Zu kurze Session bei Winning Session?

    • violin89
      violin89
      Gold
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 6.339
      Hi,
      ich hab oft das problem, dass ich bei einer nciht sonderlich guten Session (BE oder 1-2 stacks down) länger spiele um die Sache umzudrehen. Wenn ich allerdings innerhalb von 500 händen zb. 5 stacks up mache dann fehlt mir irgendwie die Motivation ne lange Session zu spielen....ist halt son dummer Reflex, den sicher auch viele von euch kennen werden. HAbt ihr tips wie ich das ändern kann?
      danke im vorraus :)
  • 21 Antworten
    • violin89
      violin89
      Gold
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 6.339
      keiner hat nen rezept dagegen ?^^bin grad inner session heeeelft mir :D
    • JokkuL
      JokkuL
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 737
      kein plan, ich hatte noch nie ne winning session :rolleyes:
    • frozenrizla
      frozenrizla
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2007 Beiträge: 248
      its all one big session
    • mmqueezer
      mmqueezer
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 866
      überleg dir vor der session ne zeit wo du aufhören willst, wenn du grad nen fisch am tisch hast spielst halt ne halbe std länger, aber dann sollte schluss sein.
    • violin89
      violin89
      Gold
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 6.339
      ich hab immer fische am tisch :D naja ich meine, ich hör von manchen immer 5-6 h Sessions...das wär auch kein problem für mich wenn mein Geist unabhängig von den Ergebnissen wäre ;) wie ich das hinbekommen soll..kA
    • bounced
      bounced
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 2.274
      jo, kenn das auch, hab gestern zB 3k hands am stück gespielt weil ich unbedingt even kommen wollte, weil ich in den ersten 200 hands paar stacks gedroppt bin. irgendwann war ich dann sogar bisschen up, hab weitergespielt 2 setups und der spass ging wieder von vorn los. gewinn ich aber in einer session direkt am anfang, merk ich manchmal, dass ich dann zu übermütig werd und die sowieso alle crushe und anfange zu spewen. deshalb mach ich dann meist ne pause um mal wieder klar zu kommen und dann is mein spiel auch wieder "normal".
    • fitzmatic
      fitzmatic
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 290
      never touch a running system...
    • Anuschka
      Anuschka
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 1.768
      kenn ich auch, wobei der leak imo eher ist in ner loosing session be aufhören zu wollen als in ner winning session früher vom tisch zu gehn.

      ich krieg regelmäßig die kriese wenn ich 4 stacks up bin und schon 2stunden + zock, mir denke ach komm läuft doch machst noch ne stunde und dann be vom tisch gehe.

      Ist für mich einfach n psychischer Aspekt, wenn ich ne session im plus abschliesse hab ich am nächsten tag einfach mehr bock spiel befreiter usw.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.238
      Original von Anuschka
      kenn ich auch, wobei der leak imo eher ist in ner loosing session be aufhören zu wollen als in ner winning session früher vom tisch zu gehn.

      ich krieg regelmäßig die kriese wenn ich 4 stacks up bin und schon 2stunden + zock, mir denke ach komm läuft doch machst noch ne stunde und dann be vom tisch gehe.

      Ist für mich einfach n psychischer Aspekt, wenn ich ne session im plus abschliesse hab ich am nächsten tag einfach mehr bock spiel befreiter usw.
      !!!
      genauso isses bei mir auch, ich höre lieber ne session auf, wo ich gerade im plus bin und kann dann mit nem guten gefühl von den tischen gehen, als wenn ich dann noch be oder ins minus komme. Habe dann einfach am nächsten tag viel mehr lust mich wieder hinzusetzen :)

