Spiel gegen Maniac

    • Gororthim
      Gororthim
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 355
      Folgender Sachverhalt:

      10er Table, 6 Spieler left.

      Ich sitze late mit AQs bei 150er Blinds als middle Stack und knappen 17BB. Am BB Button sitzt ein 62/33 vpip Maniac mit 15BB und nem AF von 8, der fast jeden Raise mit vermutlich den abenteuerlichsten Händen callt.
      In den Blinds sitzen die 2 tighten Bigstacks, gegen die ich bei Gegenwehr sofort folden würde, deshalb kein Push, vor allem nicht mit nem noch gesunden Stack.

      Wie erwartet callt der BU meinen Raise.
      Bisher hatte er von 9 gespielten Händen am Table oop zu 100% immer selber gebettet, in Position kam von ihm zu 100% ein Reraise.

      Da ich ja selber bekannterweise nur jedes 3.x treffe, entschliesse ich mich schon im Vorfeld auf vielen Boards zu Check/Push, da ich mich mit AQs gegen seine Range sehr häufig noch vorne sehe, sonst müsste ich meiner Meinung nach gegen so einen Gegner die Hand schon preflop wegwerfen. (Was evtl. die bessere Alternative gewesen wäre)

      Hab am Rainbow Flop dann "nur" 2 Overcards, nen Gutshot und nen Backdoor Flushdraw. Ich cecke, er bettet natürlich und ich pushe missmutig, da ich schon denke, dass er sehr häufig folden muss und ein paar Outs hab ich ja auch noch. Auserdem hatte ich es mir ja vorgenommen, sonst hätte ich eher schon preflop wegwerfen müssen.
      In dem Fall hatte er sein Set getroffen und freut sich natürlich über meinen Move, der mir im ersten Moment dann natürlich overplayed, sogar peinlich vorkam.

      Kurzum:
      Mein Play hat mir überhaupt nicht gefallen und ich bin froh, dass ich solche Moves sehr selten durchziehe, auch wenn es meisstens klappt...

      Die Frage ist wie oft liege ich doch noch vorne. Auserdem wäre ich Chipleader geworden und damit recht sicher itm. Bei nem Fold hätte ich Platz 5/6 gehabt, zum wegwerfen war mir AQs gegen so einen Gegner kurz vor Blinderhöhung auf jeden Fall zu schade.

      Wie würdet ihr gegen einen solchen Gegner spielen?

      Edit:
      Pokerstove sagt mir gerade, dass ich bei nem normalen Pair von ihm sogar noch knapp vorne liege.
  • 2 Antworten
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      gegen solche donks zu bluffen bringt nur selten etwas. solche maniacs zahlen dich dann aus wenn du das board triffst. sprich: wenn du triffst gehst du broke, wenn du nicht triffst - wie in dem von dir beschriebenen spot - foldest du.
    • Gororthim
      Gororthim
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 355
      Muss noch dazu sagen, dass er auf dem Turn dann doch sehr pasiv war, sprich auf Bets fast immer foldete. Das wollte ich wohl vorwegnehmen.

      Ich spiele im Regelfall schon tight und foldete mit Sicherheit am Flop häufig die beste Hand.

      Aber in dem Fall hab ich ihn maximal auf 1 Pair gesetzt, sehr häufig hat er denke ich sogar nichts und wie gesagt, gegen 1 Pair liege ich sogar knapp vorne, auch wenn ich mir natürlich was besseres wünsche.
      Bei nem Fold hätte ich den nächsten Push gewinnen müssen, steals gingen an dem Table nicht auf und die Blinderhöhung kam gleich in der nächsten Hand. Vermutlich hätte der gleiche mich dann wieder loose gecallt und ich hab auch nur wieder meine 60%.
      Da hätte ich es als Chipleader dann doch um einiges leichter gehabt.

      Genau deshalb bin ich mir eben nicht sicher, ob der Push vom Gelderwartungswert nicht doch sogar in Ordnung geht, auch wenn es nicht wirklich meinem normalen Spiel entspricht.