Umstieg von SNG auf NL BSS [WINRATE, SWINGS, UMSTIEG howto]

    • Laurenz88
      Laurenz88
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 598
      Hallo,

      ich habe meine BR aufgebaut und habe nun vor auf NL CG zu wechseln.
      Entweder SSS (s. SSS-Goldforum) oder BSS.
      Ich poste es im Goldforum weil ich glaube, dass es ein paar nun erfahrene NL-Spieler auch so gemacht haben.

      --------------------------------------------------
      Wie zieht man den Umstieg auf die BSS am besten durch? Welche Winrate ist zu erwarten wenn man sich eingespielt hat (z.B. NL 100)? BR liegt z.Z. bei 3k wegen Cashout. Mit welchen Swings muss ich rechnen?


      Vielen Dank!
  • 14 Antworten
    • Eyeballz
      Eyeballz
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2007 Beiträge: 642
      fang auf jeden fall nicht zu hoch an :) deine br lässt zwar einiges zu aber ich würd bei NL50 SH starten und mich erstma eingewöhnen
    • KaffeeKanzler
      KaffeeKanzler
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2008 Beiträge: 571
      Original von Eyeballz
      fang auf jeden fall nicht zu hoch an :) deine br lässt zwar einiges zu aber ich würd bei NL50 SH starten und mich erstma eingewöhnen
      würd ich auch sagen einfach mal 20k hände oder so und dann mal schaun
    • Laurenz88
      Laurenz88
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 598
      Wie siehts denn mit den Winrates aus? Swings? und als Pokersoftware ist ja mit Sicherheit nun Elephant zu empfehlen oder?
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Swings - also 5 Stacks ist absoluter Standard, 10 Stacks treten auch öfters wieder auf. Wenn die Edge auf höheren Limits dann sinkt oder du dich zum Tilten verleiten lässt können auch mal 20 Stacks und mehr bei einem Down flöten gehen.

      Winrate: Würd sagen 3 ptBB/100 ist gut und für den Anfang auf Low Limits solang man keine groben Leaks hat auch realistisch; 5 ptBB ist sehr gut - bis NL100 aber mit gutem und soliden Spiel durchaus machbar.

      Leute die von 7 ptBB und mehr reden haben im Normalfall einen Upswing - außer auf den Micros sind diese Winrates im Normalfall nicht haltbar (und falls wer auf NL50/NL100 wirklich so gut ist, wird der nicht lang auf den Limits bleiben und schnell auf NL200+ gehen)

      Zum Eingewöhnen würd ich dir auch NL50 raten, wenn dich sehr schnell wohl fühlst und gute Gewinne einfahrst (Achtung: Samplesize^^) kannst aber auch recht bald NL100 shotten, ist nicht wirklich viel Unterschied vom Niveau her - etwas aggressiver, etwas mehr Regs - aber besser sind die nicht wirklich.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Würde dir gleich BSS empfehlen, dort lernst du am meisten. Idealerweise mit Fullring anfangen, dort halten sich die Swings noch in Grenzen, du kannst deine Starthände etwas eingrenzen und postflop erstmal Erfahrungen sammeln.

      Beim SH werden die Swings natürlich größer, was letztlich damit zusammenhängt dass du quasi genötigt wirst auch marginalere Hände zu spielen.

      Also Empfehlung:

      => kleines Limit FR konzentriert spielen
      => Hände bewerten lassen
      => sich viel mit der Theorie beschäftigen
      => mind. 20k Hände spielen
      => Limit aufsteigen
      => irgendwann auf SH wechseln
    • Laurenz88
      Laurenz88
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 598
      Original von MiiWiin
      Würde dir gleich BSS empfehlen, dort lernst du am meisten. Idealerweise mit Fullring anfangen, dort halten sich die Swings noch in Grenzen, du kannst deine Starthände etwas eingrenzen und postflop erstmal Erfahrungen sammeln.

      Beim SH werden die Swings natürlich größer, was letztlich damit zusammenhängt dass du quasi genötigt wirst auch marginalere Hände zu spielen.

      Also Empfehlung:

      => kleines Limit FR konzentriert spielen
      => Hände bewerten lassen
      => sich viel mit der Theorie beschäftigen
      => mind. 20k Hände spielen
      => Limit aufsteigen
      => irgendwann auf SH wechseln
      Habe vorher SH SNGs gespielt. Theorie muss ich natürlich lernen. Aber ist es nicht besser dann direkt mit SH anzufangen? Eventuell NL25?
    • OhKonner
      OhKonner
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 1.321
      würde ich nie empfehlen sofort sh.
      du musst plötzlich öfter oop spielen als es dir lieb is :P

      ne mal im ernst man kann bei sh viel verkehrt machen und so lang du noch nich sicher bist, würde sich das nich lohnen. Entwickelst dann noch mehr leaks als zu Anfang.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Laurenz88
      Original von MiiWiin
      Würde dir gleich BSS empfehlen, dort lernst du am meisten. Idealerweise mit Fullring anfangen, dort halten sich die Swings noch in Grenzen, du kannst deine Starthände etwas eingrenzen und postflop erstmal Erfahrungen sammeln.

