wie spielt man gegen verrückte?

    • Scrable
      Scrable
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2008 Beiträge: 569
      Ich habe gestern auf PP gespielt (na eigendlich spiele ich jeden Tag auf Party) aber seit 2 oder 3 Tagen versuch ich mich auf .15/.30 und bis jetzt dachte ich immer ,ein Limit höher = nicht mehr ganz so bekloppt oder zumindes gleich und nicht schlimmer .
      Aber was da abgeht .................kurz die sind doch irre ,oder geht das nur mir so ?

      Bei jeder besch...... Hand ,der erste callt nächste raised nächste 3bet und noch einer capp.............und ich guck dumm hmmmmmmmmm was nu ?mit AQ AK JJ,
      allso mitgehn so wie der rest hinter mir auch und die davor natürlich auch weil folden ist ja was für weicheier.
      Nu sitzt man da mit 7-8 irren in der Hand und bekommt noch entweder nen scheiß Flop (sprich nix getroffen) oder noch schlimmer man trifft seine Dame Ass was auch immer und denkt noch geiler Pot alle checken bis zu mir ich bet und das war dann der Startschuß raise 3bet capp und alle gehen mit ich denk dann mißt ich schmeiß doch nicht meine guten Karten weg zumal da irgendwas wie A72 liegt
      doch dann kommt der Turn und das spiel beginnt von neuem und am River natürlich auch und jedes mal hat natürlich dann einer seinen gutshot oder einen Backdoorflush mit (62 oder sonem mist) .Ich kann doch nicht ständig wegschmeißen????????? aber andererseits hab ich auch immer verloren .Ich kam kaum zum spielen weil ich Preflop ja auch ständig am folden war weil die meisten Hände ja laut SHC auf ein raise gefoldet werden (was mir da auch ganz recht war).

      bis auf 2 Spieler mit 20 Vpip hatten alle so zwischen 50 und 80 und nen ag von 7-12 .Jetzt sagt mir kann man da noch spielen ????mich hat das nur Geld gekostet ,ja klar Fische sind was tolles wenn nur einer so gesponnen hätte wäre es ja auch ok aber mit so vielen kam ich nicht ganz klar (ich war ca 60 Hände am Tisch und die haben das bei jeder Hand so gemacht.........ach ja übrigens an beiden Tischen die ich offen hatte ,normal spiele ich 4 Tische ,hab mir das dann nicht mehr zugetraut .

      Ist das auf dem Limit normal?????????? was macht man da ........gehen ,bleiben .........???????anders spielen????????( aber wie)
  • 5 Antworten
    • KingofQueens08
      KingofQueens08
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2007 Beiträge: 1.046
      ob das auf dem Limit normal ist, weiß ich nicht.

      Aber ganz klar ist, dass du auf jeden Fall an dem Tisch sitzen bleibst!!!!

      Etwas besseres gibts doh gar nicht ( außer Callingstations ).

      Was glaubst du, woher dein Gewinn kommt?
      Wenn alle genau gleich gut spielen wie du, dann machst du auf Dauer zwangsläufig Verlust. Also freu dich doch über solche Gegner, die dir das Geld durch schlechtes Spiel verschenken.

      Du musst dir imer vor Augen halten: Wenn 8 Spieler mit in der Hand sind am Flop, dann musst du den Pot nur jedes 8. Mal gewinnen, damit es profitabel für dich ist. Wenn du also dein Ass oder die Q triffst mit AQ, ist es mit 8 Mitspielern zwar wahrscheinlicher, dass du noh eingeholt wirst, aber es geht ja um die Menge an Geld, die du gewinnst un nicht wie oft du gewinnst. Und die Menge ist deutlich höher, je mehr Spieler im Pot sind. Wenn da also einige 72o, T3o, 84o oder sowas halten, dann seizufrieden, du hast gegen diese Hände ne sehr hohe Gewinnerwartung, und auch wenn sie dich alle noch überholen können, so ist es doch so, dass diese Spieler ihr Geld falsch investieen, weil ihre Hand zu schlecht ist. Sie verlieren also auf Dauer. Wenn das ist, wie du sagst, dass 6, 7 Spieler nen VPIP von 50-80% haben, dann verlieren die alle irgendwann ihr Geld.
      Aber irgendwohin muss ja das Geld wandern, also zu dir und den anderen tighten Spielern, da macht es auch nichts aus, wenn diee besser sein sollten als du ( was ja eher nicht der Fall ist ), vom Gewinn blebt immer noch genug übrig für dich.


