Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

River-AF im Downswing

    • PHCruiser
      PHCruiser
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 2.010
      Ich hab jetzt mal interessehalber meine Stats der Zeiträume, in denen ich konstant bzw. in hohem Maße Gewinn gemacht habe, mit den Stats in entsprechenden Verlust-Zeiträumen verglichen (Limits separat betrachtet).
      Auch bei geringer Samplesize sind ein paar Trends erkennbar:

      - VPIP/VP from SB/PFR/ATS höher, Folded SB/BB to Steal geringer -> logisch, ich hab im Schnitt bessere Hände bekommen
      - Won $ WSF ähnlich, wohl uninteressant
      - Went to SD ähnlich oder kleiner falls Verlust -> logisch
      - Won @ SD signifikant geringer falls Verlust -> selbsterklärend
      - Flop- und Turn-AF sind im Verlustzeitraum ca. 0.3 bis 0.5 höher -> logisch, schlechte Boardentwicklung etc. verhindern aggressives Spiel

      bisher alles verständlich und zu erwarten, aber:
      - der River-AF ist in Verlustzeiträumen im Gegensatz zu Flop- und Turn-AF leicht höher als in Gewinnzeiträumen (ca. 0.15 bis 0.25) - unterschiedliche Gegneranzahl ist anscheinend nicht verantwortlich dafür

      Gibt es hierfür eine Erklärung? Ist das auf ein Leak zurückzuführen? Oder zufällige stichprobengröße-bedingte Schwankung?
  • 2 Antworten