crushing No-Limit Hold'em

    • Q1Q1
      Q1Q1
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 654
      Ich spiele seit einigen Jahren Poker und würde mich als erfahrenen Spieler bezeichnen. Leider war es bei mir bisher jedoch immer so, dass ich fast nur gespielt und kaum Theorie gelernt habe.
      Nun habe ich beschlossen mit NL (BSS) anzufangen und es diesmal vernünftig anzugehen.

      Ich werde mich die nächsten 1-2 Wochen intensiv mit NL-Theorie beschäftigen und dann mit einer separaten BR auf NL10 fr starten.
      Nach der ersten intensiven Vorbereitung möchte ich jeden Tag mindestens eine Stunde Theorie lernen, bevor ich mich an die Tische setze.

      Natürlich werde ich hier den Stand meiner BR, die Anzahl der gespielten Hände und den aktuellen Graph posten.
      Zusätzlich werde ich posten mit was für Theorie ich mich beschäftigt habe und vor allem, wie viel Zeit ich dafür aufgewendet habe. Es wird also immer ersichtlich sein wieviel Zeit ich insgesamt in die Beschäftigung mit Poker-Theorie gesteckt habe.

      Ich starte auf NL10 mit einem 20-stacks BRM.
      Nach Beendigung der reinen Theorie-Phase plane ich 30k-60k Hände pro Monat zu spielen.
      Ende des Jahres möchte ich eine 40-stacks BR für NL50 haben und im April kommenden Jahres auf NL200 spielen.

      Für Tipps, was BRM und den Zeitplan angeht, würde ich mich freuen, da ich diese Dinge selbst nicht wirklich einschätzen kann.

      Offizieller Start ist Montag, der 1. September.
  • 29 Antworten
    • dollaaaar84
      dollaaaar84
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 1.870
      good luck :)
    • Q1Q1
      Q1Q1
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 654
      Unklar ist übrigens auch noch die Software auf der ich spielen werde.

      Zur Auswahl stehen Pokerstars (ungetrackt), Titan Poker, Pokerkings und Mansion Poker.

      Momentan tendiere ich zu Pokerkings.
    • DavePrize
      DavePrize
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 823
      Viel Glück für dich..Bist ja schon Platin Spieler also mit der richtigen Disziplin sollte es klappen.

      Zu den Pokerseiten würde ich sagen, dass Pokerstars zwar geil ist, jedoch ungetrackt zu spielen ist doch scheiße..Titan find ich persönlich ätzend..Nur nervige Franzosen an den Tischen :O
    • hErrcHilloR
      hErrcHilloR
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 1.055
      kann dir Stars empfehlen, auch ungetracked.
      Spiele auch so dort und es gibt ne riesen auswahl an tischen zu jeder Uhrzeit.
    • Q1Q1
      Q1Q1
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 654
      So, heute habe ich mir ein System ausgedacht, nach dem ich das SHC auf Karteikarten übertragen kann und dann pro Starthand eine Karteikarte mit allen Preflop-Eigenschaften habe.
      Leider ist das zeitaufwendiger als gedacht und ich habe nun nach 2,5 Stunden erst die Hälfte aller Starthände übertragen.
      Ich werde den Rest jedoch auch noch machen, da ich extrem gut mit Karteikarten lernen kann. Wenn alles übertragen ist, kann ich das SHC dann in extrem kurzer Zeit perfekt auswendig lernen.

      Wenn ich damit dann fertig bin, werde ich morgen mit den ersten Strategie-Artikeln beginnen.






      Theorie: 2,5 Stunden
    • masterblub
      masterblub
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2007 Beiträge: 1.466
      bin mal gespannt wie du dich schlagen wirst ;-)
      erzähl doch mal wie du bis jetzt gespielt hast und wie groß deine br ist...
    • RicFlair
      RicFlair
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 2.865
      finde ich gut, dass du viel theorie machen willst.

      was meinste mit preflop eigentschaften?


      weil u.u. könnte ein klammern ans SHC dich auch behindern.
      aber ich wünsche dir viel erfolg. hab auch nach einigen monaten zwangspause jetzt vor richtig durchzustarten
    • ilja
      ilja
      Black
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 4.236
      - Theorie 1 std. pro tag ist gut, aber ich würde mehr dafür investeren, besonders am Anfang.

      - Karteikartenlernen ist zwar nice, mache ich auch immer (für die Uni), aber das auf Poker (besonders NL) zu übertragen ist nicht alluzsinnvoll. Ist einfach zu dynamisch, und die vor/nachteile von Händen lernst du selber nach und nach kennen... :)
      Imo musste dir auch selber ne Meinung von einigen händen machen und nicht weil irgendwer irgendwas sagt/schreibt. Hände wie AJ z.B. kann gegen einen nahezu ein monster gegen einen anderen total eay fold sein.

