Neteller card - wie lange anonym?

    • Pahl0r
      Pahl0r
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 9
      die neteller card bietet sich hervorragend für schnelles geldabheben. doch ich würde gerne wissen wie das ist, wenn man zb in kurzer zeit 20x500 € abhebt. die bank weiß ja auch exakt welche person, wann und wieviel geld an ihren automaten abgehoben hat. ab wann ist die bank in der meldepflicht? kann man die meldepflicht "austricksen", indem man bei verschiedenen banken abhebt -> ich glaube nicht. eure meinungen dazu? ist es wirklich anonym?
  • 22 Antworten
    • thomy134
      thomy134
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2007 Beiträge: 36
      Ausser irgendwie das Finanzamt, die Steuerfahndung oder die Bank selber kann dir wohl niemand eine genaue Antwort geben. Aber hier ist viel die Rede von höheren Beträgen (mittlerer 4-stelliger Bereich), die meldepflichtig wären...
    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      Hallo,

      der Punkt ist doch folgender: Eine deutsche Bank muss über ihre Konten Auskunft geben bzw. melden, wenn da was auffällig wird oder bestimmte Grenzen überschritten werden. Wenn jetzt jemand mit ner Mastercard von ner Kanadischen Bank ankommt, wird die das einen Scheißdreck interessieren, wieviel der abhebt. Ich glaube sogar, die gucken da noch nichtmal nach.

      Was wollen sie auch machen? Sie haben ne Mastercard-Nummer, mehr nicht (oder warum sollte Name usw. auf der Karte gespeichert sein?). Wollen sie jetzt anfangen, in Kanada nachzufragen, ob das zufälligerweise ein Deutscher ist, der da soviel abhebt? Und warum sollte Neteller die Anfragen einer Deutschen Bank beantworten.

      Jede Bank ist froh, so wenig Aufwand wie möglich mit Nicht-Kunden zu haben. Das sind schließlich keine Moralapostel, sondern ein profitorientiertes Unternehmen. Und solange die ihr Geld, dass sie am Automaten ausgeben, auch bekommen, ist das denen latte, ob das legales Geld ist.

      Wenn überhaupt müsste Neteller dem Finanzamt sagen, dass du massig Geld nach D shippst. Aber das werden die auch nicht machen.

      BlackFlush
    • uni05mz
      uni05mz
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 3.303
      Original von BlackFlush
      Sie haben ne Mastercard-Nummer, mehr nicht (oder warum sollte Name usw. auf der Karte gespeichert sein?).
      Dein Name ist aber auf dem Magnetstreifen gespeichert.
    • faberone
      faberone
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2005 Beiträge: 903
      Original von uni05mz

      Dein Name ist aber auf dem Magnetstreifen gespeichert.
      das ist stuss, auf dem magnetstreifen sind nur zahlenkombinationen gespeichert!!

      und was hinter diesen zahlenkombinationen steht, ist nur der ausgebenden bank bekannt!!
    • YourRedeemer
      YourRedeemer
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 1.384
      Original von uni05mz
      Original von BlackFlush
      Sie haben ne Mastercard-Nummer, mehr nicht (oder warum sollte Name usw. auf der Karte gespeichert sein?).
      Dein Name ist aber auf dem Magnetstreifen gespeichert.
      -
    • metmaster2
      metmaster2
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 3.131
      Original von faberone
      Original von uni05mz

      Dein Name ist aber auf dem Magnetstreifen gespeichert.
      das ist stuss, auf dem magnetstreifen sind nur zahlenkombinationen gespeichert!!

      und was hinter diesen zahlenkombinationen steht, ist nur der ausgebenden bank bekannt!!
      das ist soweit ich weiß auch stuss.

      es ist zumindest möglich die KK-nummer aus dem magnetstreifen auszulesen auch ohne hilfe der auszugebenden bank
    • faberone
      faberone
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2005 Beiträge: 903
      Original von metmaster2
      Original von faberone

      und was hinter diesen zahlenkombinationen steht, ist nur der ausgebenden bank bekannt!!
      das ist soweit ich weiß auch stuss.

      es ist zumindest möglich die KK-nummer aus dem magnetstreifen auszulesen auch ohne hilfe der auszugebenden bank
      hast du schwierigkeiten mit lesen??
      es ging nur drum, dass auf dem magnetstreifen nur zahlen, aber kein namen auftaucht.

      kein mensch hat behauptet, dass die zahlen nicht ausgelesen werden können,
      zumindest teilweise..

      man kann einiges auslesen, wie z.b. kk nr. oder ausgabebank.
      aber wer hinter diesen zahlen steckt, weiss nur die ausgabebank, gerade wenn es sich um eine ausländische handelt!!
    • uni05mz
      uni05mz
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 3.303
      Ich zitiere jetzt mal nur zwei Quellen:


      Kartendaten

      * Name des Karteninhabers: sichtbar geprägt auf der Vorderseite (zusätzlich auf dem Magnetstreifen gespeichert)

