Bewertung meines Positionsspiels NL SH

    • Simon699
      Simon699
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2007 Beiträge: 839
      Hallo Leute,

      vielleicht könnt ihr euch die Mühe machen mein Positionsspiel zu bewerten.


      Was mit auffällt und wozu ich fragen habe:

      (insgesamt spiele ich 21 VPIP und 16,5 über diese Samplesize, NL SH)

      1. Button mit 29 VPIP und 25PFR etwas auseinander. Könnte beides bestimmt höher aber wohl akzeptabel so?
      2. Cutoff 24 VPIP und 22 PFR. Vielleicht ein wenig höher beides aber wohl auch im Rahmen?
      3. MP3 und UTG recht tight und VPIP entspricht PFR. Denke das sollte so ok sein?
      4. SB: tanzt hier aus der Reihe und kommt an dritter Stelle. Insgesamt 24 VPIP und 15 PFR. Ich denke dieser Wert ist nicht ok. Ich raise den BB sehr oft, wenn zu mir gefoldet wird und komplete viele Hände, die ich vom Button raisen würde ((suited connectors (76s,89s,j10s oder ähnlich), oder sowas wie (Ax..A10))
        Was mache ich hier falsch?
      5. BB: mit 16 VPIP und 9 PFR. Weiß nicht, ob das ok ist. Dachte ich spiele hier sehr tight und grei0 höchstens mal den SB an. Sieht aber wohl nicht so aus.







      Freue mich über Kommentare und Krtitk...
  • 16 Antworten
    • JanL
      JanL
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2007 Beiträge: 557
      meiner meinung nach completest du zu viel
    • hifigott
      hifigott
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2007 Beiträge: 2.522
      Original von JanL
      meiner meinung nach completest du zu viel
      Ja, suited Connectors und Ax sollte man im SB häufig raisen. Je nach Gegner lege ich kleine Asse auch mal weg, aber z.B. AT wie von dir genannt ist da doch ein easy Raise. Opencomplete spiele ich praktisch nie, weil der BB oft raist.
    • Simon699
      Simon699
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2007 Beiträge: 839
      Original von hifigott
      Original von JanL
      meiner meinung nach completest du zu viel
      Ja, suited Connectors und Ax sollte man im SB häufig raisen. Je nach Gegner lege ich kleine Asse auch mal weg, aber z.B. AT wie von dir genannt ist da doch ein easy Raise. Opencomplete spiele ich praktisch nie, weil der BB oft raist.
      Moment. Ich spiele da ca. 23/15, d.h. im complete ca. 8-9%. Opencomplete kommt bei mir eigentlich auch selten vor, wenn zu mir gefoldet wird raise ich fast die Button Range.
      Complete mach ich eher wenn viele Spieler schon eingestiegen, da will ich dann die sc und Ax nicht raisen (hab ich früher gemacht, bin damit aber schlecht gefahren).

      Trotzdem denke ich ist hier irgendwas falsch im SB.

      Weitere Kommentare erwünscht...
    • hifigott
      hifigott
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2007 Beiträge: 2.522
      Ich glaub ich hab deinen Ausgangspost etwas falsch verstanden.

      "und komplete viele Hände, die ich vom Button raisen würde ((suited connectors (76s,89s,j10s oder ähnlich), oder sowas wie (Ax..A10))"

      Das habe ich so verstanden als ob du mit den Händen opencomplete spielst. =)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Du spielst ja ziemlich tight in allen Positionen. (kein Fehler hält dich aus vielen marginalen Situationen raus)

      Die Werte in den normalen Positionen passen für diesen Spielstil soweit auch, aber du solltest dir dringend mal drüber Gedanken machen, ob du in der Lage bist (skillmässig) Postflop OOP sicher mit marginalen Händen zu spielen.

      SB sollte nämlich eigentlich die Position sein in der du am wenigsten Geld investierst (weil beschissenste Position am Tisch) und die Action lieber auf den CO und BU verlagern.

