PC geht aus heiterem Himmel aus

    • quintanaboh
      quintanaboh
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 734
      Moin,

      habe mir am Montag einen neuen PC zusammengebaut und es kam jetzt schon drei Mal vor, dass der aus heiterem Himmel einfach ausgegangen ist.

      Wodran könnte das liegen? Kursiert derzeit wieder ein Virus? Anders kann ich es mir spontan nicht erklären.

      An Überhitzung kann es nicht liegen, im Ruhezustand sind weder System- noch CPU-Temperatur über 50 Grad und die Abstürze kamen bisher im Ruhezustand. Einmal habe ich gerade Dateien kopiert, was den Rechner wohl kaum überfordern kann und beim anderen Mal war ich gerade nicht am Rechner und er hat lediglich mit 60 kb/s auf einen FTP-Server hochgeladen, sonst nichts.
      Mich wundert vor allem, dass er bei solchen banalen Sachen ausgeht. Wenn ich Far Cry in 1680*1050 mit allen Details spiele, dann bleibt er an. Habe ich zwar erst eine halbe Stunde gespielt, aber ich würde Probleme eher bei sowas erwarten...

      Zur Hardware:

      Mainboard: Gigabyte EP35-DS3
      CPU: Intel Core 2 Duo @ 3 Ghz
      Grafik: MSI Radeon 4850
      Netzteil: Enermax Schlagmichtot 625 Watt

      Der Rest der Hardware dürfte bei diesem Problem eher irrelevant sein.

      Jemand eine Idee?

      Tante Edith sagt: Betriebssystem ist Win XP SP3

      Nochmall Edit: Das hier sind die Temperatur- und Spannungswerte im Ruhezustand, wenn ich nichts weiter mache als Surfen etc:




      Mir kommt der Wert für die Grafikkarte relativ hoch vor? Aber andererseits: Bei Far Cry hat sie ja auch nicht gezickt. ?(
  • 10 Antworten
    • rsmk
      rsmk
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 622
      hi,

      grafikkartentemperatur ist noch gerade grenzwertig, so lange sie nicht weiter ansteigt!

      ich hatte mal einen ähnlichen pc, hatte 4pcs, alle mit dem selben innenleben, und einer war nur am abspacken...

      dachte zuerst es würde am netzteil liegen (was auch sehr gut sein kann)
      also tausch mal wenn du kannst das netzteil aus,

      bei mir wars aber so, dass sich auf der Mainboardplatine ein Haarriss befand, musste also das Board tauschen, danach hatte ich keine Probleme mehr!

      so far...
    • skudidibaba
      skudidibaba
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2008 Beiträge: 888
      Was hast du fürn RAM verbaut? Ist die häufigste Ursache für Abstürze, wenn du mehrere hast versuch mal einfach nur mit einem Riegel zu starten um kaputtes RAM auszuschließen.
      MfG
    • quintanaboh
      quintanaboh
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 734
      Original von rsmk
      hi,

      grafikkartentemperatur ist noch gerade grenzwertig, so lange sie nicht weiter ansteigt!

      ich hatte mal einen ähnlichen pc, hatte 4pcs, alle mit dem selben innenleben, und einer war nur am abspacken...

      dachte zuerst es würde am netzteil liegen (was auch sehr gut sein kann)
      also tausch mal wenn du kannst das netzteil aus,

      bei mir wars aber so, dass sich auf der Mainboardplatine ein Haarriss befand, musste also das Board tauschen, danach hatte ich keine Probleme mehr!

      so far...
      Hi, Grafikkartentemperatur ist absolut im grünen Bereich. Die Grafikprozessoren vertragen eine ganze Menge mehr als die CPUs, teilweise bis über 130 Grad. Und wie gesagt, Far Cry kann ich mit allen Details ohne Absturz spielen, aber wenn der PC in Windows kaum was zu tun hat, geht er teilweise aus. Daher schließe ich die Graka als Fehlerursache aus.

