preflop matrix - fehlerhafte zahlen

    • Timtif
      Timtif
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2008 Beiträge: 279
      ist das auch getestet worden?

      ich erhalte teiweise werte von 150%.

      noch so ein ding....

      vpip von 38% bei 0% raise und nur calls.
      da sollte vpip=call sein!
      den wenn er auf dem BB called, dann muss das schon mehr als nur der zwangseinsatzsein. sonst liegt hier ein definitionsfehler vor.

      Fold 54% 50% 67% 50% 50% 50%
      Call 46% 50% 33% 50% 50% 50%
      Raise 0% 0% 0% 0% 0% 0%
      2-Bet -100% -100% -100% -100% -100% -100%
      3-Bet -100% -100% -100% -100% -100% -100%
      4-Bet -100% -100% -100% -100% -100% -100%
      VPIP 38% 50% 33% 50% 50% 0%
  • 2 Antworten
    • Iarwe
      Iarwe
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 785
      Der BB wird als Preflopcall interpretiert. Da er, wie Du bereits angemerkt hast, ein Zwangseinsatz ist, erhöht er nicht den VPIP.
    • Timtif
      Timtif
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2008 Beiträge: 279
      ich halte das für eine fehlinterpretation die zu verwirrung führt.

      denn was callt er den?
      doch nur seinen eigenen einsatz.
      dann müsste das schon als bet gehändelt werden.

      aber wenns um die aggressivität/passivität geht, kann man beim posten vom BB der als grundvoraussetzung zum mitspielen, weder als teil einer passiven noch aggressiven handlung sprechen.

      somit verfälscht er eindeutig was er eigentlich anzeigen will, wenn auch nur im geringen maße.
      der BB gehört da schlicht und ergreiffend nicht rein.
      richtig ernst wirds, dann im battle um die blinds, denn wenn schon das eigentliche posten des bb als call angesehen wird, ja wie soll ich mir den dann einen überblick verschaffen. das irritiert. zudem hat mit ein kumpel auch bestättigt, das der wert vom fold to steal wohl auch noch buggy ist.