"fahrpreisnacherhebung" der deutschen bahn als ausländer

    • TerribleJoe
      TerribleJoe
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 1.451
      need help!

      bin als österreicher mit der deutschen bahn gefahren und wollte die fahrkarte im zug kaufen, da ich am bahnhof keine zeit mehr hatte. in österreich kein problem, nur ein paar euro aufpreis. in deutschland gleich 40€ bußgeld für eine 15min-strecke. hab mich geweigert zu zahlen, der kontrolleur hat aber meine führerschein-daten aufgenommen - er hat mich ein bisschen überrumpelt - und mir eine "fahrpreisnacherhebung" zum überweisen mitgegeben.
      was passiert jetzt, wenn ich nicht zahle? auf dem zettel steht dass ich innerhalb von 14 tagen zahlen müsse, sonst erhöhe sich der betrag.

      hab mich auf der beschwerde-homepage der db auch schon beschwert und warte noch auf die antwort. per postweg kann das aber lange dauern.

      vorfall war vor 2 wochen.

      Original von ProxYa
      Auch wenn es OT wird:
      du hast keine guten Aussichten.
      Du hast beim betreten der Bahn deren "AGBs" zugestimmt, und die lauten: Nicht ohne gültigen Fahrschein zu fahren. So isches leider ...
      Manche Verkehrsverbünde sind kulanter mit Fahrschein im Zug ausstellen, aber viele halt eben knallhart. "Recht" ist aber, das du schwarz gefahren bist. Alles andere ist nur kulanz und nicht "einklagbar"
      ja ist mir so weit klar.

      die frage ist halt, ob die db den aufwand eingeht, die 40€ im ausland einzuklagen. es interessiert mich, was passiert, wenn ich einfach nicht zahle.

      was es kniffliger macht: der zug war grenzüberschreitend, ich fuhr in österreich weg und hatte für österreich ein gratis-ferienticket. der kontrolleur kam halt erst in deutschland, allerdings weiß das die beschwerde-stelle nicht und ich hab angegeben, den kontrolleur noch in österreich angesprochen zu haben. das hab ich auch in die beschwerde geschrieben und warte halt seitdem auf antwort. die 14 tage zahlungsfrist laufen halt heute schon ab.

      danke für antworten
  • 17 Antworten
    • SevenTwoOff
      SevenTwoOff
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 5.953
      da wirst du nicht drum rumkommen das zu zahlen da deutschland und österreich dafür sogar nen spezielles abkommen haben
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Schrieb im anderem Thread dazu schon ein paar Worte

      Geht zwar nicht direkt um dein Problem, aber um die Einstellung, dass man in AT nur ein paar Euro Aufpreis zahlen würde :P

      Hängt stark vom Kontrolleur ab ^^ Theoretisch sinds bei uns 60
    • TerribleJoe
      TerribleJoe
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 1.451
      jo aber wenn man in österreich von sich aus auf den schaffner zugeht und um ein ticket bittet, zahlt man nahezu garantiert nur den geringen aufpreis. unter schwarzfahren stell ich mir irgendwie was andres vor.

      egal, ich warte einfach mal ab was passiert wenn ich nicht zahle. dreckshuren von der deutschen bahn :evil:

      bin zwar highroller, aber da gehts ums prinzip.
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Original von TerribleJoe
      jo aber wenn man in österreich von sich aus auf den schaffner zugeht und um ein ticket bittet, zahlt man nahezu garantiert nur den geringen aufpreis. unter schwarzfahren stell ich mir irgendwie was andres vor.

      egal, ich warte einfach mal ab was passiert wenn ich nicht zahle. dreckshuren von der deutschen bahn :evil:

      bin zwar highroller, aber da gehts ums prinzip.
      Mahche ich auch meistens so... Manchmal werde ich auch gefragt warum ich nicht am Automaten löse.. Dann sage ich halt: "Jo, ging sich nicht mehr aus"
      Glauben tuts halt eh keiner :D Weils wohl jeder sagt
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      du kannst dich wenn du nicht zahlst wohl drauf einstellen das es vors gericht geht und du dann ordentlich mehr bezahlen darfst, also ich würde sagen:
      warten is definitiv -ev
    • soneji
      soneji
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 6.928
      im prinzip hast du aber unrecht!
      sonst könnt das doch jeder machen und wenn kein schaffner kommt zahlt man einfach nix oder wie? =)
    • CitizenJolly
      CitizenJolly
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 1.793
      Wär jetzt auch davon ausgegangen das man im Zug das Ticket holen kann. Kenns halt vom Wochenendticket so und hätt nicht gewusst, dass das bei andern Tickets anders ist.
    • drcollosso
      drcollosso
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2006 Beiträge: 3.053
      Nächstes Mal einfach behaupten, dass der Fahrscheinautomat kaputt war und du dir deshalb keinen kaufen konntest und ja auch sofort zum Schaffner gelaufen bist, um das nachzuholen.
    • crackpfeife
      crackpfeife
      Global
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 4.412
      einfach nicht reagieren

      hatte das vor nem jahr und die haben mir briefe usw geschickt, die immer gleich in den müll gewandert sind