      Also ich mag solche Tische... :D
    • saibot25
      saibot25
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2006 Beiträge: 157
      hallo!

      nach einem neustart im fl spiele ich auch seit ein paar tagen auf diesem limit. ich finde auch, dass die da noch schlimmer spielen als auf 0,10/0,20, vor allem aber agressiver. Ich spiele immer so 6 tische, das ist defintiv nicht an jedem tisch so schlimm, dass preflop 6 leute gecappt haben. hast du anscheinend gerade solche tische erwischt. einen allgemeingültigen Rat gibt es nicht. einfach deine spielweise anpassen, d.h. die starthände noch mehr ausselektieren. ich spiele auch gerne pockets, kostet zwar preflop viel, aber wenn du mal dein set triffst lohnt es sich ungemein. Wenn du aber absolut nicht damit zurecht kommst, solltest du solche tische vorerst meiden.

      viel erfolg
    • Scrable
      Scrable
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2008 Beiträge: 569
      allso ich weis nicht , ich sitze gerade im moment an solchen Tischen und bekomme ständig eine verpasst.
      Das hat mich jetzt einen Stack gekostet .
      Ich hab ein paar QQ ins Handbewerter forum gestellt spiel ich so mieß?
      das war jetzt vor 5 min

      vieleicht kann ja jemand was dazu sagen ich bin mittlerweile ziemlich unsicher
      wie ich reagieren soll
    • Betreten23
      Betreten23
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2006 Beiträge: 112
      Servus,

      erst einmal ruhig bleiben und dich mit deinem Spiel auseinandersetzten.
      Ich bin mir sicher das du alleine durch wenige Gedanken, odds outs, SHC, eine enorme Edge hast, dh nicht verjagen lassen nur weil sie allen gutshots nachjagen.
      Schau dir die Karten am flop an, hab ein wenig Phantasie :D was könnten sie spielen, welche draws hast du, wenn da 7-8 Leute mitlimp/cappen ect kannst ja enorm viel spielen, muss ja nicht oft klappen wenn du den Pot mit Backdoor flush/straight oder Ähnlichem mitnimmst gewinnst den Verlust wieder.
      Und wie gesagt versuche wenigstens die Karten zu erraten und wenns offensichtlich ist Drawheavy straight/flush boards dann leg mal dein TP weg, bist
      ja meist geschlagen, meist dh du wirst ja auch geblufft aberweit seltener als du denkst abgesehn davon machen das die Aggros wieder wett wenn du ein Monster triffst, die zahlen dann kräftig in die Kassa.

      Ahja und BRM natürlich wirst schon brauchen, ist aber klar denk ich.

      Manchmal muss man Fische auch füttern damit sie schön fett werden =)

      lg und ruhig bleiben

      Ps: weniger Tische sind auf jeden Fall gut, kannst dir länger Gedanken machen
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.495
      Tisch wechseln, wenn einem die Gegnerstruktur nicht behagt geht immer. Du hast nichts davon, wenn du weisst, dass die Gegner zwar im Prinzip höchst profitabel sind, du aber mit der Varianz nicht klarkommst. Das bringt dich nur zum Tilten und dann bist du der profitable Gegner.

      Zur Spielweise: 50-80 VPIP 10-12 PFR sind keine Maniacs, sondern eher Callingstations. D.h. wenn die raisen, dann haben sie keine schlechteren Hände als du. Das Zeug mit dem sie nur callen ist schlecht. Du kannst abhängig von den Pot Odds mehr Hände spielen als im SHC stehen. Insbesondere Pockets und suited Connectors. Suited Connectors lieber in späten Positionen, wenn schon mehrere Gegner eingestiegen sind. Du solltest die dann spielen, wenn du Pot Odds von 5:1 (Pockets) bzw. 4:1 (suited Connectors) oder besser bekommst. Bei den Odds rechnest du alle Bets ein, die die Spieler, die schon im Pot sind (Blinds zählen nicht mit, wenn sie noch nicht dran waren) callen müssten, um im Pot zu bleiben. Mit kleineren und mittleren Pockets kannst du auf sehr loosen Tischen auch in frühen Positionen limpen, da du mit denen nur auf Set auf dem Flop spielst. Deren Stärke ist damit recht unabhängig von der Position. Mit den Connectors hast du am Flop oft einen Draw, der sich mit guter Position grundsätzlich besser spielt als mit schlechter. Den Rest spielst du nach Chart.