      Hab mich schon oft gefragt, obs nen leak ist oder net. Genauso könnte man argumentieren, dass man vielleicht am nächsten tag nicht gespielt hätte, wenns am vortag net gut gelaufen wäre :D
    • Absti
      Absti
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 1.772
      bei mir is das eher genau umgedreht... bei ner loosing Session vergeht mir die Lust und ich höhr lieber ehr auf. Dagegen bin ich bei ner Winning Session so motiviert das ich mich meist zwingen muss aufzuhöhren (Hunger, Schlafen usw.)
    • Sim87
      Sim87
      Black
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 8.692
      du musst dir klar machen dass es egal ist ob du jetzt gleich noch ne stunde dranhängst oder die stunde dann morgen spielst, alles random cards etc..
      obwohl ich ehrlich gesagt das gleiche problem habe =)
    • Nosnibourbos
      Nosnibourbos
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2005 Beiträge: 586
      naja, aber so sachen wie image und psychologische beeinflussung ala tilt vs A-Game gibts ja nunmal schon.
    • Hackepeter2
      Hackepeter2
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2007 Beiträge: 383
      Bis vor einiger Zeit wars bei mir auch so, dass ich meine Downs unbedingt wieder auf BE bringen wollte. Aber wie jeder hier sicher weiß, klappt das auch nur bedingt.
      Zwischenzeitlich bin ich dann schon damit zufrieden, wenn eine Session nich so lief, ich am Ende eine positive Tendenz erkennen kann. Da kann ich dann ruhigen gewissens auch mal mit 2-3 Stacks down abschließen.

      Meistens setze ich mir einen zeitlichen Rahmen für meine Sessions, den ich manchmal sprenge wenns gut läuft oder aber mangels Lust auch mal früher aufhöre.

      €: Man muss inho erkennen, dass alles eine große Session ist, und seine Erfolge über einen größeren Zeitraum betrachten.
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      lol @ 500 Hände und kurze session :D
    • violin89
      violin89
      Gold
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 6.339
      Original von Peter87
      lol @ 500 Hände und kurze session :D
      ja isses doch auch, wenn du 6 tabl. grad mal 1h, bei 4 tabl. 1 1/2h das is doch wohl kurz :)
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      find ich nicht.

      wenn ich es schaffe eine Stunde konzentriert am Stück zu spielen (wobei ich dann eher ~700Hände spiele, was aber auch nicht viel mehr ist) bin ich schon recht zufrieden. Danach habe ich meistens einfach keine lust mehr egal ob winning oder loosing session. Man muss doch nicht auf teufel komm raus unbedingt mehr Hände spielen, oder?


      Klar, wenns dir Spass macht okay, aber irgendwie seh ich da nicht so die notwendigkeit unmenschlich rumzugrinden, grade, wenns du auf NL25/50 (?) noch nicht primär wegen dem Geld spielst.
    • SirThomse
      SirThomse
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 1.830
      Original von frozenrizla
      its all one big session
      So isses, wie auch Sim gesagt hat. Setz dir feste Spielzeiten (einer hat hier mal geschrieben, dass er nebenbei viel trinkt und dann nach spätestens 80 Minuten ein zwangspause einlegt, auch ne Möglichkeit^^). Wenn die Spielzeit um ist mach eine Analyse (k.A., ich spiel 1,5h und schau mir die dann in 10 minuten bis 30 minuten nocheinmal an.) Danach starteste von neuem wieder bei deinem Stand, bei dem du bist und schaust von dort aus, ob du plus oder Minus machst. Wenn du das nicht schaffst wird dir das absteigen in den Limits auch sehr Schwer fallen und das wird zum Schluss deine BR gefährden.
    • KPaxx
      KPaxx
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2007 Beiträge: 1.401
      Eine feste Zeitvorgabe finde ich auch sehr gut. Man könnte das natürlich auch an Händen fest machen.

      Wenn du merkst, dass du nach einer Weile nur noch BE oder schlechter spielst, solltest du lieber aufhören.

      Ich spiele manche Tage gar nicht oder höre auch eher als geplant auf, wenn ich merke ich habe zu wenig Konzentration.

      Die Anstrengung ist nicht zu vernachlässigen.

      Wenn ich 2 Stunden Poker spiele, bin ich meistens müde. Wenn ich z.B. X3 zocke, kann ich auch mal 6 Stunden spielen ohne das ich müde werde.

      Ich denke Poker ist geistig sehr anstrengend, wenn man sich richtig konzentriert. Deswegen lieber aufhören, wenn man merkt, nicht mehr so richtig bei der Sache zu sein.

      Selbst wenn man danach Hände analysiert und gleich im Anschluss weiter spielt, war das nicht genug Pause um wieder sein A-Game zu spielen.
    • SirThomse
      SirThomse
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 1.830
      Bei mir gehört auch ja zum Analysieren ins Forum stellen und diskutieren. Das lüftet auch nen bisschen das Hirn und sorgt dafür, dass man nciht in eine Art trott oder "Schema f" fällt. Der Rest ist Typ abhängig imo.
    • 1
    • 2