[Guide] XP/Vista konfigurieren und aufsetzten

    • trixz111
      trixz111
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 902
      Mit diesem Guide möchte ich euch zeigen wie man sich ein eigenes Windows XP oder Vista konfiguriert und aufsetzt.

      Das Ganze wird mit Hilfe von dem Tool nLite realisiert, welches ihr euch HIER runterladen könnt (als Installer oder Archiv). Für Vista benötigt ihr vLite - Download.

      Hier biete ich euch meine Presets für XP und Vista an. Mit meinen Presets seid ihr bei Punkt 2, dem Importieren des Presets, quasi schon fertig und müsst nur noch das ISO erstellen. Wenn ihr wollt könnt ihr nochmal alles durchschauen und Änderungen vornehmen. Ich habe meine Presets noch ein wenig verändert, damit es Public zu keinen Problemen kommt.
      Wichtig: Zu Vista und dem vLite-Preset der kleine Hinweis: Auf der Standard-Vista-DVD befinden sich alle Versionen und es wird anhand der Lizenz die erworbene ausgewählt. Mit vLite kann ausgewählt werden, welche Version konfiguriert und anschließend auf dem Image landen soll. Mein Preset ist für Vista Home Premium angepasst.

      Die beiden Dateien des Presets einfach in das entsprechende Verzeichnis kopieren (\nLite-1.4.8\Presets).

      Die beiden Tools sind identisch, daher erkläre ich es anhand von nLite.

      Punkt 1:
      Nachdem ihr es installiert/entpackt und ausgeführt habt müsst ihr zuerst die Sprache wählen. Anschließend werdet ihr aufgefordert den Pfad zu den Windows-Installationsdateien anzugeben. Dazu kopiert ihr die XP-CD in ein Verzeichnis eurer Wahl und gebt diesen in nLite an und klickt auf "weiter".

      Bei mir auf dem Screenshot handelt es sich schon um eine Service Pack 3-Version. Bei euch wird es sich wahrscheinlich um eine SP2 oder sogar ältere Version handen.

      Punkt 2:
      Im nächsten Schritt könnt ihr schon vorhandene Presets laden.


      Punkt 3:
      Auf dieser Übersicht seht ihr, was alles geändert werden kann. Wenn ein Service Pack integriert werden soll, muss der Punkt "Servicepack" aktiviert werden und mit einem Klick auf weiter das Verzeichnis des SP3 angegeben werden. SP3 Download


      Punkt 4:
      Das geladene Preset ist schon konfiguriert und man kann nun mit weiter alles bis zur Fertigstellung überspringen. Wenn ihr wollt könnt ihr an dem Preset noch Änderungen vornehmen.

      Als Zwischenpunkt kann man noch den Punkt "Unbeaufsichtigte Installation" erwähnen. Diesen kann ich nicht vorkonfigurieren, da nur ihr eure Lizenzen habt. Unter dem Tab "Allgemein" kann man diesen einfach eintragen.

      Im Tab "Benutzer" kann mit einem Klick auf den Benutzer "User" noch der Name verändert werden. Standardmäßig ist nur der Administrator und der Gast vorhanden. Für einen sicheren Betrieb rate ich "User" umzubenennen und diesen für den normalen Gebrauch von Windows zu benutzen. Dies ist natürlich keine Pflicht, lediglich ein Tipp. Wenn man unter dem Admin arbeitet und auch weiter arbeiten will, kann man "User" einfach entfernen.

      Punkt 5:
      Wenn das nun alles erledigt ist, kann das Image erzeugt werden.

      Und Fertig.


      Punkt 6:
      Im folgenden Fenster nun die Iso erstellen, die brennen könnt und eurer Windows ist fertig =)


      Das Windows XP Image wird mit meinem Preset um knapp 300mb reduziert inkl dem SP3.
      Das Vista Image ist nach der vLite-Kur 1,09GB groß.

      Verbesseungen, Fehler, etc. könnt ihr posten, jedoch lasst Rechtschreibung/Grammatik bei euch =)

      david
  • 12 Antworten
    • Vinyladdict
      Vinyladdict
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 4.865
      ich hab das öfter schon probiert aber das mit den treibern nie so richtig hinbekommen :(

      achja und dein link zu den presets funzt nicht^^
    • trixz111
      trixz111
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 902
      ist gefixt. was genau mit den treibern bekommste nicht hin?
    • RandomNickname
      RandomNickname
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2008 Beiträge: 2.046
      Ich hab mal ne Frage, wie kann man sehen was schon "mitinstalliert" wird ? Gibt's da irgend ne Textdatei oder so?
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970



      - sry...welch´ ironie -> "sicherer und schneller"....rofl....durch was denn genau ?

      - warum muss man denn so etwas haben/machen ? es reicht doch vollkommen aus, das OS einmalig
      zu installieren - oder nicht ?

