Suche Bücher zum Thema Börse und Wertpapierhandel

    • schmissi
      schmissi
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2007 Beiträge: 664
      Hi
      ich hab vor ein Teil meiner br in Aktien zu investieren. Geplant sind vorerst eine Summe zwischen 500 und 1000 Dollar.
      Jetzt die Frage, was sind die Pflichtlektüren für mich. Welche Bücher sollte ich unbedingt gelesen haben bevor ich auch nur dran denk irgendwelche Aktien etc. zu kaufen.
      Wie informiere ich am besten über laufende Entwicklungen, da Bücher ja eher für das Grundverständnis da sind.
      schonmal danke

      gruß
  • 23 Antworten
    • R4ph4
      R4ph4
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 1.933
      The Intelligent Investor
      - Benjamin Graham
    • Allinzimmi
      Allinzimmi
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 552
      Also schau dir am besten 2-3 mal die Woche die Telebörse in N-TV an und vieleicht kauf dir noch so ab und an mal die Börse Online Zeitschrift oder schau ab un an mal ins Handelsblatt !!

      ansonsten 500 oder 1000 $ isn bisschen knapp ich würd sagen so ab 1K Euros würde ich an deiner Stelle erstmal in nen soliden Wert anlegen !!

      Was im mom recht tief ist und aufjedenfall ein Kauf wert ist ist Microsoft !!!

      Wenn du Fragen haben solltest dann kannst du dich gerne an mich wenden
      kann dir dann auch mal die skype oder icq addy geben.
      Ich selbst beschäftige mich schon seit 1992 mit der Börse.

      Gruß
    • j0kerrrr
      j0kerrrr
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2008 Beiträge: 281
      Jack D. Schwager - Magier der Märkte

      Jesse Livermore - Das Spiel der Spiele

      Phil Town - Regel Nr. 1

      Joachim Goldber - Behavioral-Finance
    • Phate
      Phate
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 3.185
      Um ne grob einführung mit unterhaltungswert zu bekommen sind kostolany's bücher empfehlenswert. Allerdings langen da 1-2 Bücher von ihm, da er sich in den Büchern oft wiederhohlt.

      Besonders ans Herz legen würd ich dir Das, auch wenn sich der tatsächliche Inhalt auf wenige, dafür umso wichtigere, Aussagen beschränkt und sich zudem auch super liest
    • R4ph4
      R4ph4
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 1.933
      Original von Allinzimmi
      Was im mom recht tief ist und aufjedenfall ein Kauf wert ist ist Microsoft !!!
      lol mach mal ne fundamentalanalyse und rechne die cashflows etc durch... das Unternehmen ist sau profitabel in den Hauptgeschäftsbereichen (ca 70% marge dort), von der Bewertung her viel zu teuer seid Jahren schon...

      Kann mich nur wiederholen GRAHAM lesen und Unternehmensbewertung lernen bevor man irgendwelche tollen Anlageempfehlungen raushaut...
    • j0kerrrr
      j0kerrrr
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2008 Beiträge: 281
      Original von R4ph4
      Original von Allinzimmi
      Was im mom recht tief ist und aufjedenfall ein Kauf wert ist ist Microsoft !!!
      lol mach mal ne fundamentalanalyse und rechne die cashflows etc durch... das Unternehmen ist sau profitabel in den Hauptgeschäftsbereichen (ca 70% marge dort), von der Bewertung her viel zu teuer seid Jahren schon...

      Kann mich nur wiederholen GRAHAM lesen und Unternehmensbewertung lernen bevor man irgendwelche tollen Anlageempfehlungen raushaut...
      Genau das ist der Punkt.

      Lesen, Informieren, eigene Meinung bilden und dann investieren und sich
      vor allem über seine Ziele im Klaren sein und sein eigenes Risiko definieren.


