Calls mit PP und kleinen SC's im raised Pot

    • fehl2k
      fehl2k
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2008 Beiträge: 974
      HI@all,

      ich habe hier 2 interessante Moves in einem Pokerbuch gefunden. Meine Fragen zu den Moves stehen jeweils nach dem Zitat. Ich hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen.

      1)
      >>
      "Wenn erhöht worden ist, und mehr als 3 Spieler ringen um den Topf, dann lohnt es sich doch, mit einem kleinen Paar einzusteigen. Deine Siegchance ist zwar mickrig, aber wenn du dein Set bekommst, dann sahnst du meistens ab." ( Buch: T.H.E. Book)

      Kann ich diesen Spielzug als SSSler so ohne weiteres übernehmen?

      2)

      >>
      "Wie für kleine Paare gilt, dass du mit SC's den Flop günstig sehen willst. Nur wenn nach einem Raise 3 oder mehr Spieler mitgegangen sind, lohnt es sich, zwei kleine Einsätze zu investieren.
      Die Gewinnerwartung von 87s gegen AK ist bescheiden. Multiway, gegen 4 Spieler mit hohen Karten, ist 87s eine prima Waffe, um dicke Töpfe zu gewinnen. Die Asse der anderen relativieren sich, im Gegenzug steigt deine Gewinnchance.
      Nimm an, du hast 87s und 3 Gegner: Einer hält AK, einer AQ und einer KQ. Du hast die zweitbesten Siegchancen nach dem AK-Spieler, weil du wie er mit beiden Hole Cards ein undominiertes Paar machen kannst. [...]" (Buch: T.H.E. Book)

      Die Ausgangssituation ist die Gleiche wie oben, nur halte ich hier einen kleinen SC.

      Zu diesem Zitat habe ich folgende Fragen:
      a) Was bedeutet "...zwei kleine Einsätze zu investieren"? (vorheriges Minraise + 2 Calls ???
      b) Kann ich diesen Move in Abhängigkeit von a) als SSSler übernehmen?

      thx für eure Antworten....
  • 5 Antworten
    • Lovecraft
      Lovecraft
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2008 Beiträge: 17
      Wann lohnt completen?

      könnte dir weiterhelfen :)
    • fehl2k
      fehl2k
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2008 Beiträge: 974
      der Unterschied zu diesem Thema ist aber, dass hier ein raised Pot der Ausgangspunkt ist. ^^
    • Spartacuzz
      Spartacuzz
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2008 Beiträge: 118
      Hm, bin jetzt nicht so der Pro aber bei deiner ersten Frage kann ich mir nicht vorstellen, dass es sich lohnt da noch zu Callen.
      Denn wie er ja selber in seinem Buch schreibt sind die Chancen mickrig, das Set zu treffen und ob es da dann +EV ist jedesmal mit nem kleinen Pocketpair bspw. eine 4BB Erhöhung mitzugehen, weiß ich nicht.
      Ich würd auf jedenfall folden, aber wie gesagt ich bin auch kein Pro, sondern nur n blutiger Anfänger der im Moment versucht die SSS zu meistern :D
    • GabiW
      GabiW
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2006 Beiträge: 7
      Wenn ich mich recht entsinne wird in T.H.E. Book über Fixed Limit gesprochen. Von daher lassen sich diese Spielzüge für einen SSSler nicht so ohne weiteres übernehmen, da dort auch noch andere Aspekte (z.B. Stackgröße der Gegner) eine wichtige Rolle spielen.

      Das beantwortet auch deine Frage 2a) zwei kleine Einsätze = 2 Small Bets
    • StressII
      StressII
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 20
      zu Frage 2a)

      Wie von GabiW erwähnt handelt es sich um Fix Limit. Mit "2 kleine Einsätze" ist der Betrag gemeint, denn du zum callen bezahlen musst.

      In FL wird vor und auf dem Flop mit kleinen Einsätzen erhöht (in höhe des BB). Auf Turn und River verdoppelt sich die Bet-Höhe auf 2BB, darum sind das dann "grosse Einsätze". Die 2 kleinen Einsätze, die du bezahlen musst, setzten sich aus dem BB und der Bet zusammen.

      zu Frage 2b)

      Für SSS kannst du diese Taktik nicht übernehmen, da du aufgrund deines kleinen Stacks i.d.R. nicht die nötigen Implied Odds für einen Call bekommst.

      Dan Harrington sagt im Zusammenhang mit NL Cash games (mit grossen Stacks), dass du einen Raise mit tiefen Pockets auf set-Value callen kannst, wenn der Gegnerische Stack mind. das 25fache des Betrags ausmacht, den zu zum Callen brauchst. Gegen mehrere Gegner brauchst du nicht mehr ganz so hohe Stacks, aber als SSS wirst du selbst dann nicht callen können.