Ich weiß nicht was ich verändern soll

    • drake555
      drake555
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2008 Beiträge: 832
      Hallo zusammen,

      wo fange ich nun an?
      Nachdem jetzt meine Bankroll von 150$ auf 60$ geschrumpft ist, dachte ich es ist an der Zeit mal euren Rat einzuholen.
      Ich spiele Nl10 SSS auf PP. Das nun seit ca. 2 Monaten recht intensiv möchte ich sagen. Das Spiel macht mir Spass und ich habe Freude daran, mein Wissen um dieses Spiel auszubauen. Ich neige eher nicht zum Tilten(was nicht heißt das ich immun bin), rege mich aber gerne mal auf wenn ich am River überholt werde. Aber wurscht, das gehört zu Spiel und stört mich eigentlich nicht weiter.
      Ich beteilige mich häufig an den Handbewertungen Nl10-25, um meine eigenen Fähigkeiten auszubauen. Selbstverständlich poste ich auch selbst Hände bei denen ich mir nicht sicher bin.
      Diese möglichkeit, die PS.com bietet, finde ich eine der Besten, die eigenen schwächen zu erkennen. Man lernt wirklich sehr viel.
      Die Strategieartikel und Videos wurden von mir natürlich auch schon ausgiebig begutachtet und studiert.

      Aber jetzt mal zu meinem "Problem".
      Es geht einfach Konstant bergab. Der häufigste Spruch den ich höre ist:
      "Nl10 ist doch eigentlich total easy zu schlagen".
      Ich beginne langsam zu überlegen ob ich zu dämlich dafür bin.
      Ich Poste hier jetzt mal keine Hände von irgendwelchen Sessions, die üblichen Suckouts kennt ja eh jeder.
      Wens doch interessiert, ich habe mal von gestern, eine Stunde lang alle Hände die ich gewonnen oder verloren habe rausgegrabbt und da rein gepackt. (Irgendwo am Ende)
      -> Testet hier wahllos eure Grabem Hände <-
      AK war kacke gespielt, musste ich feststellen.
      Einen Screen von meinen letzten 10k Händen, wenn das was bringt, pack ich auch gleich mal rein.




      Eigentlich spiele ich Robotermäßig die SSS.
      Abweichungen sind, dass ich bei 3+ Limpern auch mal Pockets complete, oder auch mal Hände wie JTs / JQs.
      Viele sagen ich muss ja auf dem Limit ja garnicht abweichen.
      Exakt nach Chart spielen und die Sache läuft...
      mhh...
      .. bei mir ... nicht.
      Da ich ja allein durch PS.com mit dem Bonus schon 150$ haben müsste,
      ich aber jetzt auf 60$ rumdonke, lässt sich für mich daraus eine Tendez erkennen. Eine ziemliche kack tendenz muss man sagen.
      Ist es denn normal das es mal soweit runtergeht?
      Auf dem "so easy" Limit?
      Meine Erfahrungen mit solchen Situationen sind sehr begrenzt.
      Man liest zwar, wie groß die Varianz sein kann, trotzdem stimmt mich mein Bergabswing nachdenklich.
      Gibt es welche die eine ähnliche Situation durchmachen? oder durchgemacht haben? Was könnte ich tun um nicht im nächsten Monat broke zu gehn?
      Ich lass mir auch sehr gerne mal über die Schulter blicken.
      Jede Hilfe oder jeder Tip ist sehr Willkommen.
  • 4 Antworten
    • alpie
      alpie
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 4.169
      Original von drake555
      [....]

      Eigentlich spiele ich Robotermäßig die SSS.
      Abweichungen sind, dass ich bei 3+ Limpern auch mal Pockets complete, oder auch mal Hände wie JTs / JQs.
      Viele sagen ich muss ja auf dem Limit ja garnicht abweichen.
      Exakt nach Chart spielen und die Sache läuft...
      mhh...
      .. bei mir ... nicht.
      Da ich ja allein durch PS.com mit dem Bonus schon 150$ haben müsste,
      ich aber jetzt auf 60$ rumdonke, lässt sich für mich daraus eine Tendez erkennen. Eine ziemliche kack tendenz muss man sagen.
      Ist es denn normal das es mal soweit runtergeht?
      Auf dem "so easy" Limit?
      Meine Erfahrungen mit solchen Situationen sind sehr begrenzt.
      Man liest zwar, wie groß die Varianz sein kann, trotzdem stimmt mich mein Bergabswing nachdenklich.
      Gibt es welche die eine ähnliche Situation durchmachen? oder durchgemacht haben? Was könnte ich tun um nicht im nächsten Monat broke zu gehn?
      Ich lass mir auch sehr gerne mal über die Schulter blicken.
      Jede Hilfe oder jeder Tip ist sehr Willkommen.
      Moin!