      Beim SH werden die Swings natürlich größer, was letztlich damit zusammenhängt dass du quasi genötigt wirst auch marginalere Hände zu spielen.

      Also Empfehlung:

      => kleines Limit FR konzentriert spielen
      => Hände bewerten lassen
      => sich viel mit der Theorie beschäftigen
      => mind. 20k Hände spielen
      => Limit aufsteigen
      => irgendwann auf SH wechseln
      Habe vorher SH SNGs gespielt. Theorie muss ich natürlich lernen. Aber ist es nicht besser dann direkt mit SH anzufangen? Eventuell NL25?
      Ist letztlich deine persönliche Sache.

      Einerseits ist "SH"-Erfahrung natürlich gut, aber CG ist halt ein anderes Spiel.

      Wenn du die SH-Erfahrung hast, sammle viell. etwas Erfahrung im CG und dort im varianzärmeren FR-Bereich.

      Da reichen dann auch evtl. weniger Hände. Hau mal 10k raus und wenn du denkst es geht einigermaßen traue dich auf SH. Macht ja auch keinen Sinn was zu spielen was einem keinen Spaß macht.

      Aber NL SH ist halt nicht ohne.
    • fridolin
      fridolin
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 1.725
      würde dir auch raten, mit Nl50 Fullring zu beginnen und da erst mal 10k Hände spielen. Dann kannst du dich immer noch entscheiden, ob du SH ausprobieren willst oder nicht.
      Ich habe auch früher SNGs gespielt, habe dann erst mit 1,2k BR Nl25 FR 10k Hände gespielt, dann 10k Hände Nl50FR und dann Nl50sh, bin aber nach mehrmaligen Wechseln bei FR geblieben und spiele mittlerweile Nl200-Nl600 je nach Tischqualität.
    • stormking666
      stormking666
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2008 Beiträge: 3.572
      Ich würde auf NL25 anfangen wenn dir das sowieso duch den Kopf geht spiel am Anfang da wo du dich wohl fühlst

      Ich würde aber auch mit FR beginnen die meisten SH Spieler sagen anders rum kann man kaum noch auf FR wechseln vom Spielstiel her
    • budder
      budder
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 662
      also ich würd dir einfach NL100 SH vorschlagen und parallel ne menge hände in den foren posten, damit du dich schneller sicher fühlst. hab selbst vor so 2 wochen von 100$+ sngs zu NL200 gewechselt und die handbewertungsforen sind echt extrem hilfreich. und mit 3k bankroll sollte das schon drin sein.
    • Laurenz88
      Laurenz88
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 598
      Hab mir jetzt mal 2 Videos von Hasenbraten angeschaut um ein bisschen hinenzuschnuppern.
      Spiele aber jetzt erstmal NL50. Die Edge ist vorhanden. Leaks auch. Deswegen bin ich jetzt das erste mal in meiner PS-Karriere im Handbewertungsforum unterwegs und hab festgestellt einige Hände komisch gespielt zu haben :)

      Eine Frage ist hab ich jedoch noch: Ist es richtig, dass man mit besonders viel selektivierter Agression viel im CG erreichen kann?
    • stormking666
      stormking666
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2008 Beiträge: 3.572
      Ja thight aggressive ist ein Spielstiele der sehr Erfolgsversprechend ist. Allerdings hilft blinde Aggresion nichts ist halt ein zweischneidiges Schwert.

      Poste viel im Handbewerter Forum und schau dir vielleicht auch andere Hände an damit du siehst was andere Spieler so für Gedanken Gänge haben das hilft viel.
    • humpf
      humpf
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 1.331
      Fang mit SH an, da der SH Stil für einen SNG Spieler naheliegender ist (mehr Action, mehr Blut)

      Und CG spielt sich eher passiver als Turniere. Die bet Flop, cb Turn for Potcontrol ist im Turnierbetrieb nicht wirklich gebräuchlich.
      Und der Flop wird auch selten mit "mittelstarken" Händen geraist.

      Viele Entscheidungen die mit den shallow Stacks in Turnieren raise oder fold sind sind im CG ein Call.