lange Sessions ohne Tilt ?

    • NoLimitProjekt
      NoLimitProjekt
      Black
      Dabei seit: 24.08.2007 Beiträge: 2.818
      Ich hab mal eine Frage an die "viel" Spieler.
      Ich spiele nl 400 und crushe das limit auch recht gut. vorallem in der ersten Stunde der Session. Doch nach circa einer Stunde fangen bei mir die unkonzentriertheiten schlagartig an.
      Ich bekomme einen kleinen "Badbeat" den man kaum als solchen bezeichen würde und fange direkt an zu semitilten überaggro zu werden usw.
      Naja dann muss ich die Session eben beenden was ich aber eigentlich nicht möchte.

      hattet ihr auch solche probleme bzw könnt ihr mir einen Tip geben wie ich das in den Griff bekomme so das ich mal mehr als 2 Stunden die Tische grinden kann ?

      Ich spiele übrigens 4-8 Tische je nach Lust und laune bzw fishigkeit.
  • 17 Antworten
    • Gofa
      Gofa
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 4.809
      hab genau das selbe problem! eig hab ich dann aber noch bock zu spielen. vll hängt es ja damit zusammen, dass ich so viele tische spiele(6-8)(Shorthanded)

      im moment wüsste ich nicht was ich anderes als pause machen sollte aber suckt halt
    • NoLimitProjekt
      NoLimitProjekt
      Black
      Dabei seit: 24.08.2007 Beiträge: 2.818
      jo sieht wohl so aus als haben wir echt genau das gleich problem. Ich will eigentlich auch nicht aufhören muss aber weil ich einfach so nicht gut spielen kann.

      Hoffentlich finden wir eine Lösung für das Problem denn eigentlich könnte ich mehr wesentlich mehr Geld mit pokern machen wenn ich dieses Problem nicht hätte
    • tobe666
      tobe666
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 2.005
      beherrsch dich und spiel einfach easy weiter wie imme :D
      klingt doof, ist aber so.

      Oder nehm einfach noch 6 tables hinzu dann hasst garned die zeit dich drüber aufzuregen und hasst die hand im nächsten moment schon wieder vergessen :)
    • DiscoStu85
      DiscoStu85
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 4.144
      ich change dann die gears und spiele dann mehr Tische und nittiger, oder weniger tischer und maniac, nur das "backchangen" fällt dann manchmal schwer :)
    • Gofa
      Gofa
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 4.809
      also bei mir ist es nicht tilt durch bad beats oder so sondern einfach, dass ich mich nicht mehr gut auf mein spiel konzentrieren kann.
    • tam137
      tam137
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 1.363
      500Hände spielen - 10min auf ausetzen (essen, WC, TV, etc) - und wieder 500H spielen und so weiter belibig lang, so bekommt man eigentlich die Zeit ganz gut rum und hat immer ein kurzfristiges Ziel.
    • Gifdie
      Gifdie
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 518
      @DiscoStu85: Skype mich doch mal bitte an...
    • NoLimitProjekt
      NoLimitProjekt
      Black
      Dabei seit: 24.08.2007 Beiträge: 2.818
      Gibt es sonst noch Tips wie ich das in den Griff bekommen kann ?
    • hartiedd
      hartiedd
      Black
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 4.798
      Immer nen schönen Kaffee oder Drink parat haben, da geht die 1. Stunde schön chillig um. Oder 1- 2 Tourneys nebenher spielen, da bist gezwungen lange Konzentriert zu spielen.

      Wenn ich keine Turniere oder so nebenher laufen habe ist bei mir je nach Session und Fischigkeit nach 1 - 1,5h Cut.

