nötige Stackgröße zum coldcallen von Suited Connectors

    • Pelzlaus
      Pelzlaus
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2005 Beiträge: 313
      Um ein Pocket Pair rentabel callen zu können sollte die Stackgröße des Gegners und die eigene mindestens 20 mal so groß wie der zu callende Betrag sein.

      Wo liegt diese Zahl bei den guten Suited Connectors (45-TJ) ?

      Mir ist natürlich klar dass man wie immer nichts verallgemeinern kann.

      Danke
  • 12 Antworten
    • lezgo
      lezgo
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 1.182
      genau des gleiche du callst ja auf implied odds wobei des 20 fache vom zu callenden betrag ja neu is früher wurde gesagt des 15 fache.
    • DEand1
      DEand1
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2007 Beiträge: 633
      würde ich lieber etwas höher ansetzten als bei Pockets!
      Bei Pockets mach ich es mit 15 und sc 20, da du danach dann auch im weiteren verlauf immer noch den flush, straight, twopair, etc. treffen musst.
    • barthelli
      barthelli
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 3.879
      Hat sehr viel mit deinen Postflopskills zu tun. Du muss sicher auch einige Hände ohne Showdown gewinnen, damit es rentabel wird. Ein gefloppter Flush ist sehr selten und wird sehr selten ausbezahlt. Die Straight ist natürlich ebenfalls sehr selten, wird von den Gegnern aber nicht so leicht erkannt.

      Position ist bei einem Preflopcall aber am wichtigsten.

      Als Anfänger würde ich sc's in den meisten Fällen lieber auf einen Raise folden. Reicht locker um Winning Player auf den Micros zu sein. Dann lieber 56s oder ähnliches mal vom CO oder Button raisen. Gegen einen Haufen Tags auch mal von UTG oder MP.
    • Mc8
      Mc8
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 7.697
      Zwischen PP und SC gibt einen sehr großen Unterschied, und der ist folgender: Mit nem PP triffst du immer eine starke Made Hand (Set) und fast nie einen Draw und mit Suited Connector triffst du meißt einen Draw und selten eine Made hand.

      Draws lassen sich am beste IP spielen
      -->d. h. SC nur IP bzw in Late coldcallen

      Man trifft mit SC am Flop nur in 30% der Fälle etwas, in 20% der Fälle triffst
      du einen Draw den du nach Odds und Outs spielen kannst.
      ---> Raise bis max 4BB callen

      Dann musst du dir auch sicher sein dass dein Draw(falls du ihn hittest) auch ausbezahlt wird d. h. Villian brauch eine Starke Hand
      ---> Nur Utg Raisees coldcallen oder Raises von sehr tighten Gegnern

      Du brauchs Implied Odds um deinen pf call zu rechtfertigen
      ---> hier gibts keine genaue Regel aber so was am besten nur gegen Fullstack Gegner spielen

      Und du musst die im Spielen von Draws sehr sicher sein
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      Original von lezgo
      genau des gleiche du callst ja auf implied odds wobei des 20 fache vom zu callenden betrag ja neu is früher wurde gesagt des 15 fache.
      achso und implieds sind immer gleich hoch?

      ernsthaft: es kommt drauf an, wie stark du postflop spielst, und wieviel der gegner über deine hand nachdenkt. wenn er nen thinkingplayer ist dann langt so 1:10, natürlich musst du in der lage sein, ihn auf bestimmten boards von bestimmten händen runterzubringen. da dies auf 95% der spieler die ich kennen nicht zutrifft (NL100 und tiefer) würde ich es tatsächlich bei grob 1:15 oder besser belassen. bei spewigen gegnern natürlich tiefer.

      edit sagt, es kommt hinzu, dass man mit scs ja meistens draws spielt, und die spielen sich schon anders als sets. generell sollte man sich für den einstieg an 1:15 oder besser halten, bis man sicher wird.
    • VTechMS
      VTechMS
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 1.492
      "Mit SC's floppt man in 5,6% aller Fälle eine Hand wie 2 Paare oder besser, in 5,2% einen reinen Flushdraw, in 8,0% einen OESD und in 6,9% einen starken Kombidraw. Alles in allem wird man zu 24,7%, also ungefähr jedes vierte Mal, eine Hand floppen, die das Weiterspielen meist lohnt.
      Da nicht jeder Draw ankommt, man also in den meisten Fällen nach dem River ohne gute Hand dasteht, lohnt sich das Mitspielen mit Suited Connectors nur, wenn man gute Implied Odds besitzt, d.h. bei verhältnismäßig kleinem Einsatz einen ausreichend großen Pott gewinnen kann.
      Als Faustregel gilt: Kann man erwarten, mindestens das Dreißigfache des Preflop-Einsatzes zu gewinnen, wenn man trifft, dann sollte man preflop mitgehen." Pokerolymp

      Aber wenn wir in ca. 25% der Fälle am Flop eine Hand treffen, die das Weiterspielen lohnt, den Postflop Edge durch die Position miteinbeziehen u. in guten Spots den Gegner von seiner Hand moven, so reichen Pot Odds von 3/1 bis 4/1 locker, um gegen andere Bigstacks zu callen???
    • Tala2xlc
      Tala2xlc
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2008 Beiträge: 68
      Ist es nicht manchmal auch sinnvoll mit Sc oder sowas wie J9 selber zu raisen?
    • Mc8
      Mc8
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 7.697
      Original von Tala2xlc
      Ist es nicht manchmal auch sinnvoll mit Sc oder sowas wie J9 selber zu raisen?
      Ja, zum Verschleiern der eingen Hand is aber auf den Micros egal da da die meißten Gegner nur auf ihre eigene Hand schauen und nicht darüber nachdenken was der Gegner haben könnte.

