Raise im BB

  • 2 Antworten
    • BudSpencer
      BudSpencer
      Global
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 850
      Ich raise alles was gegen die Limpingrange einen Equityvorteil hat.
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Hmm, eine allgemeine Antwort zu geben ist etwas schwierig.

      Als Basis-Strategie bleibt immer das Standard SHC. Es werden also alle starken und sehr starken Hände erhöht.

      Ist man jetzt Heads-Up gegen einen Limper, so kann man auch noch andere Hände erhöhen. Generell gibt es verscheidene Gründe um überhaupt zu erhöhen. Der erste ist, dass man mehr Geld in den Pot bringen will. Wenn du eine bessere Hand hälst als dein Gegner, dann willst du, dass er für seine Loosenes auch zahlen muss. Der zweite Grund ist die Initiative. Mit dem Raise repräsentierst du eine starke Hand und am Flop wirst du eine Continuation Bet setzen. Spielt der Gegner jetzt fit-or-fold am Flop, wirst du den Pot gewinnen, selbst wenn ihr beide verfehlt habt. Initiative generiert sozusagen Implied Fold Equity.
      Da ich die beiden Vorteile angesprochen habe, möchte ich auch noch auf Nachteile eingehen. Der Limper hat natürlich die Möglichkeit zu reraisen. Es wäre nicht schön für uns, wenn wir uns mit sagen wir KJo von AA preflop trappen lassen, wo wir mit einem einfachen Check den Flop umsonst gesehen hätten. Ein andere Grund preflop nicht zu raisen wäre, dass man mit dem Raise seine Hand mehr definiert und dem Gegner Information gibt. Dieses Prinzip greift häufig multiway. Mit A4s im BB gegen zwei Caller, hätten wir vielleicht einen Equityedge, aber wir würden auch sehr viel Information über unsere Handstärke weggeben. Wenn das A am Flop kommt, bekommen wir dann nur selten Action von schlechteren Händen.

      Nun aber zu fixen Antworten: Wenn du nur einen Limper hast und dessen Range in etwa abschätzen kannst, dann kannst du auf jeden Fall alle Hände mit Equityedge raisen. Gegen einen early Raiser sind das natürlich viel weniger Hände als gegen einen SB complete. Einen SB complete kann man sehr light raisen. JTo hat gegen eine 75% Range einen knappen Equityedge. Der wirkliche Vorteil bei solchen marginalen Händen ist dann aber natürlich die gewonnene Initiative. Wenn der Flop A82 oder K97 kommt, wird der Gegner unimproved oft nicht gewillt sein weiterzuspielen.
      Wenn du die Equity noch nicht so genau abschätzen kannst, eignet sich die "Raise 1 Limper" Tabelle zur Orientierung. Mit A8o und KJo stehst du (außer gegen einen tighten Limper, sprich Limper in early - middle Position) oft ganz gut da.