WG-Internetanschluss, rechtliche Frage

    • NorthernStar
      NorthernStar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 624
      Moin!

      Ich wohne mit 'nem guten Kumpel in einer WG, und wir teilen uns einen Internetanschluss, der auf seinen Namen läuft.

      Heute flatterte meinem Mitbewohner ein Brief ins Haus, dass er über eine Tauschbörse illegal einen Pron runtergeladen habe. Die wollen von ihm 486 € und eine unterschriebene Unterlassungserklärung haben. Mir gegenüber hat mein Mitbewohner zugegeben, dass die Anschuldigung wohl richtig ist,

      Mir könnte es ja egal sein, aber ich weiß, dass der Provider die Daten nur herausrückt, wenn die Staatsanwaltschaft aufgrund einer Anzeige ermittelt. Also gehe ich mal davon aus, dass da auch eine Strafanzeige gegen den Kumpel läuft. Das muss er natürlich selbst verantworten, aber was ist nun, wenn die eine Hausdurchsuchung machen? Hier stehen 3 Rechner in der Wohnung, von denen 2 mir gehören. Können die meine Sachen auch mitnehmen und untersuchen, wenn sie wegen meines Kumpels ermitteln? Schließlich hätten wir es ja beide sein können.

      Mein Mitbewohner wird mich natürlich nicht in die Sache reinziehen und notfalls sofort alles zugeben, aber ob es sie von der Mitnahme der PCs abhält, bezweifele ich bzw. es macht mir Angst.
  • 47 Antworten
    • GrossKhan
      GrossKhan
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2007 Beiträge: 11.277
      Original von NorthernStar
      Moin!

      Ich wohne mit 'nem guten Kumpel in einer WG, und wir teilen uns einen Internetanschluss, der auf seinen Namen läuft.

      Heute flatterte meinem Mitbewohner ein Brief ins Haus, dass er über eine Tauschbörse illegal einen Pron runtergeladen habe. Die wollen von ihm 486 € und eine unterschriebene Unterlassungserklärung haben. Mir gegenüber hat mein Mitbewohner zugegeben, dass die Anschuldigung wohl richtig ist,

      Mir könnte es ja egal sein, aber ich weiß, dass der Provider die Daten nur herausrückt, wenn die Staatsanwaltschaft aufgrund einer Anzeige ermittelt. Also gehe ich mal davon aus, dass da auch eine Strafanzeige gegen den Kumpel läuft. Das muss er natürlich selbst verantworten, aber was ist nun, wenn die eine Hausdurchsuchung machen? Hier stehen 3 Rechner in der Wohnung, von denen 2 mir gehören. Können die meine Sachen auch mitnehmen und untersuchen, wenn sie wegen meines Kumpels ermitteln? Schließlich hätten wir es ja beide sein können.

      Mein Mitbewohner wird mich natürlich nicht in die Sache reinziehen und notfalls sofort alles zugeben, aber ob es sie von der Mitnahme der PCs abhält, bezweifele ich bzw. es macht mir Angst.
      Auf dem Durchsuchungsbescheid steht GENAU drauf welche Räumlichkeiten die Polizei durchsuchen darf. unbedingt alles beobachten, hier ne kleine Notfallliste aus dem gulli forum

      # 1. Keine Panik.

      # 2. Kommen die Beamten, und haben sie keinen schriftlichen Hausdurchsuchungsbefehl - schicke sie hoeflich weg.

      # 3. Haben sie einen Hausdurchsuchungsbefehl, oder berufen sich auf "Gefahr im Verzug" - musst du sie hereinlassen. Davor das Papierstueck *genau* durchlesen! Und lass' sie nur das tun was drauf steht. Bei Abweichungen daran erinnern.

      # 4. Nicht einschuechtern lassen, du darfst dich frei bewegen und auch telefonieren - sofort einen Anwalt anrufen!

      # 5. Keine Fragen beantworten, lediglich die Personalien duerfen festgestellt werden. Mit den Beamten nicht reden, keine Aussagen, immer auf den Anwalt verweisen.