      Von Anlageempfehlungen, Börsenbriefen, Gurus etc ist abzuraten
      (kann man übrigens auch gut in Magier der Märkte nachlesen, einfach
      zu gut das Buch, vor allem wenn man mal auf seine Anfänge zurückblickt,
      es steht enorm viel zwischen den Zeilen aber das nur am Rande :) )
    • martin123
      martin123
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 464
      mit 500-1000$ lohnt sich der einstieg in aktien idr nicht.

      ein kauf und verkauf kostet online ca 8-12€, der "rake" ist im vergleich zur "br" zu hoch.

      eine alternative ist der einstieg in fonds. hier werden die kaufgebühren %- berechnet (idr 5%, viele onlkinebanken geben rabatt).

      faonds gibts zu verschiedenen anlageschwerpunkten (länder, branchen, rohstoffe^^) - von extrem konservativ bis spekulativ.

      zu den büchern: es gibt grundsätzlich zwei richtungten in der börsenanalyse: die fundamentale (kurz: kennzahlen, eher längerfristig) und die technische ("stricher" am chart, auch kurzfristig). pleite gehen kannst du mit beiden, suche dir aus was dich mehr interessiert.

      die bibel zur fundamentalen analyse ist das schon genannte buch von graham, zur charttechnik empfehle ich dir "techn. analyse der finanzmärkte" von murphy.
      auch nett für einsteiger ist "das große buch der markttechnik" von voigt, eine kombi aus sachbuch und roman, leicht zu lesen aber nicht so umfassend wie murphy. dafür werden typische anfängerfehler aufgezeigt.

      interessant sind auch die bücher von joe ross, die du dir bei interesse wegen des preises aus der bücherei holen solltest.

      wichtig ist, dass du auf keinen fall geld einsetzt, dessen verlust du nicht verschmerzen könntest.
    • j0kerrrr
      j0kerrrr
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2008 Beiträge: 281
      Original von martin123

      und die technische ("stricher" am chart, auch kurzfristig).
      stricher am chart ist gut :D
    • Anaxi
      Anaxi
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 2.537
      Ein BWL-Studium kann für ein tieferes Verständnis auch nicht schaden. Zumindest bildet es eine gute Grundlage, wenn man sich zusätzlich noch selber dafür interessiert und vor allem laufend informiert.
    • stefeu
      stefeu
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 5.088
      Gibts das Buch von Graham auch auf Deutsch? Falls ja, ist die übersetzung gelungen?
    • fitzmatic
      fitzmatic
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 290
      mit 0,5 bis 1k kann mann nicht "investieren"sondern nur aggressiv zocken falls da was bei raus kommen soll.Das beste um in der Börse einzusteigen ist kostolany.von allem anderen ist otto-normal-hoschi abzuraten!warren buffett style ist ja ma ober crap-genauso wie chart trading-in beidem läuft man den echt guten pros meilenweit hinterher!erst in bildung investieren dann in aktien.ist auf jeden fall gut,dass du dich dafür interessierst und dich schlau machst!grüsse
    • BlobGilb
      BlobGilb
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 105
      „Souverän investieren mit Indexfonds, Indexzertifikaten und ETFs“ von Gerd Kommer. Depot zusammenstellen, leben, fertig ;-)
    • prx
      prx
      Global
      Dabei seit: 19.08.2007 Beiträge: 665
      alles von Fabozzi...

      besonders hinsichtlich den rentenmärkten
    • Can2007
      Can2007
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 1.574
      "How i become a luckbox and other mystic strategies"
      von s. Ruthenberg.
    • Doninhas
      Doninhas
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 629
      Also definitives Pflichthandwerkszeug ist ein Abo der Zeitschrift Börse Online. Die machen zz die besten Prognosen, außerdem werden immer Newcomer und Must Buys vorgestellt, die zz sehr billig sind und in nächster Zeit steigen werden.

      Bücher wüsste ich jetzt kein nennenswertes. Wichtig ist, dass du die Börsenkurse erstmal ein bisschen verfolgst, um dir einen Überblick zu verschaffen. Nachrichten über Wirtschaft sind immer recht gut, wenn du einen guten Riecher hast, dann wirst du recht schnell ahnen können, was mit deinen Aktien passieren könnte (zB Siemensskandal => Kurs fällt).

      Und niemals, wirklich niemals in Autoaktien investieren. Viel zu riskant.

      Andere Möglichkeit sind Zertifikate. Viele sind davon nicht begeistert, aber ich find die gar nicht so schlecht. Du kaufst ein Zertifikat, das den Wert der Aktie hat.
      Jetzt wird eine Grenze festgelegt, zB "Wenn die Aktie sich in 3 Jahren nicht unter x fällt, bekommst du 15% Rendite. Dazu kommt noch die jährliche Dividende. Dadurch wird das ganze relativ lukrativ und bei einer guten Aktie relativ sicher.
      Und selbst wenn die Aktie unter x fällt: Dann wandelt sich das Zertifikat in eine Aktie um. Dh du wartest einfach solange, bis sie wieder steigt und kannst sie über Einkaufswert verkaufen.
      MMn eindeutig +EV.

