Move-Spot gegen Aggro TAG

    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Zur Zeit halte ich mich mit Moves sehr sehr stark zurück. Dennoch sah ich hier einmal wieder die potentielle Möglichkeit einen zu starten. Aber auch nur, weil ich recht "aussagekräftige" Stats zu Villian hatte und ich wie schon die letzten paar k-Hands sehr tight und solid spiele. Bin mir nicht ganz sicher ob der hier so sinnvoll ist, aber daher poste ich ja :)


      PokerStars 100 NL Hold'em [color:#0000FF](6 handed)[/color] HandRecorder v0.9c

      Stacks & Stats
      MP ($94.15)
      CO ($184.75)
      BU ($97.20)
      SB ($131.10)
      UTG ($106.45)
      Hero ($101)

      Preflop: Hero is BB with T:diamond: , A:heart:
      [color:#666666]3 folds[/color], [color:#FF0000]BU raises to $4[/color], [color:#666666]1 folds[/color], Hero calls $3.

      Villian spielt 22/18 mit 42 (!) ATS. Normal folde ich hier ATo immer, aber gegen ihn sah ich eine gute Möglichkeit auch mal zu coldcallen. Dies hab ich v.a. deshalb getan weil Villian nebst der preflop Stats auch postflop sehr aggro unterwegs war. Daher denke ich hätte ich neben den Revers-Odds eigtl. eher Implied Odds. Cbets hat er 7 von 7 gemacht, und am Turn war er auch aggro. Dies hat den Vorteil dass er auf nem Axx-Board evt. crazy werden könnte, und den anderen dass er selten ne starke Hand hat und ich daher auch auf guten Flops moven kann.

      Flop: ($8.50) 5:club: , 9:spade: , 3:club: [color:#0000FF](2 players)[/color]
      Hero checks, [color:#FF0000]BU bets $6[/color], [color:#FF0000]Hero raises to $21[/color]

      Der Flop ansich ist eigtl. nicht soo wirklich schön für nen Move. Recht drawy ansich. Aber da wir Null History hatte und ich glaube noch nie gegen ihn gespielt zu habn (geminte Stats) wollte ich es dennochmal versuchen weil er wohl nicht destotrotz sehr viel aufgeben muss.

      Schwierigkeiten sehe ich btw etwas darin, wenn er Flop nur callt und ich am Turn ne Ten oder Ass hitte. Während ich mit dem Ass dann wohl auch broke gehenwürde (wenn er Flop callt setze ich ihn eher weniger auf nen Set, daher wäre ich mit Ass oft vorne). Bei ner Ten würde ich vermutlich einfach c/f.
  • 11 Antworten
    • KaffeeKanzler
      KaffeeKanzler
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2008 Beiträge: 571
      schlecht gespielt imo.
      wenn du gegen so jemanden moven willst würde ich das preflop machen. entweder er foldet (sehr warscheinlich laut stats) oder du hast initiative und aggro gegen ihn werden.
      durch einen call wirst du passiv = lieblingsgegner des tags...
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Mal allgemein: wenn du nur Stats hast, würde ich nicht darauf vertrauen und mir erstmal sein Spiel genauer anschauen, wie er auf "potenzielle" Moves reagiert.

      Du schreibst, du hättest die letzten k-hands tight und solid gespielt. Wenn ihr allerdings keine History habt, bringt dir das in dem Spot doch nichts. ;)
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Preflop moven wäre definitiv eine sehr gute Alternative. Aber wie gesagt, ich dachte ich cc mal (will ja ned nur nen Pocket hier halten) und kann dann mit TP denke ich viel Value holen weil er postflop aggro (Stats hat) ist.

      Hmm, ja stimmt für so einen postflop Move sind Stats wohl nicht unbedingt ausreichend.
    • JustinDejong
      JustinDejong
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 713
      blind passiv defend kann man schon machen mit A10...denke ne 3bet preflop bringt einen da auch oft in eklige postflop situationen (ohne history geh ich mal davon aus das villian tight defendet und sollte deshalb auf ne polarisierte range in 3 betpots schaun)

      am flop macht er ne standard conti, er kann im prinzip fast any 2 cards halten. Wenn wir hier raisen wird er wohl sehr oft einfach folden müssen. Deshalb würde ich auch nicht so groß raisen, auf das 3 fache reicht hier vollkommen aus. Wenn er relativ tight ist denke ich kann man da alternativ auch durchaus mal reindonken
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Ja Flop kann man kleiner raisen, aber meine Monster raise ich auch nicht nur x3 Balancing.
    • Mephisto89
      Mephisto89
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 4.860
      ich würd diesen move eher ip machen... das hier find ich aber auch akzeptabel, ich würds damit jedoch nicht übertreiben ;)
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Original von Mephisto89
      ich würd diesen move eher ip machen... das hier find ich aber auch akzeptabel, ich würds damit jedoch nicht übertreiben ;)
      wie gesagt, dass war der erste move als almost "pure" bluff seit 5k Hands oder so ^^
    • lokopussy
      lokopussy
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 6.412
      find den move ok verstehe aber deine angst nicht so ganz für den Fall das der turn ne T ist. Ich seh die T als bessere karte an, da das Ace im einfacher twopair oder sogar nur tp geben kann. JJ+ bringt er hier doch immer am flop rein somit besteht seine range aus tps, vll midpairs, 67 und fds. Das ein oder andre mal auch noch ne hand wie Aj+ mit der er dich am turn vertreiben will, wenn du checkst. Mein turnplay bei nem hit wäre wohl bet/broke und ne fd karte sollte man imo auch bluffen. Der ist zwar in seiner range, aber auch davon wird er einige am flop reinstellen. Denke schon das er hier sehr oft nur ne marginale hand hält.
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      finds auch ok, mache ich auch oefters gg cbet monkeys.
      "solide" spieler checken auf solchen flops aber auch oft behind, dh kannse hier ne cbet schon durchaus stark sein!
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Original von suitedeule
      "solide" spieler checken auf solchen flops aber auch oft behind, dh kannse hier ne cbet schon durchaus stark sein!
      meinste das jetzt dass sie c/b spielen weil sie wenig feq haben da viele PP set machen und auch sonst die feq ned zu groß ist? oder einfach weil sie zB mit 56 Showdown value haben?
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      das board ist jetzt zwar net gaaaanz so schlimm, da 953 gut weit auseinander liegen und oop auch weniger gepealed wird aber trotzdem kriegst du als pfa oft a) calls (overpair, pair, draws) oder b) nen (bluff-) raise, da man gut sets reppen oder mit overcards + fd c/ren kann.

      weiterhin kann der BU hier wenig reppen... klar liegen auch 9nen in seiner range aber meist laeufts halt auf overpair oder OCs mit FD hinaus und die gibts auch net sooo oft ;)