      * Kartennummer: eindeutige Identifikationsnummer mit üblicherweise 16 (American Express: 15) Stellen, sichtbar geprägt auf der Vorderseite und elektronisch gespeichert
      o Die ersten 4 Ziffern stehen für die Kreditkartengesellschaft: Bank Identification Number (BIN-Code)
      o Die 5. Ziffer steht für die Kreditkartenart (z. B. bei American Express: blau, grün, gold, platin)
      o Die 6. Ziffer dafür, ob es sich um eine Zweitkarte, Partnerkarte, Firmenkarte etc. handelt
      o Diese sechs Ziffern bilden den BIN-Code.
      o Die restlichen 10 Ziffern sind die Kontonummer mit der letzten Ziffer als Prüfziffer
      * Verfallsdatum: Monat und Jahr, sichtbar geprägt auf der Vorderseite (zusätzlich auf dem Magnetstreifen gespeichert)
      * Prüfziffer: CVC1 bzw. CVV1, nur auf dem Magnetstreifen gespeichert, nicht sichtbar
      * Unterschrift: sichtbar auf der Rückseite (nicht geprägt, nicht auf dem Magnetstreifen gespeichert, sondern vom Karteninhaber in ein vorgesehenes Feld zu setzen)
      * Kartenprüfnummer (CVC2 oder CVV2): sichtbar, aber weder geprägt noch elektronisch auf dem Magnetstreifen gespeichert
      * PIN: Es gibt Kreditkarten mit und ohne PIN. Mit Kreditkarten mit PIN kann man nicht nur Waren und Dienstleistungen bezahlen, sondern auch Bargeld an Geldautomaten abheben. Die PIN ist nicht vom Magnetstreifen ablesbar, sondern wird immer online beim jeweiligen Kreditkartenherausgeber abgeglichen.




      Quelle: Wikipedia



      Auf dem Magnetstreifen sind die folgenden Daten gespeichert:

      + Name des Karteninhabers
      + Die üblicherweise 14-16stellige Identifikationsnummer
      + Das Verfallsdatum mit Monat und Jahr
      + Das Ausstellungdatum mit Monat und Jahr
      + Die Prüfziffer CVC1 bzw. CVV1


      Quelle: Kreditkarten-1a


      Haben die Deiner Meinung nach Unrecht? Wenn ja, kannst Du das belegen?
    • faberone
      faberone
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2005 Beiträge: 903
      ja kann ich, musst dich aber gedulden, denn ich muss es erst raussuchen.

      nur soweit, es ist ein riesenunterschied, ob ich eine "normale" kreditkarte habe
      oder aber eine "prepaid" !!
      das siehst du ja schon, dass du bei den rooms nur mit der "normalen"
      aus- und eincashen kannst, während mit der prepaid Netellercard zwar
      ein- , aber auscashen nicht möglich ist!
    • uni05mz
      uni05mz
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 3.303
      Ok, danke. Bin jetzt eh weg, werde ich mir morgen dann mal durchlesen.

      Ich habe die Neteller-Karte noch nicht. Aber da gabs letzten auch einen Beitrag hier. Da wurde nach der 'Service Fee' gefragt. Als Antwort hat ein User geschrieben, daß diese fällig wird, wenn man von der Karte zurückcashen will.

      Wie geschrieben, ich habe das nicht ausprobiert..
    • Pahl0r
      Pahl0r
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 9
      bin zwar selbst nich betroffen aber es würde mich trotzdem interessieren.
      also muss man sich nun gedanken machen beim auscashen über die neteller karte oder nicht? weiß noch jemand etwas dazu ?
    • PokerSpass
      PokerSpass
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 1.390
      Nur zur Info:
      Auch auf der Neteller-Karte steht vorne dein Name drauf.

      Einfach bei mehreren verschiedenen Banken das Geld holen, kann sicher nicht schaden !
    • Pahl0r
      Pahl0r
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 9
      ja der name steht drauf. aber wird es auch notiert? keiner da der bei ner bank arbeitet oder sonst was weiß `?
    • Carty
      Carty
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2006 Beiträge: 11.782
      Original von uni05mz
      Quelle: Wikipedia
      [x] FAIL !

      never quote wikipedia lolololol !!!11elf
    • theBliTz
      theBliTz
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 277
      Da braucht man doch generell keine Quelle.

      Wenn ich mit meiner normalen Mastercard irgendwo bezahle, steht auf dem Beleg mein Name, die leten 4 Stellen der KK-Nummer und das Ablaufdatum.

      Da der/die Verkäufer/in diese Daten nicht per Hand abschreibt, stehen sie also folglich irgendwo in der KK gespeichert und sind ohne Problem auszulesen.
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      Und was ändert es jetzt ob der Name drauf steht oder nicht ?

      Nur in sehr wenigen Fällen dürfte der Name weltweit einmalig sein, ohne Infos aus Kanada kann die Bank also nicht eindeutig zuordenen wer das Geld bekommen hat und damit auch nichts irgendwo melden.
    • ThomAA
      ThomAA
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.12.2007 Beiträge: 115
      Original von faberone
      das siehst du ja schon, dass du bei den rooms nur mit der "normalen"
      aus- und eincashen kannst, während mit der prepaid Netellercard zwar
      ein- , aber auscashen nicht möglich ist!
      Das stimmt so nicht - auscashen ist mit der Netellercard nur deswegen nicht möglich, weil das eine Mastercard ist, und Mastercard grundsätzlich diese Möglichkeit nicht mehr anbietet, auch wenn es sich um eine "normale" (nicht prepaid) Mastercard handelt.
      Ich habe eine Visa prepaid und can sehr wohl damit auch auscashen.
    • tomtom87
      tomtom87
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 97
      Warum reden hier eigentlich immer alle von Kanada ?

      Haben die nicht schon vor längerer Zeit ihren Firmensitz nach GB verlegt ?
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Original von tomtom87
      Warum reden hier eigentlich immer alle von Kanada ?

      Haben die nicht schon vor längerer Zeit ihren Firmensitz nach GB verlegt ?
      Die Karten kommen ja von der Firma First-Pay, wo die auch immer sind.

      Wollte nur darauf hinweisen falls du von Neteller redest...
    • 1
    • 2