Flop Play mit Two Pair

    • RamblinPete
      RamblinPete
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2005 Beiträge: 85
      Aus dem Strategiebereich, Flop Play - Grundlagen 2.0:

      [quote]Original von Korn

      [b]Two Pair oder Set/Trips[/b]

      Definition:
      Ein Set ist ein Drilling, von dem man 2 Karten in der eigenen Hand hält (als Pocket Pair). Sets sind dadurch gut versteckt. Im Falle von Trips besitzt man selbst nur eine Karte des Drillings. Zwei Karten davon befinden sich auf dem Board (Open Pair). Dadurch sind die Gegner natürlich alamiert und man wird weniger gut ausbezahlt. Außerdem kann man gegen jemanden verlieren, der die andere Drillingskarte besitzt und einen besseren Kicker (Seitenkarte) hat.

      Auch hierbei handelt es sich um sehr starke Hände, die allerdings etwas verwundbarer sind als Monster Hands. Trotzdem liegt ihr mit solchen Händen am Flop fast immer in Führung und habt auch sehr gute Chancen, dass es am River dabei bleibt. Deshalb gilt auch hier zunächst: betten und raisen so viel wie möglich. Wichtig: Mit solchen Händen solltet ihr auf keinen Fall durch Checks oder einfache Calls versuchen, eure Gegner künstlich in der Hand zu halten.

      [/quote]Nehmen wir mal an, ich bin in Late Position und habe ein Two Pair am Flop. Vor mir wird gebettet, ich raise die Bet und der Bettor reraist/3-bets.
      Sollte ich dann wirklich auf jeden Fall cappen oder kann in manchen Situationen auch ein call richtig sein?
  • 2 Antworten