      Das Problem ist halt, dass ich Netzteil und Mainboard von zwei verschiedenen Händlern im Internet bestellt habe... ich kann ja nicht einfach beides auf Verdacht reklamieren. Vor allem bei so einem sporadisch auftauchenden Fehler zeigen die mir ja einen Vogel, wenn sich der Fehler in deren Technikabteilung nicht reproduzieren lässt.

      Habe leider nicht die Möglichkeit, einfach mal die Hardware zu tauschen um zu gucken wodran es liegt.
    • Itachi
      Itachi
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 3.787
      Könnte ein Mainboardproblem sein.
      Hab hier auf Arbeit öfters Leute, bei denen der PC in sehr ruhigen (arbeitslosen) Stunden abschaltet. Da ist oft ein Kondensator aufm Board durchgebrannt.
      Hast ja noch Garantie aufs Board, hm? Ruf mal bei denen an, und sag du vermutest, dass es am Board liegt. Die sagen bestimmt, was du da machen kannst, diagnosetechnisch.
    • rsmk
      rsmk
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 622
      Original von quintanaboh
      Original von rsmk
      hi,

      grafikkartentemperatur ist noch gerade grenzwertig, so lange sie nicht weiter ansteigt!

      ich hatte mal einen ähnlichen pc, hatte 4pcs, alle mit dem selben innenleben, und einer war nur am abspacken...

      dachte zuerst es würde am netzteil liegen (was auch sehr gut sein kann)
      also tausch mal wenn du kannst das netzteil aus,

      bei mir wars aber so, dass sich auf der Mainboardplatine ein Haarriss befand, musste also das Board tauschen, danach hatte ich keine Probleme mehr!

      so far...
      Hi, Grafikkartentemperatur ist absolut im grünen Bereich. Die Grafikprozessoren vertragen eine ganze Menge mehr als die CPUs, teilweise bis über 130 Grad. Und wie gesagt, Far Cry kann ich mit allen Details ohne Absturz spielen, aber wenn der PC in Windows kaum was zu tun hat, geht er teilweise aus. Daher schließe ich die Graka als Fehlerursache aus.

      Das Problem ist halt, dass ich Netzteil und Mainboard von zwei verschiedenen Händlern im Internet bestellt habe... ich kann ja nicht einfach beides auf Verdacht reklamieren. Vor allem bei so einem sporadisch auftauchenden Fehler zeigen die mir ja einen Vogel, wenn sich der Fehler in deren Technikabteilung nicht reproduzieren lässt.

      Habe leider nicht die Möglichkeit, einfach mal die Hardware zu tauschen um zu gucken wodran es liegt.
      Du hast generell bei Händlern ein Rückgaberecht von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen,

      am ram kanns natürlich auch liegen, hatte ich vergessen zu erwähnen...

      aber ohne das du Komponenten zum austauschen hast, wird die Fehlersuche verdammt schwer...

      Kannst ja für spaß einfach nochmal ein Betriebssystem installieren, bringt aber oft nicht viel
    • quintanaboh
      quintanaboh
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 734
      Original von Itachi
      Könnte ein Mainboardproblem sein.
      Hab hier auf Arbeit öfters Leute, bei denen der PC in sehr ruhigen (arbeitslosen) Stunden abschaltet. Da ist oft ein Kondensator aufm Board durchgebrannt.
      Hast ja noch Garantie aufs Board, hm? Ruf mal bei denen an, und sag du vermutest, dass es am Board liegt. Die sagen bestimmt, was du da machen kannst, diagnosetechnisch.
      Sicher? Müsste dann nicht eher ein Bluescreen kommen, der Rechner einfrieren oder neu booten? Finde es halt merkwürdig, dass er komplett ausbleibt und ich ihn neu einschalten muss. Lässt das nicht eher Rückschlüsse auf Netzteilprobleme zu?


      Heute habe ich tagsüber mal Memtest 10 stunden testen lassen. Ergebnis sind 7 Passes mit 0 Errors. Also den Speicher schließe ich mit großer Sicherheit aus.

