cold calling /3-bet/ check raise

    • nobi
      nobi
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2006 Beiträge: 792
      Anfängerfrage

      1.coldcalling
      - ich versteh einfach nicht, was cold calling ist und wie das funktioniert.
      in der preflop Runde wird zweimal gebettet, richtig? Und wir steigen nie in der zweiten Runde aus, auch wenn jemand nach uns raist, richtig?
      Was ist denn nun diesem Zusammenhang cold calling??


      2.check raise
      machen wir einen check- raise nur, wenn der Turn aufgedeckt wird
      oder nur am River?? Ich dachte bisher nur am River.
      Wenn wir am River bei einer sehr guten Hand checken, dann gewinnen wir doch nichts dazu, wenn keiner mehr callt. Sondern alles wird aufgedeckt und ich gewinne meinen Straight..
      Wenn ich calle dann werden wahrscheinlich die andern auch callen und ich gewinne noch etwas.

      3. Was ist eine 3-bet? Kann ich doch garnicht machen bei fixed limit. Ich kann doch nur callen, raisen und folden.


      Bitte erklärt das mal ganz superdeutlich! Danke im voraus für die Mühe!
  • 6 Antworten
    • diller
      diller
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 996
      Original von nobi
      1.coldcalling
      - ich versteh einfach nicht, was cold calling ist und wie das funktioniert.
      in der preflop Runde wird zweimal gebettet, richtig? Und wir steigen nie in der zweiten Runde aus, auch wenn jemand nach uns raist, richtig?
      Was ist denn nun diesem Zusammenhang cold calling??
      Ein Spieler callt preflop, ein weiterer raist.
      Wenn Du jetzt diesen Raise callt, ist das ein cold call.
      Ist nicht nur auf Preflop beschränkt.

      Zum Raise nach Dir aus dem SHC-Artikel:
      (i) Wird hinter euch einmal geraist, so callt ihr diesen Raise immer.

      ii) Wird hinter euch zweimal geraised, so behandelt ihr diesen Raise genauso wie einen einfachen Raise vor euch in late Position. Hierbei werden dann aber ggf. die SB und BB als aktive Spieler mitgezählt, wenn sie nicht ausgestiegen sind. Somit können Cap Hände und Hände mit einem / in der late Position-Spalte ggf. gespielt werden.

      iii) Wird hinter euch dreimal geraist, können nur noch Cap Hände gespielt werden.


      Original von nobi
      2.check raise
      machen wir einen check- raise nur, wenn der Turn aufgedeckt wird
      oder nur am River?? Ich dachte bisher nur am River.
      Wenn wir am River bei einer sehr guten Hand checken, dann gewinnen wir doch nichts dazu, wenn keiner mehr callt. Sondern alles wird aufgedeckt und ich gewinne meinen Straight..
      Wenn ich calle dann werden wahrscheinlich die andern auch callen und ich gewinne noch etwas.
      Ein check/raise kann auf allen drei Straßen vom Flop bis River gemacht werden.
      Wenn Du z.B. zuerst am Flop agieren musst und einen Flush-Draw hast und es sind noch viele dabei, dann checkst Du erst, damit irgendeiner bettet, alle callen und Du dann raisest, weil dann die Caller auch Dein Raise noch mitmachen und so machst Du den Pot richtig groß.

      Am River macht man nur selten einen check/raise. Du muß Dir ziemlich sicher sein, daß Dein Gegner, wenn Du nur checkst, callen wird. Wenn er bis dahin immer geraist hat oder Du nur check/call gespielt hast und er nach Deiner Meinung nach eine made Hand hat.

      Original von nobi
      3. Was ist eine 3-bet? Kann ich doch garnicht machen bei fixed limit. Ich kann doch nur callen, raisen und folden.
      Wenn ein Spieler bettet, ein weiterer raised und Du dann dran bist: dann kannst Du cold-callen oder Re-Raisen also eine 3bet machen.
      Oder Du bettest und Dein Gegner raist. Dann muß Du sei Raise noch mal callen oder kannst ihn 3betten.

      Grüße
      diller
    • nobi
      nobi
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2006 Beiträge: 792
      danke
      irgendwo im Anfängerartikel stand dass cold-callen schlecht sei.
      Was meinen die denn?
      Was soll ich denn machen ich muss doch callen, um drin zu bleiben?
      Wir folden doch nie in Preflop oder, wenn wir uns entschieden haben die Hand zu spielen, nur evtl. wenn dreimal vor mir geraist wird oder?
    • diller
      diller
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 996
      Original von nobi
      danke
      irgendwo im Anfängerartikel stand dass cold-callen schlecht sei.
      Was meinen die denn?
      Was soll ich denn machen ich muss doch callen, um drin zu bleiben?
      Du musst halte eine starke made Hand oder einen starken Draw haben, um dann noch mitzugehen.
      Konkret rechnest Du über die outs und pot/odds Berechnung, ob Du diese 2bet noch callen kannst. Das ist z.B. bei einem Flushdraw der Fall, wenn der Pot schon groß ist.
      Mit einem cold call bleiben die Spieler noch alle in der Hand. Ein Ziel ist es bei einer made Hand, die Anzahl Gegner zu reduzieren, daher ist, wenn die pot/odds stimmen, in so einem Fall bei einer starken made Hand auch eher eine 3bet sinnvoll.
      Wenn Du einen cold Caller in der Hand hast, kannst Du ihn auf einen Draw (Flush oder Straight) oder eine sehr starke Made Hand setzen 2pair oder Set.