      Gl

      [x] High Stack Aktien-User

      BTW: Wenn du wirklich Kohle hast, würde ich auch mal an Optionen denken. Ist zwar etwas riskant, aber du kannst auch in kurzer Zeit viel Kohle machen. Brauchst dazu aber ein BR von 60k aufwärts.
    • fitzmatic
      fitzmatic
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 290
      Original von Doninhas
      Also definitives Pflichthandwerkszeug ist ein Abo der Zeitschrift Börse Online. Die machen zz die besten Prognosen, außerdem werden immer Newcomer und Must Buys vorgestellt, die zz sehr billig sind und in nächster Zeit steigen werden.

      Bücher wüsste ich jetzt kein nennenswertes. Wichtig ist, dass du die Börsenkurse erstmal ein bisschen verfolgst, um dir einen Überblick zu verschaffen. Nachrichten über Wirtschaft sind immer recht gut, wenn du einen guten Riecher hast, dann wirst du recht schnell ahnen können, was mit deinen Aktien passieren könnte (zB Siemensskandal => Kurs fällt).

      Und niemals, wirklich niemals in Autoaktien investieren. Viel zu riskant.

      Andere Möglichkeit sind Zertifikate. Viele sind davon nicht begeistert, aber ich find die gar nicht so schlecht. Du kaufst ein Zertifikat, das den Wert der Aktie hat.
      Jetzt wird eine Grenze festgelegt, zB "Wenn die Aktie sich in 3 Jahren nicht unter x fällt, bekommst du 15% Rendite. Dazu kommt noch die jährliche Dividende. Dadurch wird das ganze relativ lukrativ und bei einer guten Aktie relativ sicher.
      Und selbst wenn die Aktie unter x fällt: Dann wandelt sich das Zertifikat in eine Aktie um. Dh du wartest einfach solange, bis sie wieder steigt und kannst sie über Einkaufswert verkaufen.
      MMn eindeutig +EV.

      Gl

      [x] High Stack Aktien-User

      BTW: Wenn du wirklich Kohle hast, würde ich auch mal an Optionen denken. Ist zwar etwas riskant, aber du kannst auch in kurzer Zeit viel Kohle machen. Brauchst dazu aber ein BR von 60k aufwärts.
      kopfschüttel...naja handwerkszeug gehört schon dazu,wie du richtig erwähnst..gerüchte,news,sentiment etc.aber das wichtigste ist die philosophie wie man die börse schlägt.für die meisten ist indexing und cost average longterm das beste um am markt geld zu verdienen.bei dir klingt börse so herrlich einfach! :P ich kauf mir zeitschrift xy und meine aktien werden steigen...oh bad news bei siemens,weiss bestimmt noch keiner-die werden fallen...
    • BayesLaw
      BayesLaw
      Global
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 2.626
      Original von fitzmatic
      bei dir klingt börse so herrlich einfach! :P ich kauf mir zeitschrift xy und meine aktien werden steigen...oh bad news bei siemens,weiss bestimmt noch keiner-die werden fallen...
      Ist doch 101 Marktpsychlogie. Wenn alle die Zeitschrift kaufen und alle das Buy befolgen gehts definitiv rauf mit dem Kurs.
    • Django1980
      Django1980
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 2.022
      Original von BayesLaw
      Original von fitzmatic
      bei dir klingt börse so herrlich einfach! :P ich kauf mir zeitschrift xy und meine aktien werden steigen...oh bad news bei siemens,weiss bestimmt noch keiner-die werden fallen...
      Ist doch 101 Marktpsychlogie. Wenn alle die Zeitschrift kaufen und alle das Buy befolgen gehts definitiv rauf mit dem Kurs.
      und wie lange geht so was gut? oder war das ein witz? ;)
      Aktien auf Grund irgendwelcher "Prognosen" in (Zeitschrift oder TV) zu kaufen, halte ich für sehr gefährlich

      fand die Bücher von Kostolany ganz gut.
    • R4ph4
      R4ph4
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 1.933
      Den Graham gibts auch auf Deutsch, weiß aber nciht wie die Übersetzung ist...
      Innhhaltlich verändert sichja nix. Heißt dann wie auch anders: Der intelligente Investor :D
      Ist eben DAS Standart Werk, auch Warren Buffet ist ein Jünger Grahams^^

      auch gut und kostenlos: die Essays von Buffet zu finden auf der HP seines Unternehmens...
    • 1
    • 2