      Ich sags mal so:

      SB OR mit A5 gegen einen guten BB ist unprofitabler für viele als ein BU openraise mit T5o gegen einen guten BB. Mach dir über dein Positionplay nochmal ganz genau Gedanken, in Holdem läuft das Geld im Uhrzeigersinn zum Button.
    • Simon699
      Simon699
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2007 Beiträge: 839
      Original von Ghostmaster
      Du spielst ja ziemlich tight in allen Positionen. (kein Fehler hält dich aus vielen marginalen Situationen raus)
      spiel ich zu tight? dachte overall sowas wie 21/17 oder 22/18 wäre schon nicht mehr soooo tight. wo könnte ich denn dann am ehesten looser werden (sprich von welche position und in welchem umfang)? aber muss ich ja auch eigentlich nicht, wenn ich mich wie du sagst wohl fühle und nicht in unangehme Situation komme.

      Original von Ghostmaster
      Die Werte in den normalen Positionen passen für diesen Spielstil soweit auch, aber du solltest dir dringend mal drüber Gedanken machen, ob du in der Lage bist (skillmässig) Postflop OOP sicher mit marginalen Händen zu spielen.


      SB sollte nämlich eigentlich die Position sein in der du am wenigsten Geld investierst (weil beschissenste Position am Tisch) und die Action lieber auf den CO und BU verlagern.

      Ich sags mal so:

      SB OR mit A5 gegen einen guten BB ist unprofitabler für viele als ein BU openraise mit T5o gegen einen guten BB. Mach dir über dein Positionplay nochmal ganz genau Gedanken, in Holdem läuft das Geld im Uhrzeigersinn zum Button.
      genau das mach ihr mir ja im Moment, Gedanken über mein Positionsspiel ;) , nur kommen eben da diese Fragen auf.
      Der Postitionsnachteil ist mir schon klar, aber der Vorteil, dass der Steal ziemlich oft erfolgreich ist auch. Wie du sagst es kommt ja auch immer auf den Gegner im BB an.

      Also weniger openraise vom SB , welche Range könnte man denn da als "Standard" nehmen?

      Bisher lag die ca. bei meiner Button-Openraise-Range. Wie sollten die Werte ungefähr (VPIP/PFR in Zahlen) aussehen?

      Und die alternative zum openraise (beispiel a5) ist wohl eher der fold, statt der call?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Irgendwie gibts in den Trackerprogrammen Filter mit denen du du den Erfolg deiner Steals rausbekommen kannst. Ich benutz im Moment HEM und hab mich ehrlich gesagt noch nicht mit den Filtern beschäftigt, aber sollte ja zu finden sein.

      Ich werde dir keine Range für irgendwelche Positionen angeben, sondern sage nur, dass du dich nicht in Situationen bringen sollst die du nicht handeln kannst. Wenn der BB dauernd backplayed bzw. du die Situation nicht handeln kannst, dann lass ich mich auf bestimmte Situationen nicht ein.

      Meine Buttonrange z.b. ändert sich je nach Gegner in den Blinds. Ich hab schon Tische gespielt da raise ich wirklich any two cards und es gibt Tische da halte ich mich am Button sehr zurück.

      Meine SB Range hängt auch massgeblich vom Gegner ab. Du kannst dir ja mal kurz mathematisch ausrechnen wie oft ein Steal erfolgreich sein muss, um einen sofortigen Profit in der Situation zu erzeugen. (du riskierst im Schnitt 3.5BB um 1.5BB zu gewinnen -> 1.5:3.5 = 3.5/(1.5+3.5) = 70%)

      Sobald das jetzt nicht mehr gegeben ist (z.b. dein Gegner called/reraised) sollten verschiedene Dinge gegeben sein damit du die Situation +EV nach hause trägst.

      1. Deine Hand sollte eine gewisse Grundstärke mitbringen
      2. Dein Skill sollte so groß sein, dass du 1. ignorieren kannst bzw. die Stärke deiner Hand richtig umsetzt


      80% der Hände die ich in den Microlimitforen zu sehen bekommen (und wenn ich mal so durchgucke bis hoch in die Highlimitforen) sind Hände in den Hero OOP spielt. Das meiste Geld wird OOP verloren.