      Original von nobi
      Wir folden doch nie in Preflop oder, wenn wir uns entschieden haben die Hand zu spielen, nur evtl. wenn dreimal vor mir geraist wird oder?
      Nein, so einfach ist das ja nicht.
      Wir spielen generell Hände, die einen positiven Erwartungswert haben.
      Ein kleines Pocket Pair spielen wir z.B. in middle oder late Position nur, wenn schon mind. 3 Spieler in der Hand sind und noch kein Raise erfolgte. Nur dann ist gewährleistet, daß genug Spieler in der Hand sind, wenn Du Dein Set am Flop triffst. Dann wird der Pot groß genug, daß Dein Einsatz preflop sich lohnt. Du wirfst ja ein kleines Pocket Pair am Flop direkt weg, wenn Du das Set nicht triffst (kommt jedes 8. Mal).
      Wenn ein Raise in so einem Fall nach Dir kommt und alle dieses nur noch callen, stimmt der Pot immer noch im Verhältnis zu Deinem doppelten Einsatz.
      Wenn aber 2 oder 3 Raises kommen, sind nur noch wenige in der Hand und Du hast einen hohen Einsatz gemacht. Das Verhältnis möglicher Gewinn zum Einsatz stimmt dann nicht mehr.
      Dieses Verhältnis wurde für alle Karten berechnet und daraus resultiert das SHC. Hinzu kommen noch andere Aspekte.

      Grüße
      diller
    • nobi
      nobi
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2006 Beiträge: 792
      bin verwirrt, bring es mal auf den Punkt.


      ich spiele natürlich stur nach SHC. In welchen Fällen muss ich in der zweiten
      PreFlop Runde aussteigen, wenn ich z.B. 44 oder low pair gebettet habe?
      OOder wann muss ich schon vor dem Flop aussteigen,(also nach der ersten Bet und vor Aufdecken des Flops) obwohl ich nach SHC die Hand spielen darf?
      Bitte gib mal ein Beispiel ich bin nämlich noch n i e ausgestiegen und hab schon 2500 raked hands gespielt! (Bin auf 56$, also 6$ plus, nur zur Info)
      Hab ich etwa dauernd falsch gespielt?
    • diller
      diller
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 996
      Hast Du denn den Artikel, in dem das SHC als Link vorkommt, auch gelesen?
      Hast Du die Einträge vor und nach dem / verstanden, also z.B. Raise 0 / Call 3 für Pocket 99-77 in Middle Position?

      OB Du preflop eine 2. Runde drehst, ist nicht primär wichtig, sondern ob in diesem Fall nur ein Raise erfolgte, bis Du wieder dran bist, oder Raise und noch ein Reraise oder sogar gecapt wurde.

      Nehmen wir Hole Hand 44 an. In Middle Position steht im SHC Call 1 / Call 3.
      Es muß also mind. 1 Caller vor Dir eingestiegen sein (bei Call mind. bei Raise max., steht im Artikel).
      Wurde dagegen vor Dir schon geraist, wird der hintere Eintrag, also Call 3 genommen. Es müssen vor Dir 3 Leute in der Hand sein und mit Raise ist nur das einfache Raise gemeint, nicht auch einer mit Reraise.

      Nehmen wir an, Du hast 3 Caller (Preflop auch Limper genannt) vor Dir gehabt. Dann kannst Du callen.

      Wenn hinter Dir geraist (aber ohne Reraise) wird, callst Du diesen auch.
      Wird allerdings hinter Dir geraist und noch reraist (also 3bet), dann gilt gemät SHC-Erklärung auf Seite 4, Zitat:
      "ii) Wird hinter euch zweimal geraised, so behandelt ihr diesen Raise genauso wie einen einfachen Raise vor euch in late Position. Hierbei werden dann aber ggf. die SB und BB als aktive Spieler mitgezählt, wenn sie nicht ausgestiegen sind. Somit können Cap Hände und Hände mit einem / in der late Position-Spalte ggf. gespielt werden.
      "
      dann gilt im SHC der Eintrag Call 2 / Call 3, hier also Call 3, es müssen also mind. 3 Leute außer Dir dabei sein.

      Anderes Beispiel: Du bist in Late Position, vor Dir sind 3 Leute drin, Du hast J9s. Gemäß SHC "Call 2". Du gehst mit.
      Ein Raise (ohne Reraises) hinter Dir gehst Du auf jeden Fall mit.
      Ein Raise und Reraise bedeutet, Du spielst als wärst Du in Late Position und es wurde vor Dir geraist. Du hast aber keinen Eintrag für Raises in diesem Fall, also foldest Du diesmal.

      Wenn es noch nicht klar ist, les Dir unbedingt den ganzen Artikel vom SHC noch mal durch: Starting Hands

      Der Punkt, ob Du nach Raises und Reraises nach Dir weiter in der Hand bleibst, ist dort auf der Seite 4 beschrieben.

      Grüße
      diller
    • nobi
      nobi
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2006 Beiträge: 792
      vielen Dank für die Mühe, alles zu erklären, ich hab es jetzt endlich kapiert.
      Bin zwar vorher bei 3 bet nie ausgestiegen, weil ich gar nicht richtig in der zweiten Runde hingeschaut habe aber werde jetzt dran arbeiten, um besser zu werden..

      Vielen Dank