Minraise bei Sngs

  • 3 Antworten
    • Raindance86
      Raindance86
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 5.410
      Grundlegend ändert sich daran nicht viel. Minraises sollten vorerst als Schwäche interpretiert werden. Es gibt jedoch auch Ausnahmen - darunter fallen z.B. spezielle Reads (Notes) auf einen Gegner; fehlende Fold Equity, wenn du in der PoF Phase bist und eine marginale Hand hälst, mit der du nur die Blinds einsammeln willst oder wenn es nach einem Minraiser mehrerere Caller gibt und du beispielsweise mit AJ+ KQ+ normalerweise reraisen würdest, damit aber unvorteilhafterweise einen großen Pot aufbaust.
    • Inkog
      Inkog
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2008 Beiträge: 844
      Bei der Gelegenheit wollt ich mal was ansprechen:
      Ich habe jetzt schon sehr oft erlebt, dass Karten wie AA oder KK gelimpt oder geminraised werden um bis zum turn hin zu trappen. (bei den 2+0.25 BI sng´s)
      So wurde ich vorhin erst mit toppair + gutem Kicker natürlich zerlegt in später phase.
      Wirklich vorhersehen kann man das ja nicht, muss man sich damit abfinden manchmal in sowas zu laufen?
    • locasdf
      locasdf
      Black
      Dabei seit: 07.06.2008 Beiträge: 6.505
      ja, teilweise kann man nix machen.
      wenn der gegner bisher irgendwie jede brauchbare hand geraist hat und dann auf einmal fuer 1/3 seines stacks reinlimpt, kann man schon misstrauisch werden. ich pushe dann halt wesentlich tighter.