Push aus dem SB und SAGE

    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      Hallo, da ich hauptsächlich SnGs spiele, habe ich mich inzwischen mit dem SAGE-System beschäftigt und mit einem artikel, der darlegt, warum man mit weniger als 12BB any2 aus dem SB pushen kann, wenn man 1st in ist. Beides war für sich logisch und nachvollziehbar.

      Aber sie widersprechen sich. Wenn ich alles aus dem SB pushen kann, selbst wenn mein Gegner weiß, daß ich das tue, warum pushed man dann nicht alles im HU, sondern erst ab einer gewissen Handstärke? Wo ist der Unterschied in diesen Situationen?

      Eine andere Frage zu SAGE? Wenn ich im BB sitze und der SB nicht allin geht, sondern nur raised (nicht completed), kann ich das als allin werten und nach der SAGE-Tabelle repushen? Oder gibt es in der Situation noch andere Dinge zu beachten?

      edit: http://www.tightpoker.com/tournaments/theorem_blind_stealing.html
      das ist der Artikel zu dem any2 SB-push
  • 4 Antworten
    • skibbel
      skibbel
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.874
      Im HU ist die Calling Range häufig deutlich höher, besonders wenn man ein paar mal hintereinander gepusht hat, so das ein Any 2 Push nicht +EV sein muss.

      Wirst du im Hu geraised kannst du bei unter 10BB (bei beiden) nach SAGE System All-In gehen. Manchmal bietet sich auch Stop&Go an.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      beim any2-push aus dem SB ist die callingrange des gegners egal. im artikel wird ja aufgezeigt, daß der push auch +EV ist, wenn der gegner zu 65% called. und dann sind wir ja nichtmal unbedingt underdog. deshalb kann die höhere callingrange des gegners beim HU nicht entscheidend sein.
    • TMMG
      TMMG
      Gold
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 352
      Also im HU pusht man nach dem SAGE System eigentlich nur any2, wenn der Small Stack ein Ratio von 1 hat. Bei allen anderen Ratios ist die Handrange zum pushen etwas eingeschränkter.
      Sollte der Gegner eine höhere Callingrange haben, so ist seine Edge WENN er uns callt deutlich niedriger als bei einem tighten spieler...vom tighten Spieler wiederum bekommen wir zwar mehr blinds, sollte er callen, liegen wir dafür meistens weit hinten. Aus diesem Grund ist es völlig egal, wie loose oder tight dein Gegner ist, sobald einer von euch beiden unter 10BB ist.
    • TMMG
      TMMG
      Gold
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 352
      delete me, im stupid!