      Aber dass du die einstellung hast viel theorie lernen zu wollen ist schon die halbe Miete, behalte das aufjedenfall bei.

      - Strategieartikel aufjedenfall mehrmals lesen, Coachings besuchen und Hände posten.


      Ansonsten viel Erfolg! :)
    • nuggeth
      nuggeth
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2007 Beiträge: 326
      .
    • Bumskalotte
      Bumskalotte
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2008 Beiträge: 1.008
      SHC = shorthandedchart?

      also das würdich ganz hart lassen. Da du ja scchon platin bist hast du bestimmt schon erfahrung, und du hast ja selber gesagt dasd scho 2 jahre+ spielst. Ich würde ein gegnerspezifisches "eigenes" chart spielen bzw probieren mein spiel zu balancen um nicht allzu exploitable zu werden... Naja auf NL10 -NL25 einfach standard spiel runterrattern... aber auf NL50 schon bisl anders spielen...
    • RicFlair
      RicFlair
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 2.865
      shc = starting hand chart
    • Q1Q1
      Q1Q1
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 654
      Original von masterblub
      erzähl doch mal wie du bis jetzt gespielt hast und wie groß deine br ist...
      Ich hab damals mit fl angefangen und mich bis auf 1/2 hochgespielt. Da ich aber nur gespielt und nicht gelernt habe, ging es dann erstmal nicht mehr weiter. Das hat mich frustriert und ich habe die Lust an fl verloren.
      Dann habe ich mit SnGs begonnen, wo ich es zwischenzeitlich bis auf die 33er geschafft hatte. Auch hier habe ich aber wieder ausschließlich gespielt.
      Ein anderes Problem war auch, dass ich häufig die Software, die Pokervariante und die Limits gewechselt habe. Ich bin also meist nur kurz bei einer Sache geblieben und habe in diesem ganzen Durcheinander sicher auch viel Geld verloren (bzw. liegenlassen). Teilweise habe ich dann auch fl und nl HU gespielt, ohne Ahnung von dem Thema zu haben. Und getiltet habe ich natürlich auch ab und zu.

      Insgesammt dürfte meine BR nie höher als 3k gewesen sein. Momentan spiele ich mit ner 900$ BR die 22er Sngs.
      Um etwas tilt-resistenter zu werden, hatte ich beschlossen mir monatlich mein Rakeback auszucashen und dieses Rakeback dann als meinen Pokerverdienst zu sehen. Da sich die up- und down-swings auf diese Weise nicht mehr auf meine cashouts auswirken, komme ich auch besser mit ihnen klar.
      Die letzten drei Monate habe ich mir so 200-300 Euro pro Monat ausgecasht.

      Zusätzlich habe ich mir jetzt eben noch eine 300$ BR für nl auf die Seite gelegt, mit der ich nun durchstarten will.
    • Q1Q1
      Q1Q1
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 654
      Original von ilja
      - Theorie 1 std. pro tag ist gut, aber ich würde mehr dafür investeren, besonders am Anfang.

      - Karteikartenlernen ist zwar nice, mache ich auch immer (für die Uni), aber das auf Poker (besonders NL) zu übertragen ist nicht alluzsinnvoll. Ist einfach zu dynamisch, und die vor/nachteile von Händen lernst du selber nach und nach kennen... :)
      Imo musste dir auch selber ne Meinung von einigen händen machen und nicht weil irgendwer irgendwas sagt/schreibt. Hände wie AJ z.B. kann gegen einen nahezu ein monster gegen einen anderen total eay fold sein.


      In den nächsten 1-2 Wochen werde ich deutlich mehr als eine Stunde pro Tag lernen. Die eine Stunde ist das tägliche Minimum für die anschließende Zeit.

      Ich spiele ja schon ein paar Jahre und habe auch ein recht gutes Verständnis für die Stärken und Schwächen verschiedener Starthände. Das hat bei mir bisher aber eben oft dazu geführt, dass ich mich nicht an Charts gehalten habe und dann sicher auch einiges an Fehlern in meinem Spiel hatte. Deshalb wollte ich dieses mal (anfangs) exakt nach Chart spielen und schauen wie es läuft.
    • Bumskalotte
      Bumskalotte
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2008 Beiträge: 1.008
      Original von Q1Q1

      Deshalb wollte ich dieses mal (anfangs) exakt nach Chart spielen und schauen wie es läuft.
      wenn du so spielst lässt du verdammt viel geld liegen.