      # 6. WICHTIG: Was immer du auch unterschreibst, pass' darauf auf, dass immer "NICHT EINVERSTANDEN" und "BESCHLAGNAHMT" etc.. angekreuzt sind. Die Liste der Sachen die sie beschlagnahmt haben, und das Protokoll nicht unterschreiben.

      # 7. Nach der Durchsuchung den Anwalt Einspruch einlegen lassen.



      desweiteren wird die Polizei wohl sämtliche PCs beschlagnahmen in den auf dem Zettel beschriebenen Räumlichkeiten, weil ja nicht unterschieden werden kann wer was gemacht hat, da alles über den Anschluss ging den ihr beide benutzt
    • kagifret
      kagifret
      Global
      Dabei seit: 25.05.2007 Beiträge: 922
      Wo hat dein Kumpel denn gezogen ? Kein Bock, dass mir auch sowas passiert :D

      GL !
    • N1con
      N1con
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2008 Beiträge: 32
      Das ist schmu!
      NICHT unterschreiben (weil damit wird die schuld eingestanden)

      Runterladen ist NIHCT verboten, NUR das SHAREN (verbreiten, uploaden)

      legt den Zettel in ne Ecke und aussitzen ;)

      /edit: ich nehme mal der Zettel ist NICHT von der Polizei sondern von irgend einem Wald und Wiesen Anwalt der nur Asche machen will!
    • TimeHasCome
      TimeHasCome
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2007 Beiträge: 1.074
      über eine Tauschbörse illegal einen Pron


      Selber Schuld...
      Tauschbörsen sind in etwa so, als würdest du an nem schwarzen Brett Hehlerware verkaufen..
      Geht garnicht xD
      Am besten noch Kazaa :D
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Original von kagifret
      Wo hat dein Kumpel denn gezogen ? Kein Bock, dass mir auch sowas passiert :D

      GL !
      Wohl Kazaa, Limewire, Bearshare & Co
      Alles der selbe Müll und habe übelst Respekt davor, deshalb rühre ich so Tools auch nicht an.

      Rapidshare ftw..
    • GrossKhan
      GrossKhan
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2007 Beiträge: 11.277
      Original von N1con
      Das ist schmu!
      NICHT unterschreiben (weil damit wird die schuld eingestanden)

      Runterladen ist NIHCT verboten, NUR das SHAREN (verbreiten, uploaden)

      legt den Zettel in ne Ecke und aussitzen ;)

      /edit: ich nehme mal der Zettel ist NICHT von der Polizei sondern von irgend einem Wald und Wiesen Anwalt der nur Asche machen will!
      Unsinn, es ist laut einem Gesetzesbeschluss vor einiger Zeit auch verboten, Copyright geschützte Dinge runterzuladen .

      Das wurde schon mehrmals vor Gericht durchgezogen wo Leute Spiele oder FIlme aus Tauschbörsen geladen haben und abgemahnt wurden.

      Shared man die Daten zudem noch wird es natürlich noch viel schlimmer, und die Schadensersatzforderung wird richtig teuer, weil hochgerechnet wird, wieviel Schaden man angerichtet hat
    • YoungBuck311
      YoungBuck311
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 4.049
      Original von GrossKhan
      # 3. Haben sie einen Hausdurchsuchungsbefehl, oder berufen sich auf "Gefahr im Verzug" - musst du sie hereinlassen. Davor das Papierstueck *genau* durchlesen! Und lass' sie nur das tun was drauf steht. Bei Abweichungen daran erinnern.
      Das stimmt so nicht ganz, du musst sie nicht reinlassen, auch wenn sie einen Durchsuchungsbefehl haben.
      Problem: Wenn die Beamten glauben, dass du Beweismaterial entfernst dürfen sie die Tür aufbrechen, oder falls kein absoluter Handlungsbedarf besteht, einen Schlüsseldienst rufen. Für beide Kosten musst du dann zwar aufkommen, aber rechtlich belangbar dafür dass du die Herren nicht reinlässt kann man dich nicht.
    • NorthernStar
      NorthernStar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 624
      Original von kagifret
      Wo hat dein Kumpel denn gezogen ? Kein Bock, dass mir auch sowas passiert :D

      GL !
      Er benutzt eMule. Ich bin da auch recht skeptisch, aber nun ist es eben passiert. Ich kann ja auch meinem erwachsenen Mitbewohner nichts vorschreiben und ihn auch nicht kontrollieren.