      SC kannst du aus late openraisen um die Blinds zu stehlen
    • TimTolle
      TimTolle
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 1.160
      hab mir nie gedanken gemacht, wie hoch die stacks für SC sein müssen. zumindest nicht, um mit dieser info allein zu entscheiden, ob ich calle.

      trifft man ein set, will man so schnell wie möglich sein geld in die mitte haben, weil man fast immer vorn liegt.

      was soll man denn mit SC treffen, damit dies genau eintrifft? spielbar sind twopair, fullhouse, flush, straight, flushdraw, straightdraw - aber alle spielen sich anders, je nach gegner/board/action.

      man braucht gute implied odds, gutes postflopspiel und der eine oder andere read helfen auch. aber nen call an einer stackgröße festzusetzen ist wohl quatsch.
    • Tala2xlc
      Tala2xlc
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2008 Beiträge: 68
      Original von TimTolle
      hab mir nie gedanken gemacht, wie hoch die stacks für SC sein müssen. zumindest nicht, um mit dieser info allein zu entscheiden, ob ich calle.

      trifft man ein set, will man so schnell wie möglich sein geld in die mitte haben, weil man fast immer vorn liegt.

      was soll man denn mit SC treffen, damit dies genau eintrifft? spielbar sind twopair, fullhouse, flush, straight, flushdraw, straightdraw - aber alle spielen sich anders, je nach gegner/board/action.

      man braucht gute implied odds, gutes postflopspiel und der eine oder andere read helfen auch. aber nen call an einer stackgröße festzusetzen ist wohl quatsch.
      Wie willste denn an gute Implied odds bekommen wenn der Gegner SSS spielt.
      Oder du nur einen Gegner hast.
      Sowas zu spielen halte ich eigentlich nur in Multiway Pots für sinnvoll,weil man die sehr gute Impl. Odds bekommt.
      Aber Heads up?
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Original von Tala2xlc
      Ist es nicht manchmal auch sinnvoll mit Sc oder sowas wie J9 selber zu raisen?
      Shorthanded ist es absolut standard Sc und suited onegapper zu raisen. In fullring kenn ich mich nicht aus. Vorrausetzung dafür ist natürlich, dass man dann nicht mit toppair broke geht, sondern seinen Positionvorteil nutzt, um die Hand ohne Showdown zu gewinnen oder eine sehr starke Hand trifft und jemanden zu stacken.
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.838
      Original von VTechMS
      "Mit SC's floppt man in 5,6% aller Fälle eine Hand wie 2 Paare oder besser, in 5,2% einen reinen Flushdraw, in 8,0% einen OESD und in 6,9% einen starken Kombidraw. Alles in allem wird man zu 24,7%, also ungefähr jedes vierte Mal, eine Hand floppen, die das Weiterspielen meist lohnt.
      Da nicht jeder Draw ankommt, man also in den meisten Fällen nach dem River ohne gute Hand dasteht, lohnt sich das Mitspielen mit Suited Connectors nur, wenn man gute Implied Odds besitzt, d.h. bei verhältnismäßig kleinem Einsatz einen ausreichend großen Pott gewinnen kann.
      Als Faustregel gilt: Kann man erwarten, mindestens das Dreißigfache des Preflop-Einsatzes zu gewinnen, wenn man trifft, dann sollte man preflop mitgehen." Pokerolymp

      Aber wenn wir in ca. 25% der Fälle am Flop eine Hand treffen, die das Weiterspielen lohnt, den Postflop Edge durch die Position miteinbeziehen u. in guten Spots den Gegner von seiner Hand moven, so reichen Pot Odds von 3/1 bis 4/1 locker, um gegen andere Bigstacks zu callen???
      Sehr interessanter Gedanke:

      Hab mir selber kürzlich über eine Thematik, welche mit dem CC von SC/SOG zu tun hat bezüglich best. faktoren Gedanken gemacht! (Thread dazu momenatan aktuell im Gold-Forum).

      Ok zu deinen Überlegungen:

      Wie du schon sagst müssen halt die Paramter günstig sein:

      Zb. kannst du meines Erachtens IP komfortabel gegen eine PostFlop-Nit callen, welche geeignete Werte /Tendenzem zum Floaten (also +ev gefloatet oder gebluffraist zu werden) aufweist.

      Ein anderes Bsp. wäre ein CC IP in einem r-Multiway-Pot - zb. TAG Open-Raist UTG - Fish CO callt -wenn nun beide Fullstacks dind, find ich deine PodOdds-Überlegung ausreichend um IP zu overcallen.

      Weieres Bsp. ist natürlich das CC mit SCs/SOGs , sofern man effektiv mit dem Gegner deep ist (ka 150-175BB+).


      Diese Bsp. lassen sich oftmals miteinander günstig kombinieren: Zb. etwas deeper + Postflop-Nit = sehr gute Move-Möglichkeiten, etc....

      Zu deinen PodOdds fehlt mir leider die Erfahrung, um deine erfragten Werte zu bestäteigen oder zu widerledgen.
      Aber auch diese Überlegungen hängen wiederum von best. Faktoren/Parametern ab

      Gefühlsmäßig, würd ich sagen, dass auch wenn best. Parameter günstig (es müsste sich ja bei den Werten in der Regel eben um einen r/unr. Mltiway-Pot handeln) sind, so wär mir in einem Multiway-Pot 4:1 or higher lieber , als 3:1, aufgrund sinkender FEQ in einem Multiway-Pot!


      Lg IronPumper! =)