      Meine Erfahrung ist nach ca. 30k-Händen auf NL10: Nein, es ist IMO NICHT "easy" zu beaten.

      Dazu gehört wohl Geduld und viel Disziplin. Und die Leidensfähigkeit nicht zu vergessen.....
      Die swings der SSS können schon ziemlich extrem sein. In einer Session mal 7 stacks down - no problem. Wenn man dann mehrere dieser Sessions hintereinander hat (= Downswing) steckt man in Deiner Situation.

      Mein Tipp: Kopf hoch und nicht aufgeben!

      Mein Tipp 2: Hier mal schauen

      Insbesondere vergleiche mal die stats mit Deinen.

      Vor allem Dein VP$IP weicht mit 8,3 sehr stark vom "Standard" ab. Du scheinst also eher zu "loose" zu spielen. Also alles andere als "roboterhaft" und "exakt nach Chart".

      Vielleicht liegt es daran? Wobei 11k Hände noch nicht wirklich aussagekräftig sind - eine Tendenz kann man IMO davon jedoch schon ableiten.

      Ich vermute mal, dass Dich insbesondere Deine limps mit SCs viel BB kosten? Evtl. solltest Du das mal für die nächsten 20k-Hände komplett einstellen, WIRKLICH nur nach SHC und standard spielen.
      Und dann mal schauen, wo Du dann stehst.

      Natürlich weiter fleissig selbst Hände ins Handbewertungsforum stellen! ;)

      Gruß alpie
    • drake555
      drake555
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2008 Beiträge: 832
      Du hast recht Alpie.
      Ich werde jeztzt heute abend mal einen Reset starten.
      Wieder komplett von vorne anfangen.
      Exakt nach den Einsteigerartikeln spielen.
      Dann versuch ich mal jede Hand aufzuzeichnen in der ich Geld investiere.
      Ich danke dir für die Tips.

      Gruß
    • Goldie50
      Goldie50
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 126
      Hallo drake

      Hab auch das Problem,das ich zu doof bin,dieses Limit easy zu schlagen.
      Aber nein,ganz so isses nicht.Ich hab jetzt 13500 Hände und spiele auf FT.
      Dort ist fast jede Hand die ich spiele abenteuerlich.Selbst Pokket AA und eines auf dem Flop garantieren keine Winninghand.Dafür gewinnt man mal einen Steel mir irgendwelchen Tresh.
      Ich hab mir mal die Mühe gemacht und meine Hände ind der Funktion Filter-Kartenmatrix nach Winnern zu durchstöbern.Im Prinzip nur Broadwayhände
      spielen.Wenn ich das gemacht hätte,könnte ich jetzt schon NL 100 gambeln.
      Aber wo bleibt da der Spaß?Ich hab aber auch paar Hände gefunden,die profitabel sind,wo ich es nie gedacht hätte.
      Lange Rede kurzer Sinn:Ich würde nicht nur strikt nach Chart spielen.Du bist doch nicht für um sonst schon Gold.Selbstvertrauen und auch mal Trash spielen,macht es den Anderen schwerer Dich einzuordnen.

      Allzeit gute Blätter
      Goldie
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Hallo drake555!

      Hier gab es ja schon gute Hilfe für Dich! Ich möchte noch einen Punkt hinzufügen. Natürlich hört man immer wieder von anderen Spielern "wie leicht" so ein Limit zu schlagen sei. Lass Dich davon nicht beeinflussen! Jeder geht seinen ganz eigenen Weg; die einen brauchen länger, um ein bestimmtes Limit zu schlagen, bei den anderen geht es sehr schnell. Und manche schaffen es auch nie (das soll Dich aber nicht demotivieren, ist aber auch ein Stück Pokerrealität).

      Wenn Du gleich am Anfang die Varianz in ihrer negativen Art zu spüren bekommst, zweifelt man natürlich an allem. Ein Neuanfang und die genaue Einhaltung der Spielweise, die für SSS nötig ist, ist das wichtigste Grundprinzip, welches Du befolgen solltest. Und setz Dich nicht unter Druck, lass Dir Zeit...

      Dann möchte ich die anderen hier noch bitten, drake555 einmal bei seinem Spiel über die Schultern zu schauen, das wäre sehr nett! :P Ich bin da leider nicht der Richtige für...