Bruder(minderjährig) verzockt sein ganzes Geld....

    • Brian1986
      Brian1986
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 1.022
      Hi
      habe soeben mitbekommen, dass mein Bruder mit einem gefälschten Account (Daten meines Vaters aber sein eigenes Konto) ne menge Kohle bei Partypoker verzockt hat.
      Weder meine Eltern noch ich haben das mitbekommen.
      Habe nun eine dumme Frage. Aber es wird wohl keine Chance mehr geben an das Geld zu kommen oder?

      Meiner Meinung nach ist es zu simple für nen Minderjährigen an einen PP-Account zu kommen und sein Geld zu verzocken.
      Was meint ihr?
  • 108 Antworten
    • Schmette
      Schmette
      Gold
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 5.252
      Original von Brian1986
      Hi
      habe soeben mitbekommen, dass mein Bruder mit einem gefälschten Account (Daten meines Vaters aber sein eigenes Konto) ne menge Kohle bei Partypoker verzockt hat.
      Weder meine Eltern noch ich haben das mitbekommen.
      Habe nun eine dumme Frage. Aber es wird wohl keine Chance mehr geben an das Geld zu kommen oder?

      Meiner Meinung nach ist es zu simple für nen Minderjährigen an einen PP-Account zu kommen und sein Geld zu verzocken.
      Was meint ihr?
      Lol na klar bekommt er sein Geld wieder, denn er darf ja eigentlich noch nicht spielen. Schreib einfach mal an den Support und frage ganz lieb nach.
    • KittenKaboodle
      KittenKaboodle
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 3.527
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass Dein Bruder das Geld zurück bekommt. Probier mal PP zu verklagen ;)
    • Macc
      Macc
      Global
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 1.607
      Wie kommst du auf die Idee, dass es da wieder Geld geben sollte?
    • DarkLachs
      DarkLachs
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 1.879
      Also bevor ihr versucht das Geld von PP zurückzuholen, würde ich erstmal gründlich prüfen, ob es nicht eine Verletzung der Aufsichtspflicht deiner Eltern oder sowas darstellt wenn dein Minderjähriger Bruder einfach Kohle verzockt. Wahrscheinlich hätten deine Eltern aufpassen müssen, dass sowas nicht passiert.

      Da ich kein Jurist bin, ist das aber nur ein Vermutung.
    • Tonding
      Tonding
      Black
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 3.362
      Mich würde eine ausführlichere Story interessieren.
    • Brian1986
      Brian1986
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 1.022
      naja ist mir klar dass das Geld weg ist...
      ist auch ne dumme Frage. Aber ich bin im Moment einfach so geschockt was sich mein Bruder dachte. Wird ihm eine Lehre sein.


      Wie schon gesagt, ich bin einfach der meinung dass es zu einfach für ihn war einen Account zu eröffnen.
    • fl0ppy
      fl0ppy
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 1.117
      Er hat von seinem eigenen Konto eingezahlt? Soviel kanns ja nicht gewesen sein.
    • Macc
      Macc
      Global
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 1.607
      Original von Brian1986
      Wie schon gesagt, ich bin einfach der meinung dass es zu einfach für ihn war einen Account zu eröffnen.
      Schonmal drüber nachgedacht, dass es für den Bruder zu einfach war, so über sein Geld zu verfügen? Hätte doch gereicht, wenn deine Eltern ab und an mal nen Blick aufs Konto werfen. Dann wär ihnen aufgefallen, dass da ordentlich Kohle fehlt.
    • ccaa
      ccaa
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 331
      Ich denke ehrlich, dass das nicht das Problem von Party ist. Bin auch kein Jurist, aber das Argument bzgl. der Aufsichtspflicht deiner Eltern klingt im ersten Moment schlüssig. Ich bin auch der Meinung, dass deine Eltern die Pflicht haben sicherzustellen, dass dein Bruder keine Seiten besucht die nicht für Minderjährige geeignet sind (auch wenn das in der Praxis ehrlich gesagt nicht so einfach sein dürfte).
    • Brian1986
      Brian1986
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 1.022
      Ok es waren innerhalb von 3 wochen 1000Euro !!!! Ist für ein "kleines Kind" ne Menge Geld.
      Meine Eltern machen sich schon Gedanken. Sie meinen sie hätten ihm ein Limit setzen sollen ,was er monatlich vom Konto abheben darf. Haben sie leider nicht weil er in der Vergangenheit ein wirklich sparsamer Mensch war.
      Und heute wurden mal wieder Kontoauszüge überprüft ....

