Viele Fische=Viele Haie?

    • PhoenixFFM
      PhoenixFFM
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 2.078
      Hallo Alle,

      Ich habe gestern mal eine Session von 8 3,4er SnGs auf Stars gespielt und zwar nachts so gegen 1 oder 2. Vor Freude jauchzend sah ich wie teilweise 2 Spieler gebustet sind bevor ich überhaupt das erste mal in die Blinds kam und auch wurde ich mit Kings ganz easy aufgedoppelt und so weiter.

      Das ging an den meisten Tischen so bis etwa noch 5-6 Spieler am Tisch waren. Dann gings aber los:
      Die verbleiben Spieler waren tight-agressive, hatten soweit ich das beurteilen konnte alle gute ICM-Kenntnisse und haben jeden Hauch einer Schwäche voll ausgenutzt (ReReSteals, miese Trapps mit Aces usw.).
      Normalerweise dauert es Tags über länger bis die ersten Spiele busten, dafür spielen die verbleibenen dann zu weak (limpen mit 4BB usw.) und ich glaube da ist es dann leichter für mich ins Geld zu kommen ...

      Was denkt ihr dazu?

      Grüße,
      Phoenix
  • 2 Antworten
    • Hecke1988
      Hecke1988
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.136
      also ich denke du hattest einfach nur pech ein paar gute spieler zu erwischen. ich denke nicht das auf den 3,4ern viele gute spieler rumlaufen. selbst auf den 11ern @ party gibts es wenig gute spieler.
    • flocen
      flocen
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 402
      Also die 3,40er auf stars sind wirklich easy zu beaten. dass du nen tisch erwischt hast, wo 5 spieler gute icm Kenntnisse haben kann ich mir beim besten willen net vorstellen, das is nämlich glücklicherweise auf den höheren limits auch sehr selten der fall.
      andererseits is halt ein tisch an dem 4 vollfishe und 5 halbwegs solide spieler sind immer noch massiv +ev!