ROI auf den 55er geschafft hat, sind wohl vorbei. Machbar auf jeden Fall, aber da gehört schon bisschen mehr dazu."


      Vielleicht hilft Dir das.

      Steh grad vor der gleichen Entscheidung, dass ich mit FL aufhören will. So wie es aussieht, werde ich aber eher NL BSS spielen, da ich insgesamt lieber weniger action habe als an den FL- SH Tischen. Und was Turniere angeht, spiele ich lieber MTT´s.
      Ok, danke für deine Antwort =)

      Ja muss wohl was dran sein mit dem BRB mit SnGs dass das am Besten ist am "Anfang". Weil hab das jetzt schon öfters von Leuten gehört.

      Werde es jetzt wohl nochmal versuchen und wenn ich dann die 22er erreicht habe wieder umsteigen auf NL oder FL =)
    • GrossKhan
      GrossKhan
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2007 Beiträge: 11.278
      definitiv sind sngs ab 22$ viel besser geworden als noch vor 1-2 Jahren. Die meisten spielen strikt nach ICM, wenn man mal 1-2 pro sng findet die rumdonken ist das schon gut.
      Spielt man gut wird man trotzdem auf dauer Gewinn machen, doch längst nicht mehr so wie noch 2006
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Alles ist tougher geworden als noch 2006, .... allerdings sind SNGs jetzt nicht mehr stärker geworden als FL oder NL Cashgame. Schlagbar ist alles noch wunderbar, alles eine Sache der Motivation, Lernbereitschaft und Disziplin (wer mir erzählen will die 109er SNGs sind nicht mehr schlagbar der hat einfach keine Ahnung oder kein Skill).

      Was man aber natürlich sagen muss: Die Swings bei SNGs sind viel viel ekliger als die Swings bei Cashgames. Wenn dich ein 100 BB Down abnervt, wie kommst du dann mit einem 100 Buy-In Down klar? ;)
    • beppo111
      beppo111
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2007 Beiträge: 862
      .
    • Snoke
      Snoke
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 2.436
      wieso SNGs für BRB gut sein sollen hab ich noch nie verstanden.

      das verhältnis von hourly zu bankroll ist doch nicht besser als bei anderen varianten und die krassen swings sind für anfänger imo auch nicht so pralle
    • kanalratte
      kanalratte
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2005 Beiträge: 2.234
      also auf den lowstakes auf party (22/33), wo ich grad zocke hats immer noch unzählige vollfische. Viele viel zu tight, dann die üblichen früh-buster die mit ihrem tp no kicker broke gehen etc. etc ...
      klar hats auch gute spieler mit dabei aber davon ist dann halt sicher mal die Hälfte viel zu tight und man hat ne schöne edge

      Ich nehm auch mal nicht an, dass die 55er um längen tougher sind... klar da tummeln sich sicher einige regs aber fische gibts noch überall und solang man weiter fleissig an seinem Skill arbeitet, wird das schon ;)