Schach: Computer vs. Mensch

    • derecht
      derecht
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2007 Beiträge: 518
      ein Arbeitskollege hat letztens als wir uns über Schach unterhalten haben erzählt, dass er ein Schachprogramm im Fernschach schlagen würde. Ich bezweifel das und hab im sofort ne Wette vorgeschagen. Es werden gleicheitig 2 Partien gespielt, sodass jeder einmal schwarz und einmal weiß spielt.
      Welches Schachprogramm ist momentan das beste?
      Wie stehen meine Chancen? Er scheint nicht schlecht zu sein, er hat früher für die DDR international gespielt.
      Wetteinsatz habe ich so an 100 bis 200 Euro gedacht, werden wir morgen aber noch absprechen.
  • 24 Antworten
    • Ykcin2410
      Ykcin2410
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 348
      Du müsstest mal gucken,welche Fritz-Version der Schachprogramme die neuste ist,Fritz 7 hat gegen den Weltmeister gewonnen,ich denke das müsste reichen ;)
    • derecht
      derecht
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2007 Beiträge: 518
      Original von Ykcin2410
      Du müsstest mal gucken,welche Fritz-Version der Schachprogramme die neuste ist,Fritz 7 hat gegen den Weltmeister gewonnen,ich denke das müsste reichen ;)
      denk auch, dass es reicht, der wettgegner meinte nur, dass es daran liegt, dass Kasparov nicht soviel zeit hatte wie er brauchte und sich fritz die partien, die gespielt wurden analysiert hat
    • venusflytrap
      venusflytrap
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 3.289
      guck auf jeden fall, dass er nicht den besseren Schachcomputer hat. :) Ich denke wenn er Ahnung von Schach hat wird er wissen, dass Schachcomputer heute quasi imba sind und er versucht nur dich zu verarschen.
    • meanbob
      meanbob
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 1.160
      Kurz gesagt: wenn das Schachprogramm (Fritz, Shredder, Chessmaster... whatever) ohne Handicap spielt, hat dein Kollege nicht den Hauch einer Chance.
    • Stellar18b
      Stellar18b
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 1.225
      Ich rate Dir von der Wette ab! Wenn Dein Kollege wirklich mal Auswahlspieler war, hat er sehr gute Chancen! Im Fernschach kan der Mensch taktische Fehler (auch mit Computerhilfe) vermeiden und profitiert von seinem Positionsverständnis.
      Um zu sehen, wie stark er ist, kannst Du hier seine Elozahl erfahren...
    • prinzmarcus
      prinzmarcus
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2008 Beiträge: 1.094
      Rybka sollte wohl am besten geeignet sein, Fritz 11 tuts aber auch völlig. Die Programme sind mitlerweile so stark, dass ein starker Amateur selbst im fernschach völlig chancenlos ist (vorausgesetzt dein Rechner hat genügend power). Ich als Spieler der 2. Bundesliga würde mit kurzer Bedenkzeit wohl zu 0 verlieren und auch bei langer Bedenkzeit wenn überhaupt mal ein remis holen (Programme sind fast nicht zu schlagen). Du kannst dir nur nicht sicher sein, ob dein Kollege nicht auch ein Programm nutzt. Falls du ihm vertraust, wette um möglichst viel.
    • Stellar18b
      Stellar18b
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 1.225
      Hydra (laut Wikipedia):
      Der Schachcomputer Hydra ist die zur Zeit leistungsstärkste Maschine. Sie ist eine Mischung aus Standard-Hardware (Linux-Computercluster von derzeit 32 Intel-Xeon-Prozessoren) und 32 FPGA-Karten für die Stellungsbewertung. Hydra versucht die Baumsuche zu parallelisieren. Er wird von dem Österreicher Dr. Christian „Chrilly“ Donninger, den Deutschen Dr. Ulf Lorenz und Christopher Lutz, sowie der Firma PAL Computer Systems aus Abu Dhabi entwickelt.

      Computerschach (laut Wikipedia):
      Im Jahr 2005 trat der Großmeister Michael Adams (im Juli 2005 die Nummer 7 der Schachweltrangliste) ein Match gegen den Computer Hydra an. Die Rechenleistung des Programms betrug ca. 200 Millionen Stellungen in der Sekunde. Der Rechner entschied das Match mit fünf Siegen und einem Remis klar für sich. Im Turnier bleibt die Maschine von Menschen bisher ungeschlagen. Im Fernschach musste Hydra gegen Fernschach-Großmeister Arno Nickel jedoch schon zwei Niederlagen einstecken.


