what about c/r flop c/rAI turn?

    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      hallo leute, was haltet ihr von obiger line in der blind defense mit medium hands oder big draws. ich gebe mal ein konstruiertes bsp:

      CO ist ein regulärer spieler aktiver blindstealer. wenn hero, wie unten geschehen nur callt preflop, muss er wohl viele flops attackieren und villain kann mit marginalen händen am flop callen um bspw zu floaten.

      No-Limit Hold'em, $1.00/$2.00

      alle mit 100bb

      Preflop: Hero is BB with J:club: , A:club:
      2 folds, CO raises to $7.00, 2 folds, Hero calls.

      Flop: 2:club: , Q:club: , 5:diamond: ( $15 )
      hero checks,CO bets $12.00, hero raises to $39.00, CO calls.

      Turn: 6:spade: ($93)
      hero checks,CO bets $55.00, hero raises to $154.00 all-in,

      mit der intention entweder billig den river zu sehen oder sich die riverentscheidung ganz abzunehmen und damit einen möglichen float des gegners zu catchen. betten wir den turn bekommen wir gute odds auf ein AI des gegners, weswegen wir seine monster ohnehin bezahlen. callt villain den turn stehen wir am river dumm da, besonders, wenn wir bspw den flush verfehlen aber ein A treffen und auch mit air am river muss man sich hier überlegen, ob man nicht genügend FE hat um den rest noch reinzuschieben.


      analog folgendes bsp:


      No-Limit Hold'em, $1.00/$2.00

      alle mit 100bb

      Preflop: Hero is BB with J:club: , A:club:
      2 folds, CO raises to $7.00, 2 folds, Hero calls.

      Flop: 2:club: , J:diamond: , 5:diamond: ( $15 )
      hero checks,CO bets $12.00, hero raises to $39.00, CO calls.

      Turn: 6:spade: ($93)
      hero checks,CO bets $55.00, hero raises to $154.00 all-in,

      mit ähnlichen überlegungen: wenn wir den turn betten sehen wir gegen einen raise dumm aus, wenn wir betten und villain callt. spielen wir trotzdem am river potentiell um stacks, zumindest wenn der FD nicht ankommt. auch hier könnte villain am turn floaten oder den river mit dem busted FD pushen.
      natürlich kann man den flop auch nur callen, wird aber im laufe der straßen dann zu herocalls genötigt und balaced mit dem raise auch die semibluffs (und pure bluffs) - wir werden hier einfach zu selten ein set halten.

      hab mal grade gestoved: ein 1-to-1 balacing wäre 4value gegen ne marginale hand:

      Board: Qc 6d 5c 3d
      Dead:

      Equity Gewonnen UnentschiedenVerloren Hand
      Spieler 1: 39.773 % 39.773 % 0.000 % 60.227 % QJo
      Spieler 2: 60.227 % 60.227 % 0.000 % 39.773 % AcJc, KcQd

      ein OP crusht uns allerdings:


      Board: Qc 6d 5c 3d
      Dead:

      Equity Gewonnen UnentschiedenVerloren Hand
      Spieler 1: 81.250 % 81.250 % 0.000 % 18.750 % KK
      Spieler 2: 18.750 % 18.750 % 0.000 % 81.250 % AcJc, AcQd
  • 7 Antworten
    • OhKonner
      OhKonner
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 1.321
      naja auf low limit ggn spezielle gegner (nich die sdmonkeys ;) ) sicher ne möglichkeit aber sobald du ggn thinking spielst haste balancing probs.
      Oder willste auf flushboards am turn nach nem (value)c/r ne freecard verteilen mit monstern.

      bzw analoges problem dazu: wenn du nun deinen fd hast und ggn thinking spielst wird er nach erneutem check imo fast nur protection betten -> er callt auch auf deinen push. Eine bluff bet turn nach call am flop halte ich für sehr sehr gewagt. also hat er entweder sd value und check behind oder er hat ne starke hand und callt deinen push.

      ohne jetzt auf bsp 2 eingegangen zu sein, mache ich später vllt noch.
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      Original von OhKonner
      naja auf low limit ggn spezielle gegner (nich die sdmonkeys ;) ) sicher ne möglichkeit aber sobald du ggn thinking spielst haste balancing probs.
      Oder willste auf flushboards am turn nach nem (value)c/r ne freecard verteilen mit monstern.
      hä warum balacing probleme? ich rede davon dass der FD nicht ankommt und spiele dann beide hände c/r ---> balaced

      wenn der FD ankommt spiele ich wohl b/c mit dem FD b/f mit TPTK --> fast das selbe ;)


      villain kann gerne seine TPGK 4 ptocontrol behindchecken so sehe ich mit dem FD den river billig und habe mit TPGK auch potcontrol - ich will ja nur nicht, dass ich am river nen riesenpot habe und vor sau-dummen entscheidungen stehe, wo villain IP halt die besseren möglichkeiten hat.

      edit: achso: ich glaube nicht, dass ich das gegen dumme villains spielen will - eher gegen agro midstakes player, die sehr wohl wissen nen bluff mit nem rebluff zu kontern und hier das c/r nur callen um mich dann später auszuspielen mit ihren overcards oder was auch immer.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.801
      Das Problem beim c/r am Turn ist, dass du selten ausreichend Foldequity erzeugst. Es wird kaum thinking Player geben, die in Beispiel 1 den Turn noch folden. Du stellst somit dein Geld meistens als klarer Underdog rein.

      Durch eine 2nd Barrel hast du sicherlich meist mehr Foldequity.
    • OhKonner
      OhKonner
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 1.321
      Original von MiiWiin
      Das Problem beim c/r am Turn ist, dass du selten ausreichend Foldequity erzeugst. Es wird kaum thinking Player geben, die in Beispiel 1 den Turn noch folden. Du stellst somit dein Geld meistens als klarer Underdog rein.

      Durch eine 2nd Barrel hast du sicherlich meist mehr Foldequity.
      genau das habe ich versucht zu sagen :/
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      hm, wie gesagt, das erste was ich im NL400 forum mitbekommen hab war

      "hm, hero reppt mit dem c/r nur sets und den FD. villain wird hier einfach den flop callen und dich am turn rausmoven mit any2"

      und daher halt mein gedanke

      "nach bet turn sind wir eh kommitet, also warum nicht geld von floats mitnehmen, wenn wir die monster doch eh auszahlen"

      und halt auch

      "wenn villain mich hier auf FD+set setzt kann er easy any PP weiterspielen am turn ohne flush, weil die FD's mehr sein werden, also kann man mit TPGK gut absahnen"
    • chessmasterD
      chessmasterD
      Black
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 2.385
      Ich glaube nicht, dass auf nem 2suited Board ein c/r oft mir air gecallt wird um dann zu floaten. Eher wird bluffraist. Wenn er callt, hat er eher sowas wie mittlere pockets, TPGK, selber ein fd, was er alles behind checken wird, bettetn wird er mit TPTK+ und dagegen hast du null FE.

      Aber wenn man nen speziellen Read hat, dass der Gegner so ne Bluffline durchzieht oder bei nem Kombodraw mag ich c/r Turn auch.
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      nagut, dann bin ich überstimmt :-)

      erinnere mich grade, dass das ein dry bord war, wo die NL400 jungs gemeint hatten "da floatet er any2" aber auch hier könnte man ja nen OESD habe oder so udn den dann so spielen, naja. egal thx@all.