      Benutzt du pokertracker oder ne andre analyse software?
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Ähm, also wenn du erfahren bist macht es doch mehr Sinn dir selbst Gedanken zu machen was du wie spielst? Wenn du 78s am BU hast und Chart Fold PF sagt, heist das ja nicht dass es das beste Play ist?

      Anyways, good Luck.
    • Q1Q1
      Q1Q1
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 654
      Original von Bumskalotte

      wenn du so spielst lässt du verdammt viel geld liegen.

      Benutzt du pokertracker oder ne andre analyse software?
      Inwiefern lasse ich da Geld liegen? Nach Chart spielen ist nicht sinnvoll? Und an was soll man sich statt dessen halten?

      Ich habe natürlich PokerTracker. Aber richtig Analysiert habe ich mein Spiel noch nie. Das sind alles Dinge, die mit denen ich jetzt beginnen will. Ich werde mir dazu morgen mal den Elephant runterladen.
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Original von Q1Q1
      Original von Bumskalotte

      wenn du so spielst lässt du verdammt viel geld liegen.

      Benutzt du pokertracker oder ne andre analyse software?
      Inwiefern lasse ich da Geld liegen? Nach Chart spielen ist nicht sinnvoll? Und an was soll man sich statt dessen halten?

      Ich habe natürlich PokerTracker. Aber richtig Analysiert habe ich mein Spiel noch nie. Das sind alles Dinge, die mit denen ich jetzt beginnen will. Ich werde mir dazu morgen mal den Elephant runterladen.
      Naja, hör zu: Das Chart ist dafür da dass Leute die keinen Plan haben die Möglichkeit bekommen, trotzdem wahrscheinlich irgendwie +EV zu spielen. Viele Situationen die +EV für dich wären, werden einfach weggefoldet weil sie dir sonst (postflop) Schwierigkeiten bereiten könnten und du somit noch mehr Fehler machst evt. Daher ist das SHC sehr konservativ. Nur für den Anfang. Ich hatte sowas btw afaik nie *g* Einfach überlegen ob du AJo UTG spielen kannst und wenn ja wie, und dann passt das ;)
    • Bumskalotte
      Bumskalotte
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2008 Beiträge: 1.008
      Original von KingTexaz
      Original von Q1Q1
      Original von Bumskalotte

      wenn du so spielst lässt du verdammt viel geld liegen.

      Benutzt du pokertracker oder ne andre analyse software?
      Inwiefern lasse ich da Geld liegen? Nach Chart spielen ist nicht sinnvoll? Und an was soll man sich statt dessen halten?

      Ich habe natürlich PokerTracker. Aber richtig Analysiert habe ich mein Spiel noch nie. Das sind alles Dinge, die mit denen ich jetzt beginnen will. Ich werde mir dazu morgen mal den Elephant runterladen.
      Naja, hör zu: Das Chart ist dafür da dass Leute die keinen Plan haben die Möglichkeit bekommen, trotzdem wahrscheinlich irgendwie +EV zu spielen. Viele Situationen die +EV für dich wären, werden einfach weggefoldet weil sie dir sonst (postflop) Schwierigkeiten bereiten könnten und du somit noch mehr Fehler machst evt. Daher ist das SHC sehr konservativ. Nur für den Anfang. Ich hatte sowas btw afaik nie *g* Einfach überlegen ob du AJo UTG spielen kannst und wenn ja wie, und dann passt das ;)
      so isses und nicht anders
    • RicFlair
      RicFlair
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 2.865
      Original von Q1Q1
      Original von Bumskalotte

      wenn du so spielst lässt du verdammt viel geld liegen.

      Benutzt du pokertracker oder ne andre analyse software?
      Inwiefern lasse ich da Geld liegen? Nach Chart spielen ist nicht sinnvoll? Und an was soll man sich statt dessen halten?

      Ich habe natürlich PokerTracker. Aber richtig Analysiert habe ich mein Spiel noch nie. Das sind alles Dinge, die mit denen ich jetzt beginnen will. Ich werde mir dazu morgen mal den Elephant runterladen.
      also natürlich ist ein chart als einstiegshilfe gut. ist aber eher für totale nullen gedacht, die denken poker wäre so wie auf DSF.
      so nach dem motto "ey brunson hat damit ZWEI mal die WSOP gewonnen, die hand MUSS stark sein..ich gehe gleich all-in!"
      du solltest die potentiellen traphände kennen und weißt wohl auch das playability sehr wichtig ist.
      schau dir das chart mal an und versteh den gedanken dahinter: von UTG bis zu BU immer mehr hände spielen und die position ausnutzen.
      grob solltest du dich auch ans chart halten, es sollte aber nicht deine bibel sein. abweichungen, bzw anpassung an die gegner sind sogar zu empfehlen,
    • 1
    • 2