      Wenn Dein Rechner nicht so leistungsstark ist wie Hydra und Dein Kollege Fernschacherfahrung und eine bessere Elo als Arno Nickel (2119) hat, würde ich mir Gedanken machen...
    • derecht
      derecht
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2007 Beiträge: 518
      vielen dank. elo nachgucken kann ich leider nicht, da er keine hat weil er nichtmehr aktiv spielt.
      das mit Hydra und den 2 Niederlagen macht mir angst...
      werd die Summe wohl doch lieber gering halte...
      Danke für die ganen Infos und einschätzungen, ihr habt mir echt geholfen
    • gsusin
      gsusin
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 728
      ergebnisse dann plz
    • derecht
      derecht
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2007 Beiträge: 518
      Original von gsusin
      ergebnisse dann plz
      kann ich dann posten, kein problem, wird aber ne weile dauern;)
    • Ajezz
      Ajezz
      Black
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 10.245
      Wenn er einigermaßen gut ist, würde ich die Wette keinesfalls annehmen.

      Mensch + Computer >>> Computer
    • prinzmarcus
      prinzmarcus
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2008 Beiträge: 1.094
      Darf er denn nen Programm nutzen?
      Dann wäre es wohl echt keine Kunst, wobei Remis das wahrscheinlichste Ergebnis wäre.
    • domman40
      domman40
      Silber
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 688
      Original von derecht
      ein Arbeitskollege hat letztens als wir uns über Schach unterhalten haben erzählt, dass er ein Schachprogramm im Fernschach schlagen würde. Ich bezweifel das und hab im sofort ne Wette vorgeschagen. Es werden gleicheitig 2 Partien gespielt, sodass jeder einmal schwarz und einmal weiß spielt.
      Welches Schachprogramm ist momentan das beste?
      Wie stehen meine Chancen? Er scheint nicht schlecht zu sein, er hat früher für die DDR international gespielt.
      Wetteinsatz habe ich so an 100 bis 200 Euro gedacht, werden wir morgen aber noch absprechen.
      Rybka ist das spielstärkste Programm vor allem gegen Computergegnerschaft. Gegen Menschen würde ich dir eher zu Deep Shredder 11 raten, wenn du auf sowas wirklich eingehen willst. Es ist in der Tat so, dass ein spielstarker Mensch vor allem bei langen Bedenkzeiten noch Chancen hat, obwohl ich der Engine grundsätzlich schon die besseren Chancen einräumen würde. Frage ist natürlich auch, wie du es überwachen willst, dass wirklich nur er allein über die Züge brütet!?
    • eselspinguin
      eselspinguin
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 223
      Original von domman40
      Frage ist natürlich auch, wie du es überwachen willst, dass wirklich nur er allein über die Züge brütet!?
      da beim fernschach hilfsmittel und damit auch computerprogramme zur anaylse erlaubt sind stellt sich diese frage wohl garnicht
    • domman40
      domman40
      Silber
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 688
      Original von eselspinguin
      Original von domman40
      Frage ist natürlich auch, wie du es überwachen willst, dass wirklich nur er allein über die Züge brütet!?
      da beim fernschach hilfsmittel und damit auch computerprogramme zur anaylse erlaubt sind stellt sich diese frage wohl garnicht
      naja, das stimmt schon, aber ich denke, so war es nicht gedacht, oder? Dann kann er ja gleich zwei Programme gegeneinander spielen lassen. So eine Wette würde ich nicht annehmen!
    • Biehler
      Biehler
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 337
      Vielleicht war ja das der Witz an der Wette ;) OPs Opponent ist klüger, als wir denken :D
    • NikisOmi
      NikisOmi
      Global
      Dabei seit: 22.07.2008 Beiträge: 347
      Im Fernschach sind alle Analysemethoden erlaubt - auch der Einsatz von Programmen.
      (worüber Opi sehr unglücklich ist :( ).

      Original von prinzmarcus
      Dann wäre es wohl echt keine Kunst, wobei Remis das wahrscheinlichste Ergebnis wäre.
      Zum Glück nein - Schach ist wunderbar komplex.
      OP würde mit ziemlicher Sicherheit verlieren. =)
      (Also Finger weg von der Wette!)

      Wie heisst denn Dein Kollege - vielleicht kennt ihn mein Opi?
    • derecht
      derecht
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2007 Beiträge: 518
      er darf natürlich keinen computer benutzen, sonst wäre es ja witzlos, seine einigen hilfsmittel sind bücher

      hm, ich glaub ich lasse es lieber damit um nen rihctigen betrag zu spielen, ich geh denk ich mal so bis 50€
    • Kuhfighter
      Kuhfighter
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 780
      Leg dir Rybka 3 zu, lehn dich zurück und dann ship it.
      Mal im ernst, um gegen ein so starkes Programm zu bestehen, muss man zu den Top 20 der Fernschachelite gehören.
      Das dein Kollege einer davon ist, ist relativ unwahrscheinlich und selbst dann wird es ohne Unterstüzung einer Engine eher ein Sieg als ein Remis für dich.
      Wenn du deinem Kollegen in Sachen Computerunterstützung trauen kannst, würde ich diese Wette annehmen bevor er es sich nochmal anders überlegen kann.
      Ist deutlich mehr +EV als Poker gegen nen 100/0 Fish.
    • 1
    • 2