Frust pur im August - what's my line?

    • quintanaboh
      quintanaboh
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 734
      Der August läuft bei mir überhaupt nicht! Spiele NL50 FR auf Stars und es will einfach nichts gelingen. Erstens habe ich Pech:



      Zweitens komme ich dauernd in Setups rein wie Set vs. Overset (neulich in 5 Minuten zwei Mal, beat this!), oder Villain called Flop mit Ace High und am Turn geht dann der Rest vom effektiven Stack rein, weil Villain nur 30 BB vor sich liegen hat und ich sein getroffenes Ass am Turn auch noch ausbezahlen muss, da ich bereits committed bin.
      Spiele ich meine starken Draws aggressiv, dann kommen sie nicht an, spiele ich sie zurückhaltend, dann hitte ich, werde aber nicht ausbezahlt. Nur so ein Dreck.

      Das dumme ist halt, dass wenn man einiges an Pech hat und ein Setup nach dem anderen, dann spielt man natürlich automatisch nicht mehr sein A-Game. Auch ich leider nicht mehr... Vor allem wenn ich einen Ultrafisch identifiziert habe, dann neige ich dazu, auch mit marginalen Händen gegen den teure Calldowns zu machen und am Ende hat Villain natürlich ausgerechnet in dieser Hand dann doch das Monster getroffen, auch wenn er vorher den Flop drei Mal hintereinander nur mit Ace High gecalled hat.

      Und an anderen Stellen spiele ich dann wiederum zu weak, weil sich Villain vorher vielleicht ein paar Mal was erluckt hat, so z.B. diese Hand:

      PokerStars No-Limit Hold'em, $0.50 BB (9 handed) Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      saw flop|saw showdown

      Button ($23.45)
      SB ($63.65)
      BB ($50)
      UTG ($19.75)
      UTG+1 ($10.25)
      MP1 ($48)
      Hero ($58.75)
      MP3 ($51.25)
      CO ($42.75)

      Preflop: Hero is MP2 with K, K.
      2 folds, MP1 calls $0.50, Hero raises to $2.5, 5 folds, MP1 calls $2.

      Flop: ($5.75) 2, 9, 5 (2 players)
      MP1 checks, Hero checks.

      Turn: ($5.75) 7 (2 players)
      MP1 bets $3.5, Hero calls $3.50.

      River: ($12.75) T (2 players)
      MP1 bets $5.5, Hero calls $5.50.

      Final Pot: $23.75

      Results in white below:
      MP1 has 2c 5c (two pair, fives and twos).
      Hero has Kd Kh (one pair, kings).
      Outcome: MP1 wins $23.75.


      OK, im Nachhinein war das weake Spielen gut, weil ich so wenigstens ein gutes Stück von meinem Stack retten konnte, aber grundsätzlich ist es natürlich ein Fehler, KK so zurückhaltend zu spielen.

      Es ist echt zum Verzweifeln, fühle mich im Moment so machtlos. Habe das Gefühl als würde ich im Moment tausend kleine Fehler machen, weil ich mit all dem Pech und den Setups nicht fertig werde. Und die vielen kleinen Fehler addieren sich natürlich zu einer beträchtlichen Gesamtsumme. :(

      Und das alles obwohl ich letzten Monat auf NL100 FR schon 1800$ gewonnen habe... Ich will meine 3 PTBB/100 zurück, Hilfeeee! ;(
  • 3 Antworten
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.976
      Sowas nennt sich Downswing. Ganz normal, das kann leider auch mal 20k Hands anhalten. Und sooo viel hast doch noch gar nicht verloren ;) Gegen Setups kannst du nichts machen. Gegen Leaks schon, also hinterfrage kritisch deine Hände. Wenn du merkst du tiltest wieder gegen einen Fisch (deine Beispielhand ist auch eine Art von Tilt!), dann wechsel den Tisch oder besser mache eine Pause. Was mir geholfen hat, war immer eine Limit völlig overrolled runter zu gehen und da so 1-3 Tag zu spielen und Selbstbewußtsein zu tanken. Danach ging es wieder mit mehr Sicherheit hoch.
    • quintanaboh
      quintanaboh
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 734
      Original von annobln
      Was mir geholfen hat, war immer eine Limit völlig overrolled runter zu gehen und da so 1-3 Tag zu spielen und Selbstbewußtsein zu tanken. Danach ging es wieder mit mehr Sicherheit hoch.
      Ich bin ja praktisch schon ein Limit unter dem, was ich letzten Monat noch über 35k Hands mit 3 PTBB/100 geschlagen habe (auch adjusted). Das lag halt daran, dass ich von Titan auf Stars gewechselt bin und im Zuge dessen auch gleich noch 1000 Euro ausgecashed habe, weil ich die Schäfchen mal in einen sicheren Hafen bringen wollte. :D

      Evtl. komme ich mit der hohen Fischquote auf Stars nicht klar. Auf Titan NL100 war mein Handreading deutlich besser, weil die Villains "vernünftiger" und damit vorhersehbarer gespielt haben. Auf Stars NL50 falle ich dauernd auf an und für sich unmögliche Hände (wie in meinem Beispiel die 52s Hand) rein, rege mich darüber auf und fange an schlecht zu spielen.

      An und für sich ist dein vorschlag gut mit dem niedrigeren Limit, dann sitzt man zumindest nicht auf "scared money". Aber mir ist auch schon aufgefallen, dass ich das niedrigere Limit nicht ernst nehme, wegen den vermeintlich geringeren Einsätzen. Dann denke ich mir "ach, call die 5$ mal, was sind schon 5$", aber dass das auf NL25 schon 20 BB sind, da denke ich dann leider nicht dran...
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.976
      Nee, nicht so. Ich bin ein Limit runter und habe bestimmte Lines gegen bestimmte Gegner ausprobiert. Ob z.b. eine 2nd barrel ohne Scarecard sich lohnt usw. Wann und wo Fische noch profitabler sind. Z.b. mal eine passive Line auf passendem Board (die bluffen ja so gerne Turn u. River).
      Mein Ziel ist es damit langfristig unabhängiger von den Showdowns zu werden z.b.
      Im Upswing schlägt wahrscheinlich jeder jedes Limit ;)