      @ccaa: ja da hast du recht. so wird mans auslegen.
      Wir bzw. ich habe gar nicht vor ne Mail an PP zu schreiben, weil ich selbst weiß,dass es totaler Quatsch wäre.
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
    • xxshadyxx
      xxshadyxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 221
      Also ich weiss nicht. Aber Jamba musste schonmal ne Menge zurückerstatten, weil ein 14 jähriger ziemlich viele Klingeltöne oder so runtergeladen hat. Glaub mehrere 100 Euro.
      Da ich auch kein Jurist bin, weiss ich nicht ob man da Parallelen ziehen kann, aber ich würd mich auf jeden Fall mal erkundigen.
    • Kitemaster02
      Kitemaster02
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2006 Beiträge: 362
      wenns wirklich um so viel Geld geht, dann würde ich da einfach mal nen Anwalt meines Vertrauens konsultieren, auf die paar Euro Anwaltskosten kommts dann auch nicht mehr an ...

      edit: was mich noch interessiert, wie alt ist dein Bruder? Wurde ja oben schon mal angerissen, spielt imo ne Rolle, ob er noch so jung ist, dass er nicht geschäftsfähig ist, oder ob schon der "Taschengeldparagraph" greifen könnte.

      Aber wie gesagt, ich bin auch kein Jurist, ich würd mich mal bei nem Anwalt erkundigen.

      Ach ja, und halt uns auf dem laufenden, was dabei rausgekommen ist. Dann ist meine kleine Schwester in Zukunft für meine DS verantwortlich :D :D
    • Brian1986
      Brian1986
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 1.022
      er ist 15. Aber nun egal, werde ich wohl das Geld wieder gewinnen müssen :D
    • zacman
      zacman
      Global
      Dabei seit: 15.05.2005 Beiträge: 816
      Selbst wenn Dein Bruder hier einen Rückzahlungsanspruch gegen PP hätte, wäre es nicht ganz einfach ihn durchzusetzen, da PP irgendwo in Gibraltar sitzt.

      Wenn Deine Eltern wirklich etwas machen wollen, wäre es wahrscheinlich am erfolgversprechensten sich an diverse Verbände (z.B. http://www.gluecksspielsucht.de/) und Verbraucherschuützer zu wenden. Dass der Jugendschutz bei Online Glücksspielen nicht greift ist ja eines der Argumente, das immer wieder genannt wird, wenn es um das Verbot von Internet-Glücksspielen geht.

      Ob das wiederum in Deinem Interesse ist, musst Du selbst entscheiden.
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Die Eltern haben vielleicht nicht besonders gut aufgepasst, aber wussten eure Eltern immer wofür ihr Geld ausgebt? Auch ist es wohl kaum eine Aufsichtspflichtverletzung. Mal angenommen, der Junge sieht älter aus als er ist und würde im Casino nicht nach dem Ausweis gefragt. Dann verzpckt er dort als Minderjähriger 1000 Euro. Glaubt hier jemand ernsthaft, dass das Casino ohne weitere Probleme behalten darf? Es gibt in diesem Land nicht umsonst Schutz von Kinder und Jugendlichen bezüglich der Geschäftsfähigkeit. Ich würde sehr wohl ausloten, inwiefern man das Geld zurückerhalten kann. Das dürfte zwar in der Tat beinahe unmöglich sein, aber wenn PP im Zuge dessen auf sowas aufmerksam wird ist das der minimalste positive Effekt daraus. Ein Opfer reicht ja wohl...
    • Flowjob
      Flowjob
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 2.617
      topic is btw ein grund für die online gambling bill....


      achja, und gib ihm mal was aus dem forum zum lesen.....dann hätte er sicher 1000+, nicht minus gemacht ;)

      mfg
    • ccaa
      ccaa
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 331
      Also anschreiben würde ich PP auch - glaube zwar nicht dass das was bringt (vermutlich antworten die noch nichtmal...), aber es kostet ja auch nix. Und vielleicht erwischst du nen kulanten Inder ;)

      Aber mal im ernst, schau dir mal die Seite an:

      http://german.partypoker.com/responsible_gaming/

      ...und hier insbesondere den Punkt:

      • Nutzen Sie Kindersicherungs-Software, um Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren den Zugang auf Gaming-Seiten zu verwehren.


      Hiernach sieht's wohl eher schlecht aus, da PP die Verantwortung in diesem Fall zumindest zu einem großen Teil auf die Erziehungsberechtigten abwälzt.

      Da auf der o. g. Seite jedoch auch folgendes vermerkt ist, würde ich trotzdem mal ne Mail schreiben (aber rechnen würde ich mit nix).

      Wir folgen den Richtlinien des Interactive Gaming Council und implementieren u.a. Kontrollen, um den Zugang für Minderjährige zu beschränken.
    • JimColonia
      JimColonia
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 8.134
      "I shall welease BWIAN's bwother" =)

      sorry: aber sowas nennt man wohl dummheit