      => Solange man marginale Situationen OOP vermeiden kann sollte man sie nicht eingehen, wenn man den nötigen Skilllevel noch nicht hat.


      Ich versuche grade mal meine Positionstats zu filtern, aber im HEM bekomm ich das nicht so hin wie es damals bei PT2 war. Jedenfalls ist mein SB Vpip und PFR DEUTLICH geringer als meine CO Werte.
    • Simon699
      Simon699
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2007 Beiträge: 839
      ok danke für die ausführliche antwort. werde mal schauen, wo ich den schalter etwas umlegen kann, dass die werte wieder im rahmen liegen.

      ich habs probeweise mal getestet mit den filtern (chance to steal and raised 7 sb) Komme bei 269 stealversuchen (bei 18.763) aus dem auf einen BB von 0.20 pro hand. Also 200 ptBB/100. naja 168 samplesize ist natürlich für den arsch. Müsste man schon paar 100000 Hände spielen...
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Dann hast du bisher wohl immer ganz gute Spots für die Steals gewählt. Du wirst in absehbarer Zeit auch nicht genügend Situationen erzeugen können, um da wirklich ein statistisch signifikantes Ergebnis zu bekommen aus dem wir ne Schlussfolgerung ziehen können.

      Ich wollte im Endeffekt nur nochmal darauf hinweisen, dass es IP deutlich profitabler ist zu stealen als OOP. Ich sage nicht, dass dein momentaner Stil irgendwie unprofitabel ist, sondern von dem was so "Standard" ist ein bisschen abweicht aber möglicherweise sogar profitabler sein kann. ;)
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      finde bu stats viel zu tight, ich spiele da 38/34
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von suitedeule
      finde bu stats viel zu tight, ich spiele da 38/34
      Wenn du das Postflop sicher über die Bühne schaukelst, dann ist das auch alles kein Problem. ;)
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      Original von Ghostmaster
      Original von suitedeule
      finde bu stats viel zu tight, ich spiele da 38/34
      Wenn du das Postflop sicher über die Bühne schaukelst, dann ist das auch alles kein Problem. ;)
      mehr oder weniger ;)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich erwähne das nochmal extra, weil hier im Forum eine etwas seltsame Ansicht von Preflopstats herrscht. Es gibt hier supererfahrene User die immer so lässig in die Kommentare schreiben: " Ja easy 3 Bet mit den und den Händen und am Button hab ich 50ATS, alles andere sucked auch und Postflop musste hier und da und immer doublebarreln und draufhauen und deine NonSD Winnings müssen auch positiv sein".

      Tja und so entstehen dann hier massenhaft Pokerspieler die das turbolag Preflopgame haben, aber am Turn nicht die geringste Ahnung haben wie sie mit ihren Händen spielen. ;) (auf NL100 - NL400 kannst du von der Sorte massenhaft Spieler aus Germany beobachten)

      Edit: Im Prinzip reicht das auch wahrscheinlich, um NL100 - 400 zu schlagen, aber zumindest am Turn sollte man noch sicher sein mit seinen Entscheidungen ;)
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      yo, ich sage ja auch net, dass loose stats ein muss sind, aber bei vernuenftiger table selection (loose/passive moeglich rechts, keine light 3 bettenden regs links) kann man imo doch recht loose stealen, weil halt auf den unteren limits kaum adapted wird.
    • Simon699
      Simon699
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2007 Beiträge: 839
      vielleicht können ja mal ein paar Spieler ihre SB-Stats und das jeweilige Limit posten. Würde mich sehr interessieren
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Original von Simon699
      vielleicht können ja mal ein paar Spieler ihre SB-Stats und das jeweilige Limit posten. Würde mich sehr interessieren
      Hier mal meine Stats. NL50 lief eigentlich bisher ganz gut, aber in den letzten 7-8k Hands bin ich ca. 15 Stacks down.
      Würd mich freuen wenn mal wer was dazu sagen könnte, bisher weiß ich nur, dass mein Flop AF zu hoch ist.