      BTW: Danke @GrossKhan

      Die Abmahnung kommt von einer großen Anwaltskanzlei in Karlsruhe. Sie schreiben, dass sie u. a. von seiner/unserer IP das Filmchen heruntergeladen und diesen Vorgang zwecks Beweis protokolliert haben. Sie werfen ihm vor, dass er diesen Film

      1. illegal weltweit zum Download angeboten

      2. gesetzeswidrig Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren zugänglich gemacht

      hat.

      @N1con: Wenn man bei einer Tauschbörse was herunterlädt, wird sofort, sobald man einen kleinen Teil davon hat, angefangen zu sharen. Die Anwaltskanzlei kann seinen Namen und seine Adresse nur über Akteneinsicht bei der Staatsanwaltschaft erlangt haben. Und dass die Polizei sich nicht vorher meldet, wenn sie evtl. eine Durchsuchung vorhat, ist normal.
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      das was du bekommen hast nennt sich abmahnung (google benutzen....) da wird sehr wahrscheinlich keine hausdurchsuchung folgen
    • YannicH
      YannicH
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 375
      ich würde an deiner stelle vorsichtig sein, und wens irgendwie geht die pcs ne weile woanders lagern, aber auf jeden fall frei von sämtlichen illegalen sachen machen

      wenn überhaupt ne hausdurchsuchung kommt und dein kollege schweigt, werden sie unter garantie alle rechner mitnehmen, die sie irgendwo finden und die mit dem internetanschluss verbunden sind,

      wenn dein freund zugibt, dass er es war (was hinterher aber auswirkungen haben kann bezüglich der zivilklage), könnte es sein, dass sie mit seinem pc zufrieden sind und deine da lassen, das ist aber ohne gewähr, wenn du allerdings sagst, dass du die pcs unbedingt brauchst fürs arbeiten/studium => lebensunterhalt, und vielleicht noch einblick gibst, sodass dus nachweisen kannst, könnte das vielleicht helfen

      das is nur meine persönliche meinung, hab allerdings persönlich erfahrungen damit gemacht, kannst deine icq-nummer hier hinterlassen, wenn du genaueres wissen willst,

      wie gesagt, rechtsberatung im internet ist sowieso verboten und deshalb keine garantie, dass alles stimmt was ich sage
    • N1con
      N1con
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2008 Beiträge: 32
      Original von NorthernStar


      Die Abmahnung kommt von einer großen Anwaltskanzlei in Karlsruhe. Sie schreiben, dass sie u. a. von seiner/unserer IP das Filmchen heruntergeladen und diesen Vorgang zwecks Beweis protokolliert haben. Sie werfen ihm vor, dass er diesen Film

      1. illegal weltweit zum Download angeboten

      2. gesetzeswidrig Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren zugänglich gemacht

      hat.

      @N1con: Wenn man bei einer Tauschbörse was herunterlädt, wird sofort, sobald man einen kleinen Teil davon hat, angefangen zu sharen. Die Anwaltskanzlei kann seinen Namen und seine Adresse nur über Akteneinsicht bei der Staatsanwaltschaft erlangt haben. Und dass die Polizei sich nicht vorher meldet, wenn sie evtl. eine Durchsuchung vorhat, ist normal.
      Also doch MÜLL, kannst du mir mal erzählen welches staatliche Organ nen zivilen Rechtsanwalt beauftragt?

