SH - %-Conti-Bets?

    • Furo
      Furo
      Silber
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 11.046
      Wie hoch sollte der Conti-Bet Wert SH idealerweise sein? Hab am Ende einer Session i.d.R. Werte zwischen 70 und 75 ist das zu hoch oder ideal?
      In Videos@ps.de gibt es ja teilweise coaches die IP nahezu jedes Board conti betten und dann schaun wie der Gegner reagiert, gut oder schlecht sowat?
      Hab nur teilweise das Gefühl, dass Gegner zuVIEL callen...
      OOP generell weniger conti betten?
  • 5 Antworten
    • sekundaer
      sekundaer
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2006 Beiträge: 2.526
      wo sieht man contibet werte in PT3? :D
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.843
      HU kann man oft cbetten.
      Aber auch da gibt es Ausnahme, und zwar hauptsächlich OOP!

      Kleines BSP.:
      Wenn wir einen soliden (tricky/thinking) TAG/LAG zum 3. Mal innerhalb kA 30 Händen als SB im Blinbattle bestehlen, sprich als SB Pre openraisen, woraufhin Villain jedes Mal gefoldet hat.
      Wenn Villain nun IP beim 3, oder 4. Mal callt, sprich in der Regel passiv defendet, hat er verm. schon hier den Plan auf geeignete Boards zu moven (floaten oder bluffraisen, je nach Boardstruktur -wet/dry).

      Auf Boards, auf denen man nun weniger reppen kann, zb. 457s oder 552r, kann man mit der History gegen rel. aggress. thinking Gegner OOP unimpr. auch mal die Cbet weglassen.

      IP, denk ich, kann man dagegen auch mit History, welche ev. gegen ne Cbet spricht, HU contibetten, da Villain hier viel seltener Lust hat zu moven!


      LG IronPumper! :club:
    • sekundaer
      sekundaer
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2006 Beiträge: 2.526
      Original von IronPumper
      HU kann man oft cbetten.
      Aber auch da gibt es Ausnahme, und zwar hauptsächlich OOP!

      Kleines BSP.:
      Wenn wir einen soliden (tricky/thinking) TAG/LAG zum 3. Mal innerhalb kA 30 Händen als SB im Blinbattle bestehlen, sprich als SB Pre openraisen, woraufhin Villain jedes Mal gefoldet hat.
      Wenn Villain nun IP beim 3, oder 4. Mal callt, sprich in der Regel passiv defendet, hat er verm. schon hier den Plan auf geeignete Boards zu moven (floaten oder bluffraisen, je nach Boardstruktur -wet/dry).

      Auf Boards, auf denen man nun weniger reppen kann, zb. 457s oder 552r, kann man mit der History gegen rel. aggress. thinking Gegner OOP unimpr. auch mal die Cbet weglassen.

      IP, denk ich, kann man dagegen auch mit History, welche ev. gegen ne Cbet spricht, HU contibetten, da Villain hier viel seltener Lust hat zu moven!


      LG IronPumper! :club:

      hm, ich cbette HU eher OOP als IP,
      IP kann man sich eher mal ne freecard nehmen und auf 6 outs drawen oder wenn villain am turn wieder checkt ne delayed cbet machen
      edit: und vor allem ist es gut gg villains die gerne c/raisen
    • Furo
      Furo
      Silber
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 11.046
      Original von sekundaer
      wo sieht man contibet werte in PT3? :D
      Musste unter Configuration (das Werkzeug) hinzufügen, "CBet F"
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      kA was ideal ist
      ich habe cbet flop 63, cbet turn 38