      - und sauber ?...heisst das, das die original Vista-Disk bzw. installation nicht "sauber" ist ?
    • rsmk
      rsmk
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 622
      Original von Zweery



      - sry...welch´ ironie -> "sicherer und schneller"....rofl....durch was denn genau ?

      - warum muss man denn so etwas haben/machen ? es reicht doch vollkommen aus, das OS einmalig
      zu installieren - oder nicht ?

      - und sauber ?...heisst das, das die original Vista-Disk bzw. installation nicht "sauber" ist ?
      wtf.. i lol'd hard! nice zweery, das ist mir bsiher noch gar nicht aufgefallen :D
    • trixz111
      trixz111
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 902
      ganz einfach. es wird jeglicher müll aus der installation entfernt, der sich negativ auf die sicherheit auswirkt. geh die optionen und änderungen des presets doch einfach mal durch.

      also sauber im sinne von:

      nach einer normalen vista installation ist das windows-verzeichnis ~7gb groß. und dabei muss gesagt werden, dass es keine negativen beeinträchtigungen hat ;)

      ganz ehrlcih zwery das hat letzte zeit nachgelassen und mir war dein gelaber von "vernünftiges system" egal da eh kein schwein auf dich hört und auf mac os umsteigt. außerdem hast du sowas von kein plan von windows und machst es einfach nur schlecht. wenn du ein normal-installiertes xp nutzt, dann ist klar warum du nur rumheulst. man kann noch einiges aus xp/vista rausholen.. natürlich ist kein os perfekt, jedoch gebe ich leuten, die xp/vista nutzen die möglichkeit windows ein klein wenig zu "tunen".
    • rsmk
      rsmk
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 622
      Original von trixz111
      ganz ehrlcih zwery das hat letzte zeit nachgelassen und mir war dein gelaber von "vernünftiges system" egal da eh kein schwein auf dich hört und auf mac os umsteigt. außerdem hast du sowas von kein plan von windows und machst es einfach nur schlecht. wenn du ein normal-installiertes xp nutzt, dann ist klar warum du nur rumheulst. man kann noch einiges aus xp/vista rausholen.. natürlich ist kein os perfekt, jedoch gebe ich leuten, die xp/vista nutzen die möglichkeit windows ein klein wenig zu "tunen".

      wtf... ich glaube kaum das hier jemand versucht andere dazu zu bringen auf mac umzusteigen oder so

      und das problem ist, das man bei nem fertig installierten mac os einfach nichts mehr einstellen und rumwerkeln muss, weil es ziemilch gut abgestimmt ist.
      Bei Windows würde ich NIE auf die idee kommen das fertig installierte system unberührt zu lassen. Von Vista mal ganz abgesehen

      Des weiteren glaube ich sehr wohl das zweery ahnung hat und "einfach nur schlecht machen" klingt ziemlich nach kindergartenniveau...

      wieso sollte jemand grundsätzlich etwas "schlecht machen" wenn er einfach nur der ansicht ist das es bessere/einfachere/schnellere lösungen gibt.

      Ob nun jemand diese ansicht teilt muss jeder für sich selbst entscheiden, wir geben hier tipps und ratschläge und keine "must use" anleitungen
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970
      Original von trixz111
      ganz einfach. es wird jeglicher müll aus der installation entfernt, der sich negativ auf die sicherheit auswirkt. geh die optionen und änderungen des presets doch einfach mal durch.

      aha....demzufolge müsste man jedoch windows kompl. entfernen, da das ursächliche Problem in seiner Architektur liegt.
      -> fehlende Benutzerkonten-Steuerung, RPC-Calls, monolithischer Aufbau (keine Schichten)...etc.
      -> Die Vermischung von Programmen untereinander und mit dem System. Ein Fehler in einem Programm wirkt sich auf andere Programme und das gesamte System aus.
      -> Diesen Architekturfehler (ursächlich für 99% aller Angriffe) hat Microsoft, im Rahmen des "Browser-Krieges" 2002 vor Gericht selbst (!) bewiesen.
      Bekanntestes Beispiel für die Nicht-Trennung von Programmen und System ist der Internet Explorer, der so tief mit Windows "verdrahtet" wurde, daß er inzwischen untrennbar damit verbunden ist. Ein Windows ohne diesen Webbrowser ist eine Sonderanfertigung !.


      also sauber im sinne von:
      BILD
      nach einer normalen vista installation ist das windows-verzeichnis ~7gb groß. und dabei muss gesagt werden, dass es keine negativen beeinträchtigungen hat ;)

      Nur weil die Installation kleiner ist, bedeutet dies nicht gleich sauber. Letzendlich bestätigt dies nur die "Blumenkohlentwicklung" von Vista. Wenn man ein OS mit einem entsprechenden Umfang bzw. Funktionalität kauft/anbietet/installiert und nachher 50% dessen wieder löschen "muss", stellt sich die Frage nach dem Sinn der Installation eines solchen.