      Wenn der Staat hinter dir/ihm her wäre wär das nen nettes Schreiben von der Staatsanwaltschaft.

      Seine persönlichen Daten stammen zu 100% von Umfragen, Gratisangeboten usw.

      Das machen diese Anwaltskanzleien gerne da es schnell verdientes Geld ist.

      google doch einfach mal nach der anwaltskanzlei in zusammenhang mit abmahnung, tauschbörse etc. dann wirste schon sehen, das wir hier viel zu viel für nix diskutieren, wobei ich natürlcih verstehe das erstmal panik da ist, wenn man die Maschen dieser Leute noch nicht kennt.
    • webrula
      webrula
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 3.608
      Wie heisst die Anwaltskanzlei? Kann da heute abend noch einen Igel vorsetzen falls interesse besteht!!
    • deathwulf
      deathwulf
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2007 Beiträge: 730
      wegschmeissen und aussitzen.

      vom statsanwalt wirst du nie etwas hören, da er das verfahren bei einem einmaligen vorfall, und erst recht bei einer datei/film, einstellen wird, weils ihm gelinde gesagt am arsch vorbei geht, oder es keinerlei kapazitäten gibt, solche banalitäten zu verfolgen.

      hatten selbst mal so einen fall in ähnlicher sache, da kamen dann 2 schreiben. das erste über 250eur, das nächste dann über ca. 1200eur(schadenersatz 125eur, anwaltskosten 911eur). in jedem schreiben wurde gedroht und vor gigantischen kosten gewarnt.
    • Cyclonus
      Cyclonus
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 1.414
      Google mal nach modifizierte Unterlassungserklärung und so einem Driss, oft kommt man drum rum, für die Abmahnung zu zahlen.

      Zudem lassen die es so gut wie nie auf eine Gerichtsverhandlung ankommen, der Beweis durch IP Adressen ist doch sehr dünn und alles andere als einfach.
      Informier dich auf entsprechenden Seiten, da gibts im Internet nun wirklich mehr als genug von mit Tipps.
    • NorthernStar
      NorthernStar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 624
      Original von N1con
      Also doch MÜLL, kannst du mir mal erzählen welches staatliche Organ nen zivilen Rechtsanwalt beauftragt?

      Wenn der Staat hinter dir/ihm her wäre wär das nen nettes Schreiben von der Staatsanwaltschaft.

      Seine persönlichen Daten stammen zu 100% von Umfragen, Gratisangeboten usw.

      Das machen diese Anwaltskanzleien gerne da es schnell verdientes Geld ist.

      google doch einfach mal nach der anwaltskanzlei in zusammenhang mit abmahnung, tauschbörse etc. dann wirste schon sehen, das wir hier viel zu viel für nix diskutieren, wobei ich natürlcih verstehe das erstmal panik da ist, wenn man die Maschen dieser Leute noch nicht kennt.
      Nicht das Pferd von hinten aufzäumen!

      Beauftragt wurde die Kanzlei von der Firma, die die Rechte am Film hat (Vollmachtsurkunde ist beigefügt). Und die Anwälte haben dann Anzeige erstattet, damit sie mit Hilfe der Staatsanwaltschaft an die Daten kommen, die sie für ihre Schadenersatzansprüche brauchen.

      Wie sollen sie denn über irgendwelche Umfragen auf die Begebenheit kommen, dass da was runtergeladen wurde - sogar mit korrektem Datum?
    • GrossKhan
      GrossKhan
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2007 Beiträge: 11.277
      Original von N1con
      Original von NorthernStar


      Die Abmahnung kommt von einer großen Anwaltskanzlei in Karlsruhe. Sie schreiben, dass sie u. a. von seiner/unserer IP das Filmchen heruntergeladen und diesen Vorgang zwecks Beweis protokolliert haben. Sie werfen ihm vor, dass er diesen Film

      1. illegal weltweit zum Download angeboten

      2. gesetzeswidrig Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren zugänglich gemacht

      hat.