      Mann braucht bei 8 Tischen dann ne Pause ...
    • kingpowl
      kingpowl
      Black
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 2.393
      Original von NoLimitProjekt
      Gibt es sonst noch Tips wie ich das in den Griff bekommen kann ?
      tische reduzieren und gegner beobachten statt jede spielbare hand zu eröffnen
    • Anuschka
      Anuschka
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 1.768
      bin früher auch recht gern getiltet, dann 50k hands 2.5ptbb unter average gespielt und nach all den beats wars mir dann irgendwann einfach komplett schnuppe ob ich nun ausgesuckt werde oder nicht. Solange ich sicher bin die Hand recht optimal gespielt zu haben juckts mich nimme, was mich noch etwas tiltet sind schlechte Entscheidungen meinerseits und Cooler am Ende ner + Session.

      Ist jetzt wenig hilfreich aber da muss jeder glaub seinen eigenen Weg finden, läuft wohl immer drauf raus dass man nicht den Ausgang der Hand betrachtet sondern die Qualität der getroffenen Entscheidung.
    • NoLimitProjekt
      NoLimitProjekt
      Black
      Dabei seit: 24.08.2007 Beiträge: 2.818
      Original von Anuschka
      bin früher auch recht gern getiltet, dann 50k hands 2.5ptbb unter average gespielt und nach all den beats wars mir dann irgendwann einfach komplett schnuppe ob ich nun ausgesuckt werde oder nicht. Solange ich sicher bin die Hand recht optimal gespielt zu haben juckts mich nimme, was mich noch etwas tiltet sind schlechte Entscheidungen meinerseits und Cooler am Ende ner + Session.

      Ist jetzt wenig hilfreich aber da muss jeder glaub seinen eigenen Weg finden, läuft wohl immer drauf raus dass man nicht den Ausgang der Hand betrachtet sondern die Qualität der getroffenen Entscheidung.
      Ja das hab ich ja schon eingesehn. In der ersten Stunde hab ich auch mit harten beats echt kein problem. aber dann wenn ich unkonzentiert werde kommt ein kleiner "beat" und ich tilte und fange an schlecht zu spieln daher muss ich abbrechen obwohl ich eigentlich weiter spielen will.
    • Tobsen123
      Tobsen123
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2008 Beiträge: 918
      ich glaub, wir haben alle das gleiche Problem :)

      Gerade das Überaggro werden, nachdem man ein "beat" kassiert hat, ist bei mir besonders schlimm :D

      Ich spiel dann immer lieber 2 - 3 Sessions, anstatt eine Lange Session.

      Vielleicht hilft euch das ja auch.

      Mfg Tobsen
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Ich habe irgendwie die Angewohnheit trotz Motivation und Spaß bei einer Session in der ich in 500-800 Händen 3 Stacks up (++) bin aufzuhören und bei einer Losingsession wo ich nur marginal down bin (1 Stack oder so) 2k-3k Hände zu spielen. Meine größtes Leak :(
      Wenn ich aber mehr als 3 Stacks runter bin, dann höre ich meistens auf, weil ich so nicht mein A-Game bringe.
      Mittel dagegen: PES2008 zocken ;)
    • BoneCS
      BoneCS
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 5.454
      ich spiel atm immer 500 hände (also ca ne stunde, bei 6 tabling). (hab mir die 1000k hände als anregung genommen) und seitdem läufts eigentlich recht gut mit dem tilt aber zu kleine samplesize imho :D
    • JustinDejong
      JustinDejong
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 713
      also was mir ganz gut hilft ist, kurz aussitzn aus den tables

      eine rauchen kurz aufstehn was trinken, gesicht kalt abwaschen....grad 2-3 minuten das reicht schon....

      danach bin ich fast so frisch wie wenn ich ne neue session starte....
    • nelson
      nelson
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 1.517
      hallo jungs =)

      also ich kann maximal 6 stunden am stueck 6tische spielen am anfang hatte ich das gleich prob mitlerweile durch viel uebung" is das kein prob.
      ihr muesst es halt wie beim maraton trenieren immer ein stueck mehr am ende rennt ihr die strecke druch....