RAM 2GB, 4GB oder mehr Thread

    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.527
      So, bevor das hier nichts mehr wird hier der 4GB Thread. Rein mathematisch gesehen lassen sich in einem 32bit Betriebssystem (OS) stressfrei 4 GB verwalten, dann ist erstmal Schluss. Wie zweery ganz richtig bemerkt sind es aber bei einer Bestückung mit 4GB nicht ganz volle 4GB weil wir leider was für andere Zwecke abziehen müssen. Ganz konkret heisst das bei 3GB haben wir volle 3GB bei 4GB aber leider nur irgendwas zwischen 3.25 bis 3.75GB bei herkömmlichen (billigen) Systemen. Wer sich für Details interessiert kann einen Blick auf dieses Sun Dokument von 2004 werfen:

      http://techfiles.de/dmelanchthon/files/memory_hole.pdf

      Um das ganze abzukürzen, das Problem betrifft ALLE herkömmlichen Systeme, also auch Linux/Unix/Apple etc. Bei Spezialsystemen, neuere SUN Solaris oder Itanimum pasierenden 64bit System existiert dieses nicht, bei professionellen PC Mainboards nur in abgeschwächter Form weil Komponenten direkt miteinander kommunizieren können (Raid Controller, PCIe Grakas mit autotarker Software etc. ).

      Der Punkt ist aber das das im Prinzip ziemlich wayne ist. Ein 4GB System hat dann eben nur 3.5GB, aber eben immer noch mehr Speicher zur Verfügung als ein 3GB oder 2GB System. Wie wir wissen macht zuviel Speicher nicht schneller, aber zu wenig speicher langsamer, d.h. wir wollen mehr Speicher haben als wir brauchen damit nichts auf der Festplatte (Faustregel HDD 1:100 mal langsamer als RAM) gecashed werden muss.
      Außerdem gibt es fast nur Dual Channel RAM Mainboards, d.h. wir wollen immer 2 gleiche Module, also 2x1GB oder 4x1GB oder2x2GB weil diese eben dramatisch schneller laufen also wenn ich "ungerade" bestücke, deswegen wäre auch 3x1GB + 1x256MB Blödsinn.

      Das "PCI-hole" Problem bedeutet also nur dass wir aus historischen Gründen im "32-bit" Bereich etwas Speicher für Komponenten wie Grafikkarte, PCI Karten o.ä. "verlieren", also zwischen 250-750MB irgendwie weg sind. WENN ich aber mehr Speicher reinballere, also 6GB oder 8GB ist das alles wayne, der Speicher (über 4GB) wird komplett benutzt. Also bleiben vom 8GB System noch 7.5GB übrig. Da wir für mehr als 4GB RAM (oder z.B. auch mehr als 2TB Festplattenspeicher - ich habe hier eine 2.5TB Partition in einem Rechner) ein 64bit OS brauchen sollte man hier dann zu Vista 64bit greifen. Ich habe zwar hier auc noch ein 64bit XP laufen, aber wie "DerDicke" schon bemerkte ist der Treibersupport hier scheisse und es gibt auch nur ein englisches XP, also gleich zu Vista greifen.

      Jetzt hätten wir noch das Problem das eine 32bit Application nur max. 4GB nutzen kann, ist aber auch wayne weil wir ja viele einzelne Programme einsetzen. Also z.B. viel Kleinkram und meinetwegen eine große postgreSQL Datenbank (DB) mit 2-3GB. Wenn die DB größter als 4GB wird wird es schwierig, hier brauchen wir weitere Spezialsoftware zum Verwalten, aber die kann ja zweery raussuchen, der ist so fleissig.

      So, morgen mache ich mich über Apple her. Und ja, ich weiß was die Dinger können hab ein G5 mit Final Cut Studio und Blackmagic Decklink HD (Dual link SDI) hier.

      Gruß,
      CMB
  • 2 Antworten
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      solange man nen ordentliches betriebssystem benutzt reichen 2gb zu 99% aus
      wenn man vista benutzt sollte man halt 4gb haben, weil vista den speicher halt so zumüllt
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970

      Original von CMB

      Um das ganze abzukürzen, das Problem betrifft ALLE herkömmlichen Systeme, also auch Linux/Unix/Apple etc.

      So, morgen mache ich mich über Apple her. Und ja, ich weiß was die Dinger können hab ein G5 mit Final Cut Studio und Blackmagic Decklink HD (Dual link SDI) hier.

      Gruß,
      CMB
      ok...mach das..:-)
      ...jedoch solltest Du wissen, das OSX 10.5.x heute bereits 32GB RAM (!) verwalten kann;
      (OSX 10.6 ab Sept. 2009 sogar 16TB) - einen PCI-HOLE Effekt gibts bei Macs nicht.

      mit bitte um Korrektur...gruß Lutz