icm bei sng mit niedrigem buy-in

    • Coubi
      Coubi
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 2.516
      hallo liebe community!
      ich habe jetzt vor kurzem endlich mal den icm-light trainer runtergeladen und als ich diesen durch hatte auch schon begonnen mit dem normalen icm-trainer zu trainieren!

      ich muss sagen dass es mich etwas erschreckt wie loose ich danach pushen soll!
      ich spiele 2$ sng auf full-tilt

      bisher habe ich wesentlich tighter gecallt sowie auch gepusht!
      sind die dort vorgegeben werte auch auf den niedrigen levels korrekt?
      kommt mir wirklich recht loose vor......
  • 7 Antworten
    • JaggedMan
      JaggedMan
      Global
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 680
      da erst recht
    • Coubi
      Coubi
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 2.516
      kannst du das begründen?
      ich verstehe auch nicht immer warum der icm trainer bestimmte entscheidungen vorgibt!
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Original von JaggedMan
      da erst recht
      Nash (=ICM-Trainer Ranges) ist auf unteren Buyins auf keinen Fall optimal.
      Besonders in früher Position solltest du um einiges tighter als Nash pushen.
      Ebenso solltest gegen Pushs aus später Position tighter callen, da die meisten Gegner dort nicht so loose wie Nash pushen.
      Am besten du holst dir auch mal den SnG-Wizard. Da kannst du die Ranges selber anpassen und du bekommst ein gutes Gefühl, was du pushen/callen kannst.
    • twopair
      twopair
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2008 Beiträge: 2.549
      je niedriger das limit desto tighter pushen+callen.
      wobei bei mir es recht gut klappt auf den 5,50ern und 11ern.
    • Snoke
      Snoke
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 2.436
      vor allem auch an der bubble tighter pushen imo, da viele gegner nicht wissen dass sie nur sehr tight an der bubble callen können
    • Coubi
      Coubi
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 2.516
      also ich habe jetzt noch ein wenig mit dem icm trainer geübt (dass meine fertigkeiten hier noch weit ausbaufähig sind ist mir klar)
      und bin damit bei den sng überhaupt nicht gut gefahren!
      (es waren allerdings auch nur 16 oder 20 sng)

      denke ich werde eure ratschläge beherzigen und , zumindest solange ich auf den niedrigen limits spiele, alles deutlich tighter gestalten!
      das hatte ich vorher auch gemacht und es lief ganz gut!

      (im übrigen erhoffe ich mir noch eine deutliche verbesserung meines spiels auf dem seminar in münster nächsten monat!
    • Raindance86
      Raindance86
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 5.410
      Original von Coubi
      denke ich werde eure ratschläge beherzigen und , zumindest solange ich auf den niedrigen limits spiele, alles deutlich tighter gestalten!
      das hatte ich vorher auch gemacht und es lief ganz gut!

      (im übrigen erhoffe ich mir noch eine deutliche verbesserung meines spiels auf dem seminar in münster nächsten monat!
      Find ich eigentlich ganz gut, aber so rein nach Gefühl zu spielen ist meiner Meinung auch nicht der optimale Weg. Perfektes Spiel ist sowieso zu hoch gegriffen, zumal auch ICM seine Grenzen hat, dennoch würde ich dir auch zum SnGWizard raten, womit dein Spiel zumindest deutlich optimaler werden sollte. Investiere ein paar Tage/Stunden/Sessions in der Beobachtung deiner Gegner und weniger in's Vielspielen/Multitablen, mache soviele _sinnvolle_ Notes wie möglich und versuch daraus vernünftige Ranges im Wizard zu konstruieren.

      Ich kann es nur nochmals sagen: Der ICM Trainer ist ein gutes Tool, es fehlt aber an der Weiterentwicklung bzw. "Verbesserung" von Nash. Soweit man seinen Gegnern keine bestimmten Ranges zuteilen kann, bringt für die Micros auch ständiges Üben leider wenig.