      Kann evtl. die Festplatte schuld sein? Klingt zwar meines Erachtens nach abwegig, aber ich will keine Fehlerquelle ausschließen. Immerhin hat zumindest jedes Mal beim Absturz bisher ein Schreiben oder Lesen in welcher Form auch immer stattgefunden.
    • rsmk
      rsmk
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 622
      hdd ist eher selten der übeltäter, versuch mal ein austausch netzteil zu besorgen, zum testen...
    • MadyMatt
      MadyMatt
      Black
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 544
      Moins,

      ja sowas kann am Mainboard liegen!
      Kann z.B. der PS2 Anschluss von Maus/Tastatur Defekt sein dann kannst den Pc ausschalten wenn du das Kabel bewegst kommt selten vor aber manchmal nun doch :-)

      Wenn du den RAM auschließen möchtest und du keinen anderen RAM hast dann nehm deinen RAM raus; der PC MUSS auch OHNE laufen!


      Wenn du dir nicht ganz sicher bist wegen Überhitzung geh mal ins BIOS überprüf mal die Grenzwerte wo der PC herruntergefahren wird!

      ----
      So dann gibts natürlich noch die Möglichkeit das etwas in den Engergieoptionen falsch eingestellt ist ;) wäre jetzt vielleicht aber auch eher ein Kuriosum :-D
      Oder ein Shutdown Prog. etc

      Wenn ich dich Richtig verstanden habe geht er nur im Ruhestand Modus aus?


      mfg
      mady
    • quintanaboh
      quintanaboh
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 734
      Original von rsmk
      hdd ist eher selten der übeltäter, versuch mal ein austausch netzteil zu besorgen, zum testen...
      Das ist der nächste Schritt. Habe mir jetzt nach viel Fragerei ein Netzteil organisieren können, was ich morgen ausleihen und damit eine Weile testen kann. Wenns damit stabil läuft, dann bleibt glaube ich nur noch das Mainboard.
    • quintanaboh
      quintanaboh
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 734
      Original von MadyMatt
      Wenn du den RAM auschließen möchtest und du keinen anderen RAM hast dann nehm deinen RAM raus; der PC MUSS auch OHNE laufen!


      Wenn du dir nicht ganz sicher bist wegen Überhitzung geh mal ins BIOS überprüf mal die Grenzwerte wo der PC herruntergefahren wird!

      ----
      So dann gibts natürlich noch die Möglichkeit das etwas in den Engergieoptionen falsch eingestellt ist ;) wäre jetzt vielleicht aber auch eher ein Kuriosum :-D
      Oder ein Shutdown Prog. etc

      Wenn ich dich Richtig verstanden habe geht er nur im Ruhestand Modus aus?


      mfg
      mady
      Den Speicher versuche ich nun auszuschließen, indem ich die beiden Module einzeln teste, werden ja wohl kaum beide Fritte sein. Beim ersten Modul ist der Rechner schon ausgegangen, nun teste ich das zweite und der Rechner läuft seit 18 Stunden. Hat aber glaube ich wenig zu sagen, da er schonmal eine Nacht durchgelaufen ist.

      Überhitzung schließe ich aus. Die Temperaturen sind alle in Ordnung, auch nach 5 Stunden Stresstest mit voller CPU-Last.

      Sämtliche Energiesparoptionen im BIOS habe ich nach dem mittlerweile 6. Absturz innerhalb von vier Tagen gestern abend ausgeschaltet. Vielleicht wurde ja die Spannung für die CPU zu sehr runtergeregelt, wenn sich der Rechner gelangweilt hat? Mal schauen... seitdem ist er noch nicht wieder abgestürzt, aber ich traue der Sache noch nicht.

      Also von bisher 6 Abstürzen sind 4 passiert, als ich völlig harmlose Sachen gemacht habe wie einen Ordner im Windows Explorer öffnen oder eine ICQ Nachricht schreiben. 2 von 6 Abstürzen sind passiert, wenige Minuten nach Verlassen des Rechners, wenn er gerade nichts zu tun hatte (außer evtl. auf einen FTP zu uppen oder Winamp laufen zu lassen).
      Solange ich den Rechner verlassen habe und er die ersten Minuten danach überstanden hat, ist er bisher immer etliche Stunden am Stück problemlos gelaufen.