      die DB ist eh die größte bastardgesellschaft, die es gibt
    • johnrobinweber
      johnrobinweber
      Global
      Dabei seit: 17.08.2008 Beiträge: 627
      Original von crackpfeife
      einfach nicht reagieren

      hatte das vor nem jahr und die haben mir briefe usw geschickt, die immer gleich in den müll gewandert sind

      die DB ist eh die größte bastardgesellschaft, die es gibt
      Stimmt, warum lassen die Wichser einen nicht kostenlos fahren? ?( ?( :evil: :evil:
    • NorthernStar
      NorthernStar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 624
      Wenn es ein Regionalzug war, dann ist es normal, dass man im Zug keinen Fahrschein kaufen kann. Das steht auch im Zug extra an Hinweisschildern dran, dass man, wenn man ohne Fahrschein von Kontrolleuren angetroffen wird, grundsätzlich das "erhöhte Beförderungsentgelt" zu zahlen hat, weil in diesen Zügen üblicherweise kein Schaffner/Zugbegleiter mitfährt.
    • Afura
      Afura
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 480
      Brief schreiben und die Lage erklären. Hatte ich auch mal, musste schnell zum Flughafen u nd keine Zeit, bin gleich zum Schaffner der halt auch alles aufgeschrieben wie beim Schwarzfahren, musste dann aber im Endeffekt nur den Fahrpreis +5 od 10 Gebühr zahlen.
    • BoPer
      BoPer
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.992
      natürlich kann man im zug noch lösen einfach sagen das man nur 50er und 100er einstecken hat am besten noch zeigen.
      zu deinem fall einfach ignorieren irgendwann kommt nichts mehr.
    • Gnarfy
      Gnarfy
      Black
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 582
      Original von TerribleJoe
      was es kniffliger macht: der zug war grenzüberschreitend, ich fuhr in österreich weg und hatte für österreich ein gratis-ferienticket.
      Das macht es nicht kniffliger, sondern ganz einfach:
      Wenn Du in Österreich eingestiegen bist (also nicht am Grenzbahnhof (z.B. Salzburg )), gilt der TCV. Ich kenne das Dingen nun nicht auswendig, gehe aber davon aus, dass die Regelungen den BBPV von Bahn entsprechen, welche selbstverständlich den Fahrausweisverkauf im Zug vorsehen.
      Irgendwelche Verbundregeln, nach denen Du bereits beim Einstieg einen Fahrausweis besitzen mußt, gelten nicht!

      Vorschlag zur Lösung des Problems:
      Wende Dich freundlich (!) an den Kundenservice von Bahn. Schreib denen, dass Du einen Anschlussfahrschein zu Deinem bereits vorhandenen Ticket benötigt hättest, welches Du am Automaten Deines Einstiegsortes nicht lösen konntest (geeigneten Ort auswählen...)
      IdR werden sie vorschlagen, den normalen Fahrpreis zu überweisen, eventuell verzichten sie "aus Kulanz" auch ganz darauf...
    • Caramba1988
      Caramba1988
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2008 Beiträge: 89
      Original von Afura
      Brief schreiben und die Lage erklären. Hatte ich auch mal, musste schnell zum Flughafen u nd keine Zeit, bin gleich zum Schaffner der halt auch alles aufgeschrieben wie beim Schwarzfahren, musste dann aber im Endeffekt nur den Fahrpreis +5 od 10 Gebühr zahlen.

      richtig, ich war mal in einer ähnlichen Situation und nachdem ich per Brief ein Beschwerde geschickt hatte musste ich einfach nur den normalen Fahrpreis + 3.50 € bearbeitungsgebühr zahlen
    • santorro75
      santorro75
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 772
      Original von Caramba1988
      Original von Afura
      Brief schreiben und die Lage erklären. Hatte ich auch mal, musste schnell zum Flughafen u nd keine Zeit, bin gleich zum Schaffner der halt auch alles aufgeschrieben wie beim Schwarzfahren, musste dann aber im Endeffekt nur den Fahrpreis +5 od 10 Gebühr zahlen.

      richtig, ich war mal in einer ähnlichen Situation und nachdem ich per Brief ein Beschwerde geschickt hatte musste ich einfach nur den normalen Fahrpreis + 3.50 € bearbeitungsgebühr zahlen
      same here
    • TerribleJoe
      TerribleJoe
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 1.451
      danke für eure antworten.

      hab mich gleich am darauf folgenden tag an die db beschwerdestelle gewandt - natürlich freundlich. ich erhielt nur eine automatisch generierte email

      Ihre Mitteilung ist bei uns eingegangen. Nach der Bearbeitung nehmen wir mit Ihnen bei Bedarf unaufgefordert Kontakt auf. Eine Benachrichtigung erfolgt per Post. Bis dahin bitten wir um etwas Geduld.


      war vor 2 wochen, mal schaun ob überhaupt noch was kommt von denen.4

      @ gnarfy
      bin in salzburg, also am grenzbahnhof umgestiegen, also eingestiegen, also wird besagter TCV wohl nicht gelten.


      werd auf den brief warten, sollten sie nicht von der 40 euro forderung abgehn werd ich einfach nicht zahlen; sollten sie kulant sein und nur den fahrpreis verlangen werd ich schon bezahlen.