      @N1con: Wenn man bei einer Tauschbörse was herunterlädt, wird sofort, sobald man einen kleinen Teil davon hat, angefangen zu sharen. Die Anwaltskanzlei kann seinen Namen und seine Adresse nur über Akteneinsicht bei der Staatsanwaltschaft erlangt haben. Und dass die Polizei sich nicht vorher meldet, wenn sie evtl. eine Durchsuchung vorhat, ist normal.
      Also doch MÜLL, kannst du mir mal erzählen welches staatliche Organ nen zivilen Rechtsanwalt beauftragt?

      Wenn der Staat hinter dir/ihm her wäre wär das nen nettes Schreiben von der Staatsanwaltschaft.

      Seine persönlichen Daten stammen zu 100% von Umfragen, Gratisangeboten usw.

      Das machen diese Anwaltskanzleien gerne da es schnell verdientes Geld ist.

      google doch einfach mal nach der anwaltskanzlei in zusammenhang mit abmahnung, tauschbörse etc. dann wirste schon sehen, das wir hier viel zu viel für nix diskutieren, wobei ich natürlcih verstehe das erstmal panik da ist, wenn man die Maschen dieser Leute noch nicht kennt.
      Entschuldigung aber du laberst totalen Scheissdreck.

      Zuerst solltest du mal die Rechtsformen unterscheiden, man kann vom Staat belangt werden (bspw mit Sozialstunden, Gefängnis) und auf privater Ebene von Firmen für bspw illegales downloaden ihrer Produkte).
      Diese Firmen durchforsten Tauschbörsen im Auftrag von Spiele und Filmvertrieben (hatte vor nem jahr gelesen das eine Firma für ein bestimmtes neues Strategiespiel die Tauschbörsen durchforstet hat).


      Solch eine Abmahnung hat den Zweck einer aussergerichtlichen Einigung, man zahlt einen Schadensersatz der ungefähr im Rahmen des Tathergangs liegt (bspw wurde von der Firma geloggt das man eine Nacht den Porno geladen hat und diesen dabei 40 Leuten zu Verfügung gestellt hat, daraus errechnet man dann eine ungefähre Schadenshöhe)


      Das ganze ist komplett zu unterscheiden von dubiosen Firmen, die einen mit unberechtigten Zahlungsauforderungen und Mahnverfahren belästigen für solche Seiten wo man dachte es sei Gratis, obwohl 130€ im Monat im Kleingedruckten anfallen. Hierbei ist die Rechtslage das man keinesfalls zahlen sollte.
    • GrossKhan
      GrossKhan
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2007 Beiträge: 11.277
      Original von Cyclonus
      Google mal nach modifizierte Unterlassungserklärung und so einem Driss, oft kommt man drum rum, für die Abmahnung zu zahlen.

      Zudem lassen die es so gut wie nie auf eine Gerichtsverhandlung ankommen, der Beweis durch IP Adressen ist doch sehr dünn und alles andere als einfach.
      Informier dich auf entsprechenden Seiten, da gibts im Internet nun wirklich mehr als genug von mit Tipps.
      Auch falsch, diese "Spionage" Firmen haben schon oft unwillige Leute vor Gericht gezogen und dann wurde es richtig teuer. In Deutschland ist das noch nicht so bekannt, in den USA bspw ist das Gang und Gebe.

      Die Firmen sind nicht dumm, sie dokumentieren lückenlos wie ein Produkt (Film/Software/Spiel) ihrer Auftraggeber über Tauschbörsen geladen wird.

      Dann sehen sie genau von welcher Ip der download kommt, wievielen Leuten dadurch der Zugang zum download ermöglicht wurde und das natürlich mit genauen Zeitangaben auf dutzenden Seiten festgehalten.
    • gensprit
      gensprit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2008 Beiträge: 1.405
      auf keinen fall den mist bezahlen. das ist abzocke von spezialisierten anwälten! aber ohne gewähr :D
    • RedSlayer
      RedSlayer
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 88
      http://www.abmahnwahn-dreipage.de/