Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Was ist "gängiges Staking-Vorgehen" für MTTs??? Rechnung inside

    • Chripo
      Chripo
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2006 Beiträge: 508
      Wie oben beschrieben würd ich mich mal interessieren, wie ein "gängiges" Staking bei MTTs aussieht.

      Läßt man sich 100% staken? Und wenn ja, wie dann Gewinn/Verlust-Aufteilung?
      Denk eher an son ne 50/50 - 70/30 - Geschichten.

      Wäre großartig, wenn jmd. zb. für ein 1000€ Turnier mal Möglichkeiten der entsprechenden Fälle mit Zahlen unterlegt einer für beide Seiten fairen Lösung aufzeigen könnte...
      Die Cash-Höhe spielt ja keine Rolle, oder?!

      50% ich, 50% stake
      1a) --> bei OOM
      1b) --> bei ITM

      70% ich, 30% stake
      2a) --> bei OOM
      2b) --> bei ITM

      Horror hat doch zb. auch mal Anteile verkauft, ist bekannt, wie dort Gewinne/Verluste behandelt werden?
      Ist es üblich, dass Staker bei OOM nix und bei ITM Stakesumme + x% am Gewinn erhält? Ist x identisch mit Stakeanteil (dh. im 2. Beispiel 30%)?

      Beispielrechnungen für 70-30 staking:

      Einsatz: 1000€
      Gewinn: 3000€
      Staking-Auszahlung: 300€ (Stake-Einsatz) + 30% * 2000€ = 900€

      Einsatz: 1000€
      Gewinn: 0€
      Staking-Auszahlung: 0€

      Wenn man den Staker im Verlustfall etwas zurückerstattet kommt es ja eigentlich aufs Gleiche hinaus als ob der Staking-Anteil kleiner wäre...
      Oder sagt man einfach (Gewinn%) > (Staking%) um das Risiko des Stakers zu lindern?
      Will wie gesagt keine Methode, die eine Partei besser stellt, sondern eine faire Zwischenlösung, die für beide Seiten eine win-win-Situation darstellt (für mich, weil ich das Turnier ohne Stake nicht spielen würde und die Gegenpartei, weil sie davon finanziell profitiert)...
  • 2 Antworten