      Ganz ehrlcih zwery das hat letzte zeit nachgelassen und mir war dein gelaber von "vernünftiges system" egal da eh kein schwein auf dich hört und auf mac os umsteigt. außerdem hast du sowas von kein plan von windows und machst es einfach nur schlecht. wenn du ein normal-installiertes xp nutzt, dann ist klar warum du nur rumheulst. man kann noch einiges aus xp/vista rausholen.. natürlich ist kein os perfekt, jedoch gebe ich leuten, die xp/vista nutzen die möglichkeit windows ein klein wenig zu "tunen".

      Damit wir uns nicht (immer wieder) falsch verstehen:
      Ich nutze Windows seit über 20 jahren - also bereits zu einem Zeitpunkt wo du (wahrscheinlich) noch "flüssig" warst...:-)...so far

      Nein - ich heule nicht rum weil ich XP nutze - ganz im gegenteil;
      XP ist zwischenzeitlich ein recht gutes und stabiles OS geworden, welches nach wie vor immer noch anfällig für Schadsoftware ist.
      Ich nutze es nach wie vor für die pokersoftware - jedoch ausschließlich in einer virtuellen Umgebung (VM) und gestartet wird es aus einem Snapshot.

      Nein....es muss nicht OSX sein, es gibt Alternativen -> Linux/Ubuntu etc. in Kombination mit einer VM.

      P.S.: ....vorab: es ist keinesfalls persönlich gemeint

      Ich habe mich hier nur deswegen eingeklinkt, weil das Topic "schneller, sicherer (!) und sauber" lautet.

      Keines der 3 Punkte wird hierdurch imo erfüllt.
      Letzendlich ermöglicht dieses nur ein schnellere(s) "Neuaufsetzen" bzw. Neuinstallation eines schlankeren Systems...
      ....nicht mehr und nicht weniger.

      Ich finde nur nicht i.O., etwaigen PC-Noobs eine Sicherheit o.ä. vorzugaukeln,
      die tatsächlich nicht real existent ist.
      Das es definitiv so ist, zeigen die zahlreiche Threads in den letzten Tagen hier im Forum.

      @andere Leser:
      Wenn meine Ausführungen falsch sind oder nicht den realen Tatsachen (!) entsprechen, so Bitte ich um entsprechenden Hinweis;
      es wird von mir umgehend korrigiert und richtig gestellt.
    • trixz111
      trixz111
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 902
      puh ja ok argument mit dem topic ich änder es und zwar so dass es ein "pc-noob" versteht ;)
      ich gebe zu ich hab ein klein wenig überreagiert ... das hat sich so ein bisschen gestapelt, denn ich pers. habe einen hass gegenüber apple aber das ist nicht das thema :P und ich weiß dass du windows benutzt, hab es in einem anderem post schon mal gelesen, hab ja auch erwähnt. muss mich im allgemeinen dafür entschuldigen. du willst den leuten ja auch nur helfen ;)
      btw flüssig war ich zwar noch nicht aber fast :P

      also wie gesagt überreagiert, sry@
    • rsmk
      rsmk
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 622
      Original von trixz111
      puh ja ok argument mit dem topic ich änder es und zwar so dass es ein "pc-noob" versteht ;)
      ich gebe zu ich hab ein klein wenig überreagiert ... das hat sich so ein bisschen gestapelt, denn ich pers. habe einen hass gegenüber apple aber das ist nicht das thema :P und ich weiß dass du windows benutzt, hab es in einem anderem post schon mal gelesen, hab ja auch erwähnt. muss mich im allgemeinen dafür entschuldigen. du willst den leuten ja auch nur helfen ;)
      btw flüssig war ich zwar noch nicht aber fast :P

      also wie gesagt überreagiert, sry@
      ey np np :)

      und du bist nicht der einzige den ich kenne der einen hass gegenüber apple empfindet, ich finde paar sachen von denen ganz toll, aber nicht alles

      das problem ist nur das man so was bei hilfestellung erstmal aussen vor lassen sollte, da man ja prinzipiell helfen will, danach kann man sich damit eher befassen

      wenn ich überlege was ich diesbezüglich schon aller erlebt habe, hehe

      kein grund zur entschuldigung, alles easy :P
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.527
      >und das problem ist, das man bei nem fertig installierten mac os einfach >nichts mehr einstellen und rumwerkeln muss, weil es ziemilch gut >abgestimmt ist.

      Da hast Du aber noch nie mit einem MacOSX gearbeitet. Der Wartungsaufwand zu WinXP ist beim professionellen Arbeiten schlichtweg idendtisch. Patches, Fehlerdiagnose, updates, alles das gleiche.

      CMB
    • rsmk
      rsmk
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 622
      ehh moment mal, es geht hier darum, das nach der installation bei mac so was wie xp-antispy oder solche tools (bzw einstellungen) nicht von nöten sind (meiner meinung nach)

      hab nie behauptet das